Blogparade: 10 unbekannte oder unbeliebte Lieblingsfilme

Mit einer Blogparade der Singenden Lehrerin starte ich in die neue Woche. Das Thema finde ich nämlich super und deswegen musste ich, trotz Stress einfach teilnehmen. Da ich sowieso gerade auf etwas warte und daher nicht weiterarbeiten kann, bietet es sich an, diese Zeit mit Bloggen zu verbringen, oder?

Ich möchte ganz kurz die Gelegenheit nutzen, um noch mal auf meine eigene Blogparade aufmerksam zu machen: Wie würde dein eigener Film aussehen? Welche Schauspieler, welchen Regisseur und welchen Soundtrack würdest du einsetzen? Und, klar, worum geht es überhaupt? Ich würde mich freuen, wenn ihr bis zum 31.Mai noch teilnehmt 🙂

Das Motto der Blogparade der Singenden Lehrerin aber lautet: Gegen den Strom – 10 unbekannte oder unbeliebte Lieblingsfilme. Das war für mich gar nicht so einfach, weil ich glaube, dass ich doch recht viele Mainstream-Filme sehe, die fast jeder kennt. Aber ich habe mal meine Filmlisten durchforstet und ja, ich habe dann gecheckt, welche Filme auf Letterboxd wenige Leute gesehen haben. Und so ist meine folgende Liste von Filmen entstanden, die nur wenige kennen oder die nicht so beliebt sind.

Weiterlesen

[Neue Serie] The Art of More – Tödliche Gier

Werbung | Sponsored Post

Christian Cooke (bekannt aus Serien wie Witches of East End oder Magic City) spielt den Aufsteiger Graham Connor. Der hat einst als Schmuggler und Hochstapler begonnen und arbeitet nun beim Auktionshaus Parke-Mason. Seine düstere Vergangenheit will er aber nicht ruhen lassen – mit seinen alten Kontakten und kriminellen Netzwerken will er sich in der Welt der Reichen und Schönen einen Namen machen, sich seinen Platz erkämpfen. Doch nicht nur diese zwielichtigen Kumpanen aus der Vergangenheit könnten ihm Schwierigkeiten bereiten – auch seine Konkurrentin Roxanna (Kate Bosworth, bekannt aus Still Alice, 21 u.a.) könnte ihm im Weg stehen.


Originaltitel: The Art of More
Deutschsprachige Erstausstrahlung: 9.05.2016
Verfügbar auf: 13th Street
FSK: 12
Laufzeit: 10 Folgen à 42 Minuten
IMDB-Wertung: 5,7/10 (Stand: 18.05.2016)

Genre: Drama
Idee: Gardner Stern, Chuck Rose

Darsteller: Dennis Quaid, Kate Bosworth, Christian Cooke, Cary Elwes u.a.


In der neuen Serie ‚The Art of More – Tödliche Gier‘ werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der renommiertesten Auktionshäuser New Yorks. Doch hier geht es nicht nur um Kunst, Versteigerungen und eine Menge Geld – nein, es geht auch um Kriminalität, Betrug, Manipulation und Mord. Die Serie verspricht Spannung im Hochglanzformat.

Weiterlesen

4 Dinge, die ich euch erzählen möchte. Nummer 4 hat mich umgehauen!

Kurz und schmerzlos, hier ein paar Dinge, die ich schnell loswerden möchte.

1. Hier ist es momentan sehr ruhig und das wird auch noch ein wenig so bleiben. Ich befinde mich in der letzten Phase für meine Masterarbeit und kann es mir gerade einfach nicht erlauben, zu viel Zeit aufs Bloggen oder so etwas zu verwenden. Auch das Lesen und Kommentieren bei euch bleibt daher ein bisschen auf der Strecke. Wir lesen uns dann im Juni 🙂

2. Die Abstimmung zum Movie of the Month im März ist abgeschlossen. Gewonnen hat, mit 62.5 % der Stimmen, Zoomania. Stimmt jetzt ab für euren liebsten Film im April 🙂 Hier oder in der Sidebar.<

Bin gespannt, obwohl ich denke, dass „Civil War“ der klare Favorit ist 😉

Weiterlesen

[Kino] The Jungle Book

Der kleine Menschenjunge Mogli wächst im Dschungel auf und wird von Wölfen großgezogen. Doch das sehen nicht alle tierischen Bewohner gerne: der Tiger Shir Khan verachtet die Menschen und droht damit, Mogli zu töten, sollte der Junge nicht bald aus dem Dschungel verschwunden sein. Um sein Rudel zu schützen, beschließt Mogli, fortzugehen und im Menschendorf zu leben. Sein Freund Baghira, der Panther, begleitet ihn auf seinem Weg. Doch die beiden werden getrennt und so irrt Mogli alleine durch den Dschungel, wo er nicht nur auf Elefantenherden und die Schlange Kaa trifft, sondern auch auf den Affenkönig Louie den Bären Balu. Mogli möchte den Dschungel nicht verlassen, aber Shir Khan ist noch immer hinter ihm her…



Originaltitel: The Jungle Book
Kinostart DE: 14.04.2016
FSK: 6
Laufzeit: 111 Minuten
Produktion: Walt Disney Pictures
IMDB-Wertung: 7,9/10 (Stand: 10.05.2016)

Regie: Jon Favreau

Darsteller/Synchronisation: Neel Sethi, Idris Elba, Ben Kingsley, Scarlett Johnasson, Bill Murray, Christopher Walken, Lupita Nyong’o uvm.


 Jon Favreaus Film orientiert sich viel deutlicher an den literarischen Vorlagen von Rudyard Kipling als der bekannte Zeichentrickfilm. Dadurch erhält The Jungle Book eine dunklere und realistischere Atmosphäre. Ob der Film tatsächlich auch für kleine Kinder geeignet ist, müssen die Eltern entscheiden – ich fand ihn an einigen Stellen doch recht düster. Mir jedoch hat dieser neue Look vom Dschungelbuch gefallen. Der Regisseur erzählt Moglis Abenteuer auf eine neue, spannende Weise und schafft damit einen Film, der gut neben dem Zeichentrickspaß bestehen kann. Ich empfehle den Film gerne weiter und vergebe 7.5/10 Punkte.


Die inspirierende Geschichte um den kleinen Mogli wird in die (mehr oder weniger) reale Welt verlagert und von Regisseur Jon Favreau neu interpretiert. Im Grunde bleibt die Geschichte aber die, die wir kennen: Der Tiger Shir Khan will Mogli, der bei den Wölfen aufgewachsen ist, töten. Deswegen beschließt Mogli, den Dschungel zu verlassen, obwohl er viel lieber seiner tierischen Familie bleiben würde.

Weiterlesen

Wie ticken Blogger

„Ich hab damit angefangen, weil es Spaß gemacht hat, aber jetzt ist es Arbeit.“

Von Oktober 2014 bis September 2015 habe ich mich im Rahmen einer Forschungsarbeit an der Ruhr Universität Bochum mit dem Thema Blogger und Blogs beschäftigt. Dabei habe ich untersucht, welche Motivation Blogger antreibt, ob sie das Bloggen als Arbeit betrachten und wie sich Arbeit/Bloggen/Freizeit verschieben und miteinander verschwimmen. Diese Ergebnisse teile ich in der Artikelreihe „Wie ticken Blogger?„.

Inhalt der Artikelreihe „Wie ticken Blogger?“
  1. Einleitung & Motivation: Informationen und Mehrwert
  2. Motivation: Kommunikation
  3. Motivation: Spaß und Selbstverwirklichung
  4. Motivation: Geld
  5. Ist Bloggen Arbeit oder Vergnügen?
  6. Entgrenzung von Arbeit und Leben: Wie wirkt sich Bloggen auf den Hauptberuf oder die Freizeit aus?
  7. Fazit / Überblick

Das Verständnis von Arbeit wandelt sich

Ein bekanntes Sprichwort lautet: „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen„. Diese Phrase macht bereits deutlich, dass Arbeit und Vergnügen als zwei Bereiche verstanden werden oder wurden, die gegensätzlich sind und sich gegenseitig ausschließen. Arbeit ist ungleich Vergnügen.

Weiterlesen

Seite 1 von 115

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén