Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Serien

Die 10 besten Serienintros

Alter FernseherOur whole universe was in a hot dense state, then nearly fourteen billion years ago expansion started. Wait…
The Earth began to cool, the autotrophs began to drool, nanannenenenooo,
We built a wall  – WE BUILT THE PYRAMIDS!!!
Math, science, history, unraveling the mysteries, that all started with the big bang!

BANG!

Na, wer von Euch hat gerade im Kopf mitgesungen? Ich wette so einige und noch ein paar mehr sitzen vermutlich ebenso summend oder singend vor dem Fernseher wenn dieser Themesong der Barenaked Ladies zu The Big Bang Theory eingespielt wird. Mit den passenden Bildern dazu ist dieses Serienintro sicher eines der einprägsamsten in der aktuellen TV-Welt.

Doch welche tollen Vorspanne zu Serien gibt es noch? Das fragt die singende Lehrerin in ihrer aktuellen Blogparade, an der ich sehr gerne teilnehmen möchte. Gefunden habe ich die Blogparade bei der Ergothek.

Was macht einen guten Vorspann eigentlich aus? Für mich ist es eindeutig der Theme-Song – wenn ich bei einem Vorspann mitsingen oder -summen kann, dann finde ich das immer großartig. Doch auch die Bilder sollten bei einem tollen Intro stimmen und gut zur Musik passen. Sie sollten Lust auf die Serie machen und einen ersten Einblick geben, worum es geht oder welche Atmosphäre in der Serie vorherrscht.

Im Folgenden findet ihr also meine Top 10 der Serienintros – bei einigen möchte ich nicht verheimlichen, dass Nostalgie im Spiel war. Und ganz sicher habe ich wieder irgendeine Serie, irgendein Intro vergessen. Eure Kommentare sind also herzlich willkommen um mir auf die Sprünge zu helfen 😉 Die Intros sind grob nach meiner Wertung sortiert.

Misfits


Dieser Themesong ist einfach großartig: „Echoes“ von The Rapture. Dazu der comichafte, düstere Style, der perfekt zu der britischen Serie passt. Ein bisschen abgedreht ist das ganze ja schon, aber so ist Misfits nunmal.

Full House


Ich meine, bitte, wie kann man dieses Intro nicht lieben? Full House ist für mich pure Kindheitserinnerung und bekommt deswegen einen Nostalgie-Bonus, aber trotzdem finde ich das Intro super. Sonnenschein, Familie und 90er pur! Und jetzt alle: Everywhere you look…!

Castle


Castle hat ein recht ungewöhnliches Intro, finde ich. Eigentlich redet Castle selbst erst mal eine Weile über sich und worum es geht – gefolgt von amüsanten Ausschnitten aus der Serie. Dann folgt der typische Schriftzug und die Melodie, die je nach Folge auch mal variieren. Das Theme ist von Robert Duncan.

Bates Motel


Okay, okay, die singende Lehrerin hat eigentlich darum gebeten, nicht solche Mini-Intros zu wählen, ABER ich komme nicht drumherum. Ich finde das Intro zu Bates Motel nämlich einfach perfekt, weil stimmungsvoll und gruselig. So.

Nip/Tuck


Über die Serie kann ich eigentlich gar nichts sagen. Ich habe lediglich die erste Staffel mal angefangen, als sie im TV lief, aber danach nie wieder etwas mit der Serie zu tun gehabt. ABER dieses großartige, sehr stimmige und sehr passende Intro ist mir über all die Zeit in Erinnerung geblieben.

Suits


Einfach nur cool, würde ich sagen. So wie die Serie „Suits“ eben. Der Themesong heißt „Greenback Boogie“ von Ima Robot. Die Bilder zeigen uns die Hauptcharaktere aus der Serie (Harvey und Mike), sowie New York Aufnahmen. Und bei New York kann ich leider nur schwer widerstehen. Siehe nächstes Intro:

Friends


Friends arbeitet nach dem bekannten Prinzip: Toller Song zu immer wieder wechselnden Szenen. Nur die Springbrunnen-Szenen bleiben im Laufe der Staffeln eine Art Konstante, auch wenn sie sich ebenfalls geringfügig in ihrer Zusammensetzung ändern. Dazu der rhythmische Song von The Rembrandts, „I’ll be there for you“, der jeden zum mitsingen und mitklatschen verführt – perfektes Intro!

True Detective

Schade, das Intro zu True Detective lässt sich leider nicht einbinden. Ihr solltet es euch aber auf jeden Fall anschauen (zum Beispiel hier), denn dieses Intro ist pure Kunst. Wie hier mit Bild und Ton gearbeitet wurde, mit den Charakteren aus der Serie gespielt wurde… fantastisch. Im Prinzip sagt dieses Intro nichts und doch so viel über diese Serie. Für mich sagt es vor allem eins: „Willkommen im dreckigen Süden.“

Game of Thrones


Das Intro zu Game of Thrones ist ganz anders als andere Intros, zumindest was die Bilder angeht. Wir sehen wie sich ein animiertes Westeros erhebt, fliegen über die Meerenge, sehen die ganze fantastische Welt von George R.R. Martin auf eine vollkommen neue Art. Dazu das schöne Theme, das man immer wieder mitsummen muss. Allerdings (und das ist Kritik auf hohem Niveau) ist mir das Intro doch manchmal ein bisschen zu lang. Da bin ich ungeduldig 😉

Sherlock


Meiner Meinung nach: perfekt. Perfekt in Bild und Ton. Und mehr möchte ich dazu auch eigentlich gar nicht sagen 😉

Das waren sie – meine Top 10. Ich habe mehrfach hin und her schieben müssen, verschieden Serien rausgeworfen, reingenommen, wieder rausgeworfen – wie das nun mal so ist mit Bestenlisten. Jetzt bin ich gespannt auf eure Meinungen.

Welches Serienintro findest du so richtig klasse?

Headerbild: tebielyc via pixabay

24 Kommentare

  1. Friends, kam mir sofort in den Kopf. Ich liebe diesen Song sowas von.

    Dafür hasse ich den Titelsong von The Big Bang Theorie, ein Grauß.

    Bei Gilmore Girls mochte ich den Vorspann auch sehr gerne und Lie to Me gefiel mir auch gut 🙂

    1. Gilmore Girls hatte ich auch in Betracht gezogen, aber für die Top 10 hat es dann nicht mehr gereicht 😉 Aber da ist vor allem auch der Song klasse: Where you lead, I will follow…! <3 🙂

    1. Stimmt, Weeds hat auch ein cooles Intro. Da hab ich auch irgendwann mal die 1.Staffel gesehen, sollte ich auch mal auffrischen bzw weiter schauen 🙂

  2. Everywhere you look … *____* Full House! Da kommen Kindheitserinnerungen hoch! 🙂 Netflix soll ja nun ein Remake planen namens „Fuller House“ – bin schon sehr gespannt darauf. 🙂

    Das Theme zu Sherlock mag ich ebenso. Genauso wie das von Suburgatory. Das Lied finde ich bei Suburgatory einfach toll 🙂

    Grüsse ♥

    1. Stimmt, von „Fuller House“ habe ich auch gehört. Da soll es glaube ich um die erwachsene DJ gehen!? Bin da auch mal gespannt 🙂

  3. puh, das meiste davon kenne ich gar nicht :/ aber das intro zu big bang theory finde ich super und auch friends liebe ich. obwohl ich full house als kind soooo oft gesehen hab, hätte ich mich nicht mehr dran erinnert…

    bei mir wären es noch: (big bang theory, friends,) how i met your mother, charmed, ally mcbeal, highlander, baywatch :D, the pretender, paulchen panther und cold case 🙂

    1. Charmed hatte ich auch in der engeren Auswahl, es musste dann aber leider weichen, denn bei näherer Betrachtung dachte ich mir, dass eigentlich „nur“ der Song geil ist und die Bilder dazu nicht sooo außergewöhnlich. Hat aber definitiv Nostalgie-Punkte eingeheimst!

  4. Mir fällt spontan Dallas ein. Ja, ich bin alt. 😉

    Nip/Tuck gefällt mir auch. Und natürlich Friends.

    Von den neueren Sachen fällt mir spontan Unbreakable Kimmy Schmidt ein. Wenn Du das nicht kennst, google mal… ;O)

    LG

  5. Full House ist auch eines der Intros die ich liebe und sobald ich es höre werde ich da auch ganz nostalgisch. Für mich immer noch die Beste Sitcom die ich kenne, da reichen die neueren einfach nicht dran.

    Bei Game of Thrones muss ich jedoch gestehen, dass mir das Intro viel zu lange geht, egal wie schön das nun gestaltet wurde, mich nervt es dadurch eher, weil es somit immer ewig dauert bis die Folge los geht. Bin da auch sehr ungeduldigt.

    Abseits von deinen genannten mag ich noch das Intro von Teen Wolf total gerne, weil das wirklich sehr modern ist, ebenso angetan hat es mir das von Reign in der 1.Staffel, wo noch mal kurz Marys Geschichte erläutert wird und man wirklich tolle Bilder gewählt hat, die das schön unterlegen oder Pretty Little Liars. Auch Da Vinci’s Demons finde ich sehr gut gemacht, passt zur Serie, zur Thematik und zur Verrücktheit und Genialität des Hauptcharakters. Auch Vikings gefällt mir super gut, weil es von der Musik und den Bildern auch sehr gut zu der Zeit passt. Ansonsten habe ich auch noch einige Kult Intros, die ich wirklich tolle finde, wo The Big Bang Theory definitiv auch dazu gehört oder auch das Intro von „Die Tudors“ oder „One Tree Hill“. Aber ich könnte da echt stundenlag weiter aufzählen. Generell bin ich ja ein großer Intro Fan und finde es schade, dass nicht mehr jede Serien eines besitzt. Das hat irgendwie noch mehr Vorfreude auf die Serie geamcht.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Also ich kann dir Scandal nur empfehlen ;). Wie gesagt bin auch ganz ohne Erwartungen ran gegangen und fand die Show dann wirklich super. Das andere sind halt alles Teenie und Jugendserien, aber ich mag sowas auch immer sehr gerne ;).

  6. Uuh ja, Nip/Tuck, richtig cooles Intro. Aber auch die Serie ist echt gut! Teilweise etwas verstörend, aber gut. Und Julia McMahon ist einfach immer ein Highlight ^^

  7. Servus, Katie.
    Allerhöchste Zeit, daß ich mich wieder bei Dir melde… 🙂
    Die Inhalte und Frequenz Deiner Posts deuten wohl definitiv darauf hin, daß Du mächtigen Spaß am Bloggen hast. Ein Umstand, der mich nicht weniger als freut!

    Gerade bei Sumi, habe ich mich schon über einige meiner Vorlieben ausgelaßen, weswegen ich mich nicht wiederholen will. Und andere erwähne:

    „Kojak“, oder „Mission Impossible“ – weil ich mit beiden Serien groß geworden bin.
    Ähnliches gilt nicht weniger für „Ein Sheriff in New York“ oder „High Chaparral“…

    bonté

  8. Eine schöne Zusammenstellung! „Friends“ und „Full House“ hätte ich auch gewählt.
    Einige Serien, die du erwähnt hast, stehen noch auf meiner To Watch List. Von daher kann ich dazu nichts sagen 😉 Aber mir fiel gerade auf, dass die meisten „meiner“ Serien gar kein richtiges Intro haben. „Lost“, „Heroes“ und „Supernatural“ fallen mir da spontan ein. Da passt es aber irgendwie, dass der Titel nur mit rätselhafter Musik kurz aufblitzt und man dann ins Geschehen geworfen wird.
    Eigentlich mag ich auch keine langen Intros und spule meistens vor. Aber wenn ein Intro genug gemacht ist, stört es mich nicht, dann genieße ich es 🙂

  9. Tolle Liste – danke fürs Mitmachen! 🙂

    Dass 25-Jährige „Full House“ noch kennen, finde ich irgendwie cool! 😉 Komisch, obwohl „Sherlock“ eine meiner Lieblingsserien ist, finde ich den Vorspann jetzt nicht besonders herausragend, dasselbe gilt für mich für „Castle“. Dafür finde ich das „Misfits“-Intro ziemlich gut, macht direkt Lust, da mal reinzuschauen – und nachdem „Suits“ auch schon von jemand anderem genannt wurde, habe ich mir sogar die Box mit den Staffeln 1-3 gekauft. 🙂

  10. Wenn ich Full House sehe, muss ich auch automatisch an „Eine starke Familie“ denken. Das Intro finde ich bis heute so schön! Ich wollte immer mit der Achterbahn fahren 🙂

  11. Das ist mal ein cooles Thema! Full House und Friends gehören für mich da definitiv auch dazu. Charmed und Dexter wurden hier ja auch schon genannt, die find ich nämlich auch klasse.
    Hm, und dann muss ich auch schon überlegen, welche Intros denn noch hängen geblieben sind. Anscheinend keine :d New Girl überragt jetzt nicht gerade mit tiefgründigen Bildern, aber irgendwie passt das Intro total zu Jess und das Lied ist immer so locker, leicht, fluffig, so dass ich immer mitsingen muss und gute Laune bekomm 😀 The Simpsons fällt mir irgendwie auch gerade noch ein. Da ist im Intro einfach so viel los, dass ich glaub nach all den Jahren immer noch nicht alles entdeckt hab. Das muss ich mir glaub mal in Zeitlupe anschauen. Mir fallen grad noch hunderte Intros von meinen früheren Kinder- und Jugendserien ein, aber das ist ja wieder ein anderes Thema. Also belass ich es erst mal dabei 🙂
    Und danke noch für deine Geburtstagsglückwünsche, hab mich voll gefreut! 🙂
    Ja, der restliche Tag war auch noch sehr cool. Meine Family war da, haben Kuchen mitgebracht (brave Gäste^^) und wir haben gemütlich Kaffee getrunken. So muss es sein 🙂

    Liebe Grüße und ein Schönes Wochenende,
    Lia

  12. Ich freue mich, dass du auch so eine tolle Seie, wie Full House dabei hast. Das Intro dazu mag ich sehr. Dazu kommen bei mir: TBBT, Pretty Little Liars, Sons of Anarchy.

    Wie schon von dir erwähnt Die Gilmore Girls, definitiv. Und Die Sopranos (das Intro liebe ich)…

    Sehr schön, ich könnte hier noch ne Stunde sitzen und an alle Serien und deren Intros denken 🙂

    Liebe Grüße, Bee

  13. Oh man wie cool, das Full House Intro hab ich schon ewig nicht mehr gehört 😀
    Ich find das Intro von „True Blood“ total klasse! Hast du die Serie mal geschaut?

    1. Nein, die Serie habe ich bisher noch nicht gesehen, aber grade habe ich mir mal das Intro angeschaut: Das ist wirklich großartig. Ich liebe dieses Südstaaten-Feeling, das vermittelt wird (da will ich schon ewig drüber bloggen!). Ok, danke für den Tipp, ich schreib True Blood definitiv (weiter oben) auf die Liste 🙂

  14. „Full House“ war auch echt immer großartig. Und „Nip/Tuck“ war auch längere Zeit in meiner engeren Auswahl, hat es dann aber doch nicht in die Top 10 geschafft. Die Serie selbst war aber schon ziemlich gut. Hier hat Ryan Murphy schon mal das Schnippeln geübt und bereits einige extreme Szenen verarbeitet, die er dann bei „American Horror Story“ noch einmal ne Stufe höher ansetzte. Da wird dann auch mal zu Tode geschnippelt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: