Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

10 Gründe, um im Februar ins Kino zu gehen

Heute möchte ich euch einen kleinen Überblick geben, welche Filme im kommenden Monat in unseren Kinos starten und sich meiner Meinung nach lohnen könnte. Natürlich bilde ich mit den hier vorgestellten, zehn Filmen nicht die komplette Kinolandschaft ab. Ich wähle die Filme nach meinem persönlichen Geschmack und Interesse aus. Deswegen schaut doch auch auf anderen Blogs, zum Beispiel bei Nicole vorbei, um euch auch über andere Kinostarts im Februar zu informieren 🙂 Auffällig an meiner Auswahl könnte vielleicht sein, dass einige Filme dabei sind, die in den USA der 50er/60er Jahre spielen.

Kino Neustarts Februar 2017

oder: 10 Gründe, um im kommenden Monat ins Kino zu gehen…

1 | Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen

Start: 02.02.2017 | Regie: Theodore Melfi | Besetzung: Taraji P. Henson, Octavia Spencer, Janelle Monaé, Kevin Costner, Kirsten Dunst, Jim Parsons
Hidden Figures – nominiert für 3 Oscars (u.a. „Bester Film“) – erzählt die Geschichte der drei afroamerikanischen Frauen, die Ende der 1950er Jahre für die NASA tätig und maßgeblich am Mercury- und Apollo-Programm der Raumfahrtbehörde beteiligt waren. Ihre lange unerzählte Geschichte schafft es mit diesem Film auf die große Leinwand.


2 | Den Sternen so nah

Start: 09.02.2017 | Regie: Peter Chelsom | Besetzung: Asa Butterfield, Britt Robertson, Carla Gugino, Gary Oldman | Originaltitel: The Space between us
Gardner und Tulsa lernen sich online kennen und entwickeln bald mehr als nur freundschaftliche Gefühle füreinander. Es gibt nur einen Haken an der Sache: Gardner lebt auf dem Mars. Seine Mutter war Astronautin, hat ihren Sohn auf dem Mars geboren und 16 Jahre lang hat Gardner den roten Planeten nicht verlassen.


3 | The LEGO Batman Movie

Start: 09.02.2017 | Regie: Chris McKay
Wir lieben Batman. Wir lieben LEGO. Wir werden LEGO Batman lieben. Einzelgänger Batman muss sich plötzlich nicht nur um den jungen Robin kümmern, sondern auch mit der Polizei zusammenarbeiten.


4 | Empörung

Start: 16.02.2017 | Regie: James Schamus | Besetzung: Logan Lerman, Sarah Gadon, Tracy Letts | Originaltitel: Indignation
Ohio 1951. Der jüdische Metzgerssohn Marcus geht als erster seiner Familie aufs College. Er fühlt sich fremd und einsam – die hübsche Olivia ist seine einzige Vertraute. Doch mit Olivia scheint etwas nicht zu stimmen – oder ist es Marcus, mit dem etwas nicht stimmt?


5 | Fences

Start: 16.02.2017 | Regie: Denzel Washington | Besetzung: Denzel Washington, Viola Davis, Stephen Henderson, Jovan Adepo
50er Jahre in Pittsburgh. Troy Maxson hält seine Familie als Müllmann über Wasser und bereut es, als Baseballspieler nie wirklich zu etwas gebracht zu haben. Sohn Cory möchte als Footballspieler erfolgreich werden, doch Troy projiziert seinen eigenen Misserfolg auf seinen Sohn und steht ihm damit im Weg. „Some people build fences to keep people out, and other people build fences to keep people in.“


6 | T2 Trainspotting

Start: 16.02.2017 | Regie: Danny Boyle | Besetzung: Ewan McGregor, Jonny Lee Miller, Ewen Bremner, Robert Carlyle
Nach 20 Jahren gibt es endlich ein Wiedersehen mit Renton, Sick Boy, Spud & Co. Ebenso wie der erste Teil basiert auch dieser Film auf einem Buch von Irvine Welsh („Porno“). Renton kehrt zurück nach Leith – und trifft diejenigen wieder, mit denen er damals im Drogenrausch einiges erlebt hat.


7 | A Cure for Wellness

Start: 23.02.2017 | Regie: Gore Verbinski | Besetzung: Dane DeHaan, Mia Goth, Jason Isaacs
Ein Thriller (oder doch schon ein Horrorfilm?), dessen Trailer eine bizarre Geschichte und vor allem beeindruckende Bilder verspricht. Lockhart begibt sich auf die Suche nach seinem Chef – in ein Wellnesshotel in den Schweizer Bergen, das ein paar düstere Geheimnisse zu verbergen scheint.


8 | Lion

Start: 23.02.2017 | Regie: Garth Davis | Besetzung: Dev Patel, Rooney Mara, Nicole Kidman
Basierend auf einer wahren Geschichte, sucht der aus Indien stammende Sunoo in diesem Film nach seiner Familie, von der er im Alter von 5 Jahren getrennt wurde, bevor er von einem australischen Paar adoptiert wurde. Der spannende und berührende Trailer deutet an, dass die 6 Oscarnominierungen durchaus berechtigt sein könnten.


9 | Loving

Start: 23.02.2017 | Regie: Jeff Nichols | Besetzung: Joel Edgerton, Ruth Negga, Marton Csokas, Nick Kroll, Michael Shannon
Virginia in den 50er Jahren. Richard und Mildred lernen sich kennen und lieben – doch heiraten oder auch nur ihre Liebe öffentlich zeigen dürfen sie nicht. Denn Richard ist weiß und Mildred ist schwarz. Ihre in Washington geschlossene Ehe ist in Virginia nichts wert und als ihnen Hass und Gewalt begegnen, ziehen sie vor Gericht, um für ihre Liebe zu kämpfen. Ruth Negga ist für die Rolle in dieser wahren Geschichte für einen Oscar nominiert.


10 | Worlds Apart

Start: 23.02.2017 | Regie: Christoforos Papakaliatis | Besetzung: J.K. Simmons, Minas Hatzisawas, Niki Vakali, Tawfeek Barhom, Andrea Osvart, Maria Kavoyianni | Originaltitel: Enas Allos Kosmos
Drei Generationen, drei Liebegeschichten: Vollkommen unabhängig voneinander treffen sich sechs Menschen und finden sich zu Paaren zusammen. Sie kommen aus der ganzen Welt, aus den unterschiedlichsten Schichten, und dennoch haben sie eines gemeinsam: sie sind alle in Athen und sie werden alle von den sozioökonomischen Umbrüchen im Land getroffen.


Welche Filme möchtet ihr im Februar  im Kino sehen? Welche Tipps habt ihr, die nicht auf meiner Liste stehen?

5 Kommentare

  1. Schöne Liste! Hidden Figures hab ich zufällig in der Sneak gesehen. Spannendes Thema und super Schauspieler. Meiner Meinung nach hatte der Film zwischenzeitlich aber auch ganz schöne Längen und war teilweise etwas anstrengend… Aber dennoch durchaus sehenswert!

  2. Eine tolle Liste, von der mich auch viele Filme total interessiert. Vom letzten hatte ich allerdings noch gar nichts gehört, aber den Inhalt finde ich absolut spannend und wichtig. Und auch von „Empörung“ habe ich noch nichts gehört, da hattest du mich aber bei Logan Lerman. Danke für die Tipps!

    „A Cure for Wellness“ möchte ich auch gern sehen – der Trailer gibt so gar nichts preis, daher könnte er echt überraschen. „Hidden Figures“ und „Fences“ stehen wegen des Inhalts auf meiner Liste, „Lion“ wegen Dev Patel 😛 Am dringendsten muss ich aber, ich gebe es zu, trotzdem „John Wick 2“ sehen, der ist auch schon fest eingeplant 😀

    Ich wünsche dir viele tolle Stunden im Kino!

  3. Salut, Katie.
    Beim Seitenblick auf die Starts des Monats könnte ich noch ‚The Girl With All The Gifts‘ anempfehlen. Im verzweifelten Tenor ähnlich angelegt wie seinerzeit ‚The Children Of Men‘ & mit dem zweiten, inneren Blick auf ein Zombie-Mädchen

    bonté

  4. „The Space between us“ klingt interessant. Ansonsten von deiner Liste: „A Cure for Wellness“ und natürlich „T2 Trainspotting“. Dafür muss ich aber vorweg nochmal einen Rewatch des Originals vornehmen, um wieder in the mood zu kommen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: