Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein

Darf ich vorstellen? Frau Margarete.

KatieWie du in den letzten Tagen vielleicht schon gemerkt hast, begrüßt dich nun ein neues Gesicht auf Frau Margarete. Nicht mehr mein „Real Life Gesicht“, sondern mein wundertoller Avatar.

Was hat es mit diesem Avatar auf sich? Nun, ich konnte mich schlecht für ein Profilbild entscheiden und irgendwie fühlte ich mich auch unwohl damit, Fotos von mir persönlich auf allen möglichen Kanälen zu verbreiten. Sicher waren das Fotos mit denen ich leben kann, die mir nicht peinlich sind, aber dennoch – meine „Internetidentität“ ist doch eine andere als meine „Real Life Identität“.

Hier auf meinem Blog, hier im Internet, da zeige ich dir das, was ich zeigen möchte. Die Dinge aus meinem Leben, die ich teilen möchte. Und all das vereinigt nun mein Avatar. Mein Avatar, das ist nun schlicht und ergreifend Frau Margarete.

Frau Margarete mag Filme und Comics, allen voran natürlich den Dunklen Ritter, Batman. Sie hört gerne Musik, sie liest gerne. Auf ihrer Nase trägt sie eine Brille und ihre Haare färbt sie gerne bunt, im Moment sind sie pink. Das – und noch ein bisschen mehr – ist Frau Margarete. Und sie schreibt ab heute für dich.

Ihr Aussehen verdankt Frau Margarete der lieben Maja von Regenmonster. Ich bedanke mich für die schnelle Arbeit und deine Mühe, Maja, und empfehle dich und dein Talent an alle meine Leser weiter. Ich bin so glücklich mit Frau Margarete 🙂

Habt ihr auch einen Avatar?

14 Kommentare

  1. Servus, Katie.
    Ich wiederhole mich gerne, wenn ich Deinen Avatar ausgesprochen treffend und sympathisch finde. Chapeau für die Künstlerin!

    bonté

  2. Sieht schick aus 🙂 ich hab auch mal einen Avatar gebastelt bekommen, aber der ist längst die so auf mich abgestimmt wie deine 😉 ich mag ihn aber trotzdem, aber irgendwie kriege ich den nicht richtig bei WordPress hochgeladen…

  3. Gefällt mir sehr gut 😀
    Mein Avatar ist ebenfalls von Maja und ich bin auch sehr sehr glücklich damit. Ich denke wir haben beide eine gute Wahl getroffen 😉

  4. Ist ja niedlich und da ich auch zu den anonymen Netz-Benutzer gehöre begrüße ich diese Entscheidung von ganzen Herzen. Ich lege nämlich keinen Wert darauf, dass mich irgendwer auf der Gasse als Shop-Inhaber erkennt. Aber wie sieht das lizenzrechtlich wegen dem Batman-Logo aus? Nicht das da mal eine Abmahnung in die Bude flattert.

    1. Ich sehe da kein Problem, da ich das Logo nicht im sogenannten „geschäftlichen Verkehr“ nutze und es nicht zu Verwechslung und Verwässerung kommt, dh ich gebe das Logo nicht als etwas aus, was es nicht ist. Außerdem gilt, meinen Recherchen zufolge, die „Freiheit der Benutzung von Marken in Zusammenhängen, in denen sie einfach nur als Bestandteil der Wirklichkeit und nicht als besondere Kennzeichnung erscheinen …“ – ich werbe also nicht mit dem Logo, sondern zeige es (weitesgehend) als Bestandteil der Wirklichkeit, nämlich meiner Kleidung.
      Aber danke für den Hinweis 😉

      1. „Bestandteil der Wirklichkeit“ … wow … was für eine Formulierung. Aber wird wohl okay sein. Ist ja auch kein Logo ohne Lizenz auf Tassen machen und diese die dann verticken. Das würde wohl schnell zu Problemen führen. Bist du Batman-Fan? Dann mal die TV-Serie aus den 1960er anschauen, wenn noch nicht geschehen. Für manche mag diese Serie vielleicht nicht der Heilige Gral der Batman-Unterhaltung sein, aber ich fand diese Serie vor vielen Jahren lustig.

      2. Ja genau. Habe ich wohl vor ca. 20 Jahren auf Sat. 1 oder so gesehen. Damals konnte man diese Free-TV-Sender noch anschauen. Heute kommt da leider fast nur noch Billigfernsehen oder für mich uninteressantes Zeugs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: