Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Auf diese Kinofilme freue ich mich 2016

Letztens habe ich euch schon erzählt, welche Kinofilme mir 2015 besonders gut oder eher weniger gefallen haben. Im Zuge dieses Jahresrückblicks wurde ich dann von meiner Lieblingssonne gefragt, ob ich auch noch darüber schreibe, welche Filme ich 2016 gerne sehen würde, weil sie das interessieren würde. Bei solchen Fragen werde ich ja immer ein bisschen rot. Jedes Mal, wenn jemand in die Kommentare schreibt „Kannst du mal über XY schreiben?“ fühle ich mich total komisch, weil ich es mir nicht vorstellen kann, dass tatsächlich jemand meine Meinung hören will 😀 Gut, so oft kommt das jetzt auch nicht vor, also krieg dich wieder ein, Margarete!

Wie dem auch sei. Das mit der Vorfreude auf Kinofilme in einem neuen Jahr ist bei mir immer so eine Sache. Während andere sich nämlich 5 bis 10 Perlen rauspicken, auf die sie sich im kommenden Jahr freuen, war maßhalten noch nie meine Stärke und bei mir stehen dann eben ganz schnell 53 Filme auf so einer Liste. Dass ich 53 Filme in einem Jahr im Kino sehe wird erst dann passieren, wenn ich im Lotto gewinne. Oder endlich einen festen, gut bezahlten Job habe, aber dann habe ich wahrscheinlich keine Zeit mehr ins Kino zu gehen. Diese Welt ist so ungerecht.

Äh, wo war ich? Achja, die Liste. Ich habe eine erstellt und zwar bei Letterboxd. Wie erwähnt, stehen 53 Filme auf dieser Liste, aber ich versuche mich jetzt mal am Riemen zu reißen und wirklich nur die Filme hier hervorzuheben, die ich wirklich ganz unbedingt sehen will.

  • Deadpool: Die Trailer zum Antihelden von Marvel sehen unfassbar unterhaltsam aus.
  • Batman v Superman: Dawn of Justice: Ich glaube zwar noch nicht, dass der Film besonders gut werden wird, aber angucken will ichs mir trotzdem. Mal gucken, was Ben Affleck mit Batman macht. Ich ahne nichts gutes…
  • Doctor Strange: Benedict Cumberbatch in ’nem Marvelfilm. Kann man sich durchaus mal angucken.
  • Suicide Squad: Diese Produktion von DC könnte recht interessant werden. Ein großes Plus ist Jared Leto als Joker, dem ich viel zutraue. Ein großes Minus ist Cara Delevingne – ich kann die einfach nicht leiden.
  • The First Avenger: Civil War: „Divided we fall“ – ich will das nicht, das Iron Man und der Captain sich kloppen, aber wenn sie’s schon machen, dann will ich auch dabei sein.
  • Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Als Potterhead saugt man ja traditionell alles auf, was man kriegen kann. Daher auch die Verfilmung des gleichnamigen Buches. Mit Eddie Redmayne in der Hauptrolle kann das ja auch eigentlich nur gut werden.
  • The Jungle Book: Eine Realverfilmung des Klassikers. Allein wegen der Aufmachung will ich es sehen, aber auch weil sich diese Version deutlich näher an der Literaturvorlage halten und damit recht düster werden soll.
  • The Legend of Tarzan: In dieser Realverfilmung kehrt der erwachsene Tarzan nach langer Zeit in den Dschungel zurück. Erstes Material sieht vielversprechend aus. Und Alexander Skarsgard ist Tarzan, muss man da noch viele Fragen stellen?
  • Ein ganzes halbes Jahr / Me before you: Der Weltbestseller von Jojo Moyes wird verfilmt. Obwohl ich von dem Roman gar nicht so begeistert war, freue ich mich auf die Verfilmung, weil ich a) Jojo Moyes Bücher insgesamt sehr mag; und b) Emilia Clarke gerne mag und ich mich darauf freue, sie wieder außerhalb von GoT zu sehen.
  • Snowden: Oliver Stone inszeniert die mittlerweile weltbekannte Geschichte um den „Whistleblower“ Edward Snowden. Der wird verkörpert von Joseph Gordon-Levitt. Gekauft.
  • Alle Farben des Lebens / About Ray: In dieser Transgender-Tragikkomödie geht es um Ray, der eigentlich als Ramona geboren wurde, sich aber als Mann fühlt und auch so leben will. Der Film zeigt die Situation von Ray und seiner Familie, der Trailer gefällt mir gut und mit einer Besetzung von Elle Fanning und Naomi Watts kann ja auch eigentlich nicht mehr viel schief gehen.
  • Demolition: Ein neuer Film mit Jake Gyllenhaal!!! Allein das würde mir ja schon reichen, um ins Kino zu gehen. Aber dann spielt auch noch Naomi Watts mit und Jean-Marc Vallée führt Regie. In diesem Drama hinterfragt Investmentbanker Davis nach dem Tod seiner Frau sein Leben und die Gesellschaft.
  • Freeheld: Der Film zeigt die wahre Geschichte von Laurel Hester und ihrer Lebenspartnerin Stacie Andree. Laurel ist an Lungenkrebs erkrankt und kämpft nun für die Rechte ihrer Frau, damit diese nach ihrem Tod abgesichert ist – so wie es bei Partnern einer heterosexuellen Ehe der Fall wäre. Mit Ellen Page und Julianne Moore erstklassig besetzt.
  • The Revenant: Das Drama mit Leonardo DiCaprio läuft ja aktuell bereits in unseren Kinos und ich möchte den Film unbedingt noch sehen. Nicht nur dass ich ja bekanntlich ein großer Fan von Leo bin, nein, auch Tom Hardy reizt mich in dem Film, ebenso wie Regisseur Alejandro Gonzalez Innaritu. Das kann eigentlich nur ein Meisterwerk werden, aber unter uns gesagt: Ich glaube nicht, dass es dieses Jahr mit dem Oscar klappt für Leo…!
  • The Big Short: Dieses Drama über die Finanzkrise sieht gleichermaßen dramatisch als auch lustig aus. Und bei Schauspielern wie Christian Bale, Ryan Gosling, Steve Carell und Brad Pitt kann man ja eigentlich nicht nicht ins Kino gehen.
  • Spotlight: Das Spotlight-Team des Boston Globe deckt Anfang der 2000er Jahre einen Missbrauchsskandal in der Katholischen Kirche in Massachusetts auf. Die Öffentlichkeit ist von den Berichten der Journalisten erschüttert. Diese Journalisten und Redakteure werden unter anderem von Mark Ruffalo, Rachel McAdams und Michael Keaton gespielt und ich bin sehr gespannt auf diesen oscarverdächtigen Thriller.
  • Hail, Caesar!: Der neue Film der Coen-Brüder kommt mit einem aberwitzigen, bunten Trailer daher und mit einer noch viel abwitzigeren Besetzung: Von George Clooney und Tilda Swinton über Scarlett Johansson und Channing Tatum bis zu Ralph Fiennes und Josh Brolin – in diesem Film spielt mit was Rang und Namen hat. Der Trailer und die Story verspricht außerdem ne Menge Spaß – wird bestimmt geguckt.
  • Triple 9: „Triple 9“, also 999, ist der Code, der über Funk durchgegeben wird, wenn ein Cop an- oder erschossen wurde. Niemand will diesen Code hören und doch plant eine Gruppe korrupter Polizisten genau das zu provozieren, um ein perfektes Ablenkungsmanöver für einen Raubüberfall am anderen Ende der Stadt zu haben. Der Trailer zu diesem Heist-Thriller verspricht Spannung und ich möchte Aaron Paul unbedingt mal wieder sehen 🙂
  • The Hateful 8: Der neue Tarantino ist irgendwie Pflichtprogramm für mich, was ich gar nicht negativ meine. Ich freue mich drauf, weil ich den Trailer cool fand und die Geschichte interessant zu sein scheint. Aber, ich würde ihn mir sowieso ansehen. Es ist ein Tarantino.
  • Star Wars: Rogue One: Das erste Spin-Off zum Sequel oder so. Irgendwann werden wir bei all den Star Wars-Geschichten den Überblick verlieren, aber das macht nichts, so lange die Filme noch gut sind und Spaß machen. Nachdem mich The Force Awakens total überzeugen konnte, bin ich auch auf Rogue One gespannt.

Das war ein Überblick über die Filme, auf die ich mich in 2016 sehr freue. Meine Vorfreude beruht dabei oft auf der Besetzung des Films, weil ich manchen Schauspielern einfach gerne zusehe. Aber auch Regie und natürlich die Story, erste Trailer etc, locken mich ins Kino. Wie sieht das bei Euch aus?

Auf welche Filme freust Du dich in 2016?

16 Kommentare

  1. Star Wars: Rogue One, The Revenant, Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, The Jungle Book, The Legend of Tarzan, Deadpool, Suicide Squad und The First Avenger will ich mir auch uuunbedingt anschauen!
    Die klingen alle so was von verdammt genial! Vor allem The Revenant und der Star Wars Film können einfach nur gut werden!
    Bei Batman vs. Superman habe ich wie du etwas Angst, dass der Film total verhunzt wird – wie bitte soll Ben Affleck Christian Bale als Batman übertreffen können? 😀

    Liebe Grüße!

  2. Ich hab noch garkeinen großen Überblick darüber was so ins Kino kommt, aber ich freu mich auf jedenfall auf Fantastische Tierwesen und The Danish Girl. Das „Ein ganzes halbes Jahr“ ins Kino kommt war mir garnicht klar, da bin ich dann auch gespannt drauf 🙂 Tarzan interessiert mich eigentlich nicht so, aber da Alexander Skarsgard einfach anbetungswürdig ist, muss ich den wohl auch schauen 😀

  3. Ben Affleck ist für mich immer noch kein Bruce Wayne aber ich freue mich sehr auf Bats v Supie. Der Film hat großes Potential. Ich bin mal sehr gespannt, was sie daraus machen.

    Dieses Kinojahr wird seit langem wieder mal episch. Ich bin mal gespannt, was am Ende davon übrig bleiben wird. Gerade was Filme nach Comic- und Buchvorlagen mit großen Fanhorden betrifft, ist es schwer die Fanbase zufrieden zu stellen. Ich werde vermutlich wie immer rummotzen und den Film trotzdem 12x schauen, wie schon bei Star Wars TFA. 😉

  4. In deiner Liste sind schon einige dabei auf die ich mich ebenfalls freue. Bin zwar jetzt nicht so bewandert in dem ganzen Superheldenstoff, aber gerade in den letzten Monaten habe ich doch meine Liebe dazu entdeckt. Somit besser spät als nie oder? Gespannt bin aufjedenfall auf Cumberbatchs Film, weil ich ihn als schauspieler mag. Und da mir Captain America bisher gut gefallen hat, freue ich mich auch hier auf die Fortsetzung.

    Ansonsten finde ich Spotlight ebenfalls sehr interessant, auch abseits von Rachel McAdams, die ich ja als Schauspielerin wahnsinnig toll finde, aber so ein Thema sollte auch filmisch aufgearbeitet werden, vor allem da die Missbrauchsfälle leider auch nicht abreißen. Muss da jedes mal erneut den Kopf schütteln und bin entsetzt. Klar das ich als Potterfan schon wahnsinnig gespannt auf Fantastics Beasts and where to find them bin. Den lasse ich mir nicht entgehen, aber auch Tarzan und das Dschungelbuch entführen mich zurück in meine Jugend.

    Ja ansonsten würde ich von deiner Liste noch gerne The Hateful Eight sehen, natürlich The Revenant und Hail Caesar ist vom Cast her klasse.

    Abseits von den dir genannten wollen wir bald in Unfriend, dann würde ich gerne noch die 5.Welle sehen, die Fortsetzung von Alice im Wunderland (wo ich den Trailer schon sooo toll fand), The Forrest (weil es da Natalie Dormer abseits von Game of Thrones zu sehen gibt), Gänsehaut (die Buchreihe habe ich als Kind echt verschlungen), Das Tagebuch der Anne Frank, Ghostbusters (Erinnerungen werden wach, Nostalgiefaktor) und The Huntsman. Jetzt wo Kristen Stewart kein Teil der Filme mehr ist könnte das was werden xD.

    Ich denke aber das ich unter dem Jahr sicherlich noch ein paar weitere Kandidaten entdecken werde. Alle werde ich wohl kaum im Kino sehen, aber hoffentlich ein paar.

  5. „The Jungle Book“ will ich auch unbedingt sehen 😀 Bei „Fantastic Beasts“ weiß ich es noch nicht genau. Und mehr Filme finde ich jetzt aus meiner Liste auch nicht bei dir wieder ^^
    Ich freue mich vor allem auf die ganzen Animationsfilme! 🙂

  6. Da sind einige dabei, die ich auch unbedingt sehen will! „The Hateful 8“ natürlich, den Star-Wars-Film und „Snowden“ – weil Joseph Gordon-Levitt 😀
    Aber kein X-Men? Den will ich auch gern im Kino sehen 🙂

          1. Ja das stimmt. Es sind mehr Stunden als die Herr der Ringe ext. Editionen. 🙂 Es lohnt sich aber, denn die Filme haben so viele epische Momente… hach… ich muss sie auch mal wieder gucken.

  7. „The Danish Girl“ ist gar nicht auf deiner Liste zu finden, interessiert dich der Film nicht? „Fantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist Pflicht und „The Revenant“ möchte ich auch gern sehen. 🙂

  8. Tu mal nicht so, als wärst du nicht eh schon in der Mache gewesen 😀 Find ich aber gut, wenn ich noch den letzten Stupser gegeben habe – auch wenn mein Kommentar jetzt ein bisschen länger hat auf sich warten lassen.

    Deiner Liste der Kinofilme, die du dieses Jahr sehen willst, kann ich mich fast komplett anschließen – bis auf „Star Wars“ und auch „Tarzan“ interessiert mich nicht großartig. Aber ansonsten sind wir uns da mal wieder ziemlich einig. Besonders hibbele ich natürlich schon „Deadpool“, „Civil War“ und „Suicide Squad“ entgegen, die alle einfach großartig aussehen. „The Revenant“ sehe ich nächste Woche endlich, „The Hateful Eight“ ist natürlich schon fest eingeplant und Snowden will ich vor allem wegen JGL gucken, aber nicht nur 😉 Auch der Rest sieht echt toll aus – ich denke, das könnte ein gutes Kino-Jahr werden!

    Ansonsten möchte ich mir auf jeden Fall noch „Zoomania“ und „Pets“ ansehen (die einfach nur total knuffig ausschauen) und auch „Raum“ und „The Huntsman & The Ice Queen“ stehen auf der Liste – letzterer hat jetzt so viele großartige Schauspielerinnen dabei, das geht einfach nicht anders 😀 Und „X-Men: Apocalypse“ natürlich – du brauchst übrigens auch nicht alle Filme schauen, um die neueren schauen zu können. Ich mag zum Beispiel die früheren gar nicht, die letzten 2 aber sehr 😉

    Ich wünsche dir viel Spaß im Kino!

    1. Ich schaue zum Beispiel bei filmstarts.de . Dort kann man unter „Filme“ nach kommenden Filmen suchen, da schau ich gerne mal rein 🙂 Ansonsten treibe ich mich viel auf Filmblogs und -webseiten rum und kriege dann durch Trailer mit, welche Filme demnächst rauskommen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: