Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
5 besten Filme Schnee
Filme

Die 5 besten Filme im Schnee

Letzte Woche war das Thema bei Goranas wöchentlicher Mitmach-Aktion Weihnachtsfilme. Da ich aber meine liebsten Weihnachtsfilme schon mal vorgestellt habe, habe ich das Thema ausgelassen und bin in dieser Woche wieder dabei. Winterlich geht es immer noch zu, denn heute sollen wir über die 5 besten Schnee-Filme berichten.

5 besten Filme Schnee

5 | Everest – Das Bergsteigerdrama mit Josh Brolin, Jason Clarke und Jake Gyllenhaal zeigt die unbarmherzige Seite der Natur und ihre vernichtende Gewalt.

4 | Fargo – Der skurrile Thriller der Coen Brüder fängt mit den weiten Schneelandschaften die Tristesse von Minnesota ziemlich gut ein.

3 | The Revenant – Sind wir im Kino nicht alle ein bisschen mit Leonardo DiCaprio erfroren? Vor allem dank der großartigen Regie- und Kameraarbeit.

2 | True Grit – Ein Mädchen, das Rache will, und zwei Außenseiter bei sich hat, die echten Schneid – „true grit“ – besitzen. Gemeinsam schlagen sie sich durch eine winterliche Kulisse.

1 | Kevin – Allein zu Haus – Okay, qualitativ vielleicht nicht der beste Film in dieser Aufzählung, aber emotional ganz weit oben. Wenn ich einen winterlichen Film mit Schnee sehen will, dann ist es eben doch immer zuerst Kevin 🙂

Welche Filme mit Schneegestöber stehen auf eurer Liste ganz weit oben?

9 Kommentare

  1. Auch hier sehr schön gewählt, zumal ich an alle Filme (bis auf „True Grit“, den kenne ich nicht) auch gedacht habe. Und „Kevin…“ habe ich natürlich schon in der Vorwoche genannt… 😉

  2. Hallo 🙂

    Kervin allein zu Haus ist auch ein Klassiker. Ich glaube diesen Film kennt sogut wie jeder.
    Ich mag den Film nämlich auch sehr gerne, obwohl mir Teil 3-4 nicht so gefallen hat.

    Du hast The Day After Tomorrow vergessen *gg* In dem Film ist ja mehr als Schnee vorhanden 🙂
    Er ist aber schon ziemlich alt.

    LG Anja
    von { Feather and Heart }

  3. „Kevin allein zu Haus“ kann ich fast schon mitsprechen, weil den Film früher die Kinder so geliebt haben. „True Grit“ würde ich gerne mitsprechen können, aber der beste Schneefilm aller Zeiten wäre für mich „Fraulein Smillas Gespür für Schnee“
    LG
    Sabienes

  4. Meri-kurisumasu, Katie san.

    Schnee kann in Filmen als Metaphorismus einschneien, schlichtweg Bedrohung oder einfach nur die (zufällige) Kulisse sein. Ersteres erscheint mir am wesentlichsten.

    Aus einer Zeit als Tom Tykwer noch interessierende Filme drehte (Letzter hier , ‚Heaven‘) stammt ‚Winterschläfer‘. Ein Film in seiner klassischen Funktion, ein Gesamtkunstwerk zu sein. Von der ersten bis zu finalen Sekunde des Abspanns paßt alles ineinander – läßt einen, vor allem, nicht wieder los. Die Story führt einen zu den Tiefen & Abgründen von fünf Charakteren; wie es Nuancen bewerkstelligen, daß Taten, Worte, Gefühle für Gut oder Böse stehen.

    Eric Rohmers ‚Wintermärchen‘, der zwar im Sommer zur Overtüre startet, in der Zeit vor Weihnachten aber seine Erfüllung findet. Ein Film darüber, daß die Erfüllung nicht in einem Schritt auf einen zukommt.
    Wie ich nahezu jeden Rohmer empfehlen kann – für die Kombination aus Romantik & Beziehungsrealitäten.

    Larissas ‚Snow Cake‘ kann ich auch nur unterstreichen.

    Aktuell wären meine Kinotips…
    Jim Jarmuschs poetischer ‚Peterson‘ (Adam Driver)… &
    Gareth Edwards fulminant tragischer ‚Rogue One‘ (Diego Luna)

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: