Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Dieses Jack-Dawson-Image…

Sie steht wieder vor der Tür: Die Verleihung der Academy Awards, im Volksmund auch gerne „Oscars“ genannt. Am 24.Februar wird der kleine goldene Mann an die besten Schauspieler und Filmemacher der USA der Welt vergeben. 
Und ein Mann wird sich wahrscheinlich wieder in den Allerwertesten beißen. Leonardo DiCaprio. Seit Jahren, man kann schon fast von Jahrzehnten sprechen, wartet er auf einen Academy Award. Aber dieses Jahr – geht er ohne Nominierung ins Rennen. Zwar ist sein aktueller Film „Django Unchained“ mehrfach nominiert, er wird für seine schauspielerische Leistung allerdings leer ausgehen.
Mein Anlass, diesen Beitrag zu schreiben, ist ein Kommentar den ich heute Morgen im Radio hörte. Dort ging es um eben jenen neuen Tarantino-Streifen, woraufhin der Radiomoderator kommentierte, Leonardo DiCaprio könne ja nicht nur den Süßen spielen, sondern in diesem Fall einen irren Sklaventreiber
Mein skeptischer Blick wanderte sofort zum Radio, in der Hoffnung, der Moderator würde ihn spüren.
„Leonardo DiCaprio kann nicht nur den Süßen spielen“. Ich frage Euch, werte Freunde des Films, wie lange ist es her, dass Herr DiCaprio einen Süßen gemimt hat? Ich tippe auf 12 Jahre, denn da erschien „The Beach“ und damals war der Leo schon noch ganz schnuckelig. Mittlerweile ist der Mann 38 Jahre alt, mehr in die Breite als in die Höhe gewachsen und in Filmen zu sehen, die man nicht unbedingt als „süß“ bezeichnen würde. Leider haftet Leonardo DiCaprio noch immer sein Titanic-Jack-Dawson-Ich-bin-der-König-der-Welt-Image an. Doch das hat er, meiner Meinung nach, längst abgelegt. 
Klar, als ich zum ersten mal Titanic gesehen habe fand ich Leo süß, und damals war er auch echt nett anzusehen. Heute aber ist er tatsächlich zu einem ernsthaften, talentierten Schauspieler avanciert, der zu meinen absoluten Favoriten zählt. Filme wie Aviator, Departed, Blood Diamond, Shutter Island, Inception, J. Edgar und eben Django Unchained zeigen, dass Leonardo DiCaprio ein großartiger Charakterdarsteller ist, der sich nicht über sein Aussehen profilieren will oder muss. 
Aber sehen das so wenige? Oder wird trotzdem immer die Titanic-Schiene ausgepackt? Und vor allem: Warum wird Leonardo DiCaprio nicht endlich für sein schauspielerisches Talent mit der höchsten aller Auszeichnung geehrt? Dreimal war er bereits für den Oscar nominiert, aber jedes Mal ging er leer aus. Und dieses Jahr soll es also wieder nicht sein. Christoph Waltz ist übrigens als Bester Nebendarsteller für Django Unchained nominiert, vollkommen zu Recht wie ich finde. Schließt das eine Nominierung von Leonardo DiCaprio aus? (Ich weiß es tatsächlich nicht.) (Und ich kann sagen „zu Recht“ ohne den Film gesehen zu haben.)
Ich hoffe, dass Leonardo DiCaprio in diesem Jahr auch wieder tolle Filme herausbringt, oder zumindest einen, der ihm einen Oscargewinn beschert. Denn meiner Meinung nach hat er es mehr als verdient!

4 Kommentare

  1. *hachja* der Gute. Ich finde seine Leistung wirklich beeindruckend und finde es auch nicht rechtens, dass er immer noch keinen gescheiten Preis verliehen bekommt. Auch für mich hat er schon vor Jahren, Jahrzehnten, das Bubiimage abgelegt und spielt wirklich hervorragend. Für mich ist er einer der Besten Schauspieler und gehört ebenso zu meinen Liebsten. EIN PREIS FÜR LEO!!! LG Tine

  2. Mit deiner Meinung stehst du ganz bestimmt nicht allein da! Ich habe mich ja schon letztes Jahr in einem Post drüber aufgeregt und auch dieses Jahr tue ich es wieder im Stillen. Hinzu kommt keine einzige Nominierung für „The Dark Knight Rises“, dafür aber für „Snow White & the Huntsman“ und für „Prometheus“ – irgendetwas läuft da ganz und gar nicht richtig…Irgendwie kann die Jury DiCaprio nicht leiden, niemand weiß warum und verstehen tut es auch keiner. Vermutlich muss er dafür erst sterben…
    Aber wie du freue auch ich mich über die Nominierung für Christoph Waltz – nach dem Golden Globe vielleicht ein echter Anwärter für den 2. Oscar. Schauen werde ich es dieses Jahr aber vielleicht dennoch, einiges Sehenswertes & Gutes ist ja dabei…

  3. Ich stimme dir ja sowas von zu, die Zeiten wo man Leonardo DiCaprio auf der Leinwand sieht und lediglich denkt „schnuckeliges Kerlchen“ sind definitiv vorbei! So wirklich davon los kommt er aber irgendwie nicht. Vielleicht der Fluch allzu erfolgreicher Filme?! Ich weiss es nicht…

  4. An J. Edgar kann Ich mich noch gut erinnern. Ich war hier in Kaiserslautern an einem Samstag Abend ganz mutterseelen alleine ohne weitere Zuschauer in einem riesen Kinosaal in dem Film.

    Auch mal schön….

    Grüße aus Kaiserslautern

    Philipp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: