Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Bücher

(Keine) 6 Bücher, die ich 2016 lesen möchte

Es ist schon eine Weile her, dass Juli mir das Stöckchen zum Thema Buchvorsätze zugeworfen hat. Aber es ist nicht in Vergessenheit geraten und heute möchte ich mich mal den Büchern widmen, die ich in diesem Jahr lesen möchte.

Leider war ich mal wieder total verballert, as usual, und dachte die ganze Zeit, das Thema wäre „FÜNF Bücher, die ich lesen möchte“. Es lautet aber „SECHS Bücher…“ – das ist insofern nicht so schlimm, als dass ich sowieso mehr als 5 oder 6 Bücher zusammengetragen habe. Aber ich habe mir das so schön ausgemalt, denn ich habe statt 5 Büchern -> 5 Buchkategorien ausgesucht. Um den Thema gerecht zu werden, bräuchte ich aber 6. Mir fällt aber keine mehr ein. Und jetzt bin ich doppelt am Thema vorbei. Es ist ein einziges Schlamassel!

Da ich nun aber die Fotos schon gemacht hab und euch ja auch erzählen möchte, was ich lesen will und weil ich ja auch Julis Stöckchen nicht unbeantwortet lassen will, werde ich das jetzt einfach so durchziehen. Und wir alle tun mal so, als wäre nichts gewesen, okay? 😉

Die „Eis und Feuer“-Saga

2016 ASOIAFIch habe ja zuerst angefangen, die Serie zu schauen und dann auch damit begonnen, die Bücher zu lesen. Auf dem Foto seht ihr Teil 1 bis 4, wobei ich 1-3 schon gelesen habe. Teil 4 – „Die Saat des goldenen Löwen“ – möchte ich unbedingt noch lesen, bevor Staffel 6 von Game of Thrones im April erscheint.

Die Bücher gefallen mir bisher richtig gut, auch wenn ich immer recht lange brauche, um eins durchzulesen. Die sind aber auch immer so dick 😉 Allerdings bin ich jetzt noch nicht so weit, dass sich Buch und Serie groß unterscheiden. Das finde ich bis jetzt auch gut so, denn die Vielfalt von Figuren, Namen und Schauplätzen überfordert mich immer noch ab und zu 😀

Da ich mir die neuen Bände der Reihe regelmäßig zu Weihnachten und zum Geburtstag wünsche (Band 4 gab es zum letzten Weihnachten), wäre es realistisch, wenn ich für dieses Jahr mal Teil 4 und 5 der Reihe anpeile. Aber vielleicht geht da ja auch noch ein bisschen mehr 😉

Jane Austen

2016 Jane AustenVon Jane Austens Werken habe ich ja bereits Stolz und Vorurteil gelesen und vor allem geliebt. Am liebsten würde ich es bald direkt nochmal lesen 😀

Aber nein, da stehen noch 5 andere Werke auf der To-Read-Liste. Ich bekam alle Werke von Jane Austen zu Weihnachten geschenkt, in einem tollen Schuber, der sich wirklich hervorragend im Regal macht. Zwar habe ich bereits gehört, dass nicht alle von Jane Austens Romanen unbedingt lesenswert sind, aber da möchte ich mir gerne ein eigenes Bild machen.

Ich würde es 2016 schon gerne schaffen, alle Romane zu lesen. So dick sind die ja auch nicht. Und zu einigen Werken gibt es auch Verfilmungen, die ich mir dann ansehen werde, wenn ich das jeweilige Buch gelesen habe.

Klassiker

2016 KlassikerOkay, natürlich sind die Werke von Jane Austen auch Klassiker, aber ich habe die übrigen Klassiker jetzt mal in eine eigene Buchkategorie gesteckt.

Aktuell habe ich da auf der Liste:

  • Thomas Mann – Die Buddenbrooks
  • Erica Fischer – Aimée & Jaguar
  • Ernest Hemingway – Der alte Mann und das Meer
  • Virginia Woolf – Die Wellen
  • Truman Capote – Frühstück bei Tiffany

Buddenbrooks und Aimée & Jaguar stehen auch im Rahmen der Bücherkultur Challenge Klassiker auf meiner Liste, Hemingway und Capote sind bei der Gegenwartsliteratur vertreten. Da könnte ich dann also auf diesen Listen auch mal wieder ein paar Häkchen setzen 🙂 „Frühstück bei Tiffany“ habe ich übrigens von Karin geschenkt bekommen – super lieb und vielen Dank noch mal an dieser Stelle!

Biographien

2016 BiographienNeben Klassikern interessieren mich momentan auch Biographien von interessanten Persönlichkeiten sehr. Aktuell lese ich bereits „Die Menschheit hat den Verstand verloren“, die Kriegstagebücher von Astrid Lindgren. Das ist wirklich ein erschreckendes Stück Zeitgeschichte, und gleichzeitig erkennt man, was für eine kluge und tolle Frau Astrid Lindgren war.

Danach steht noch die Janosch-Biographie „Wer fast nichts braucht, hat alles“ auf meiner Liste.

Hier bin ich auch noch offen für Vorschläge: Welche Biographien haben euch besonders beeindruckt? Ich interessiere mich natürlich besonders für Menschen, die als Autoren, Schauspieler oder sonst irgendwie im kreativen Bereich tätig waren/sind, aber gerne auch andere Biographien. Nur Sportler, ich glaube, die interessieren mich nicht so sehr 😉

Jugendbücher

2016 JugendbücherZwischendurch lese ich immer wieder sehr gerne Jugendbücher. Irgendwie muss man sich ja auch mal von den ganzen Klassikern und der schweren Lektüre erholen 😀

Die Bücher auf dem Bild stehen dabei symbolisch für ihre Fortsetzungen. Aus der Amor-Trilogie von Lauren Oliver fehlt mir nämlich noch Requiem, das ich gerne noch lesen möchte, weil mir Teil 1 (Delirium) und Teil 2 (Pandemonium) sehr gut gefallen haben.

Ebenso gut gefallen hat mir der 1.Teil der Changers-Reihe (Drew), weswegen ich mir auch da im Laufe des Jahres endlich mal den 2.Teil (Oryon) zulegen will.

„Solange die Nachtigall singt“ von Antonia Michaelis habe ich bereits angefangen, muss ich aber wahrscheinlich noch mal neu beginnen. Um ehrlich zu sein, war mir beim ersten Mal die Sprache zu „schwer“ für einen Jugendroman – sehr poetisch und mit vielen Metaphern geschmückt. Zweifelsohne hat Michaelis einen tollen Schreibstil, aber beim ersten Versuch hat das nicht so zum Buch gepasst. Ich wills aber auf jeden Fall noch mal versuchen 😉


So. Das waren meine 6 Buchvorsätze für 2016, die in Wahrheit 5 waren und in Wahrheit nicht mal das.

Was sagt ihr zu meiner Auswahl? Könnt ihr manche Bücher davon besonders empfehlen oder von manchen eher abraten? Welche Bücher wollt ihr in 2016 unbedingt lesen?

 

7 Kommentare

  1. Mir gefiel „Im Fluss der Zeit“ von Walter Kaufmann sehr gut. Was der alles erlebt hat, bereits im Kindesalter, lässt einen wirklich sprachlos zurück. Der war ja Autor und Journalist in der DDR. Als Kind deportiert, nach Australien verschleppt, vom Ku Klux Klan gejagt, etc. pp.

    Ebenfalls ziemlich gut: Karl May – Mein Leben und Streben. Selbst für Menschen, die seine Bücher nicht mögen, interessant.

    1. Die Geschichte von Walter Kaufmann hört sich wirklich interessant (und erschreckend!) an, danke für den Hinweis!

  2. Ich habe asoiaf komplett auf englisch gelesen 😀 Das war meine erste Buchreihe auf englisch. Dadurch sind mir einige Infos durch die Lappen gegangen und ich habe auch viele Charaktere nicht wahr genommen. Gerade höre ich die englischen Hörbücher an und jetzt nehme ich vieles wahr, das ich beim ersten mal nicht gehört/verstanden habe. 😀 Und ich freu mich wie verrückt wieder so tief in der Welt zu sein.

  3. Viel Spaß mit der „Lied von Eis und Feuer“-Reihe – mir fehlt noch Band 10, aber ich will nicht weiterlesen, weil Herr Martin ja nicht hinterherkommt 😀 Aber die Bücher sind großartig!

    Und Jugendbücher finde ich auch super, da hab ich auch noch einige in meinen Listen; ich finde sie vor allem so angenehm, weil sie meist relativ simpel geschrieben sind und sich hervorragend als Sommerlektüre eignen 🙂

  4. Bei Game of Thrones (ich nenne es jetzt mal so) bin ich auch gerade bei Band 4. Capotes Frühstück bei Tiffany’s ist kurzweilig, vor allem wenn man ständig Audrey Hepburn im Hinterkopf hat (so wie ich!). Ist auf jeden Fall eine ziemlich abwechslungsreiche Mischung, die du da zusammengestellt hast (trotz mehr als sechs Bücher). 🙂

    1. Den Film mit Audrey Hepburn kenne ich noch nicht. Ich denke, ich werde ihn dann auch erst nach dem Buch anschauen 🙂 Aber um das Bild von Audrey Hepburn in meinem Kopf komme ich wohl schon allein wegen des Covers nicht drumherum 😉

  5. Die Bücher zu Game of Thrones möchte ich auch irgendwann noch lesen, aber da dass ja echt sehr dicke Wälzer sind, lasse ich mir damit auch noch etwas Zeit. Bisher verfolge ich die Serie und finde die sehr gelungen und bin damit gerade zufrieden. Die Buchreihe werde ich wahrscheinlich dann nach dem Ende der Serie mal genauer in Augenschein nehmen.

    Ansonsten habe ich mir vorgenommen im Sommer mit dem ersten Teil der Outlander Saga loszulegen. Das ist ja auch echt ein dicker Schmöcker, aber die Serie fand ich klasse und da die Produzenten schon ab der zeiten Staffel in eine andere Richtung als die Bücher gehen, wollte ich mir die Buchvorlage nicht entgehen lassen. Zudem hoffe ich, dass diese auch noch etwas detailreicher ist. Aber mal schauen. Ansonsten lese ich immer nach Lust und Laune und habe noch einige ungelesene Bücher zuhause. Über Jugendbücher, Fantasy hin zu Krimi und sogar ein paar wenigen Liebesromanen ist noch alles dabei. Würde gerne im Krimi Bereich endlich Passagier 23 lesen und Die Blutschule, da ich Fitzek richtig gerne mag.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Für mich zählte sie ja auch zu den absoluten Guilty Pleasures, aber manchmal brauche ich auch mal was, was nicht so tiefgründig ist und wo man einfach mal lachen kann. Wilson Bethel zählt definitiv auch zu meinen Sexiest Man Alive xD. Ich bin schon sehr gespannt auf seine Rolle in How to get away with Murder. Die Serie verfolge ich ja auch und fand da die erste Staffel eigentlich recht gelungen. Seinen neuen Serienpiloten werde ich aber definitiv auch im Auge behalten. Mag ihn echt sehr als Schauspieler und finde es super,dass er nun nach Hart of Dixie auch einige Rollen ergattern konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: