Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein

Ein Glühwürmchen warf mir ein Stöckchen zu

Was Überschriften und Blogposttitel angeht, bin ich doch echt unschlagbar kreativ oder? Ich finde schon.

Ich bekam nämlich ein Stöckchen, oder um es anders zu sagen: „Ich wurde getäääkt“. Da hab ich ja schon lange nicht mehr mitgemacht, aber diesmal schon, und zwar aus 2 Gründen.

1.) Lia von Firefly hat mich getagged und ihr Blog ist echt super süß und toll und lesenswert! Also: Lesen!

2.) Lia hat sich echt ganz interessante Fragen ausgedacht, wo mir auch direkt was eingefallen ist.

Nun werdet ihr vielleicht denken: „Wer ist diese Lia? Wir haben noch nie von ihr gehört!“. Kopfschüttelnd sage ich Euch: Selbst Schuld.

Seit drei Monaten bloggt Lia auf Firefly und macht das wirklich gut. Wer die Schnauze voll hat Wer genug hat von diversen Beauty-, Mode-, DIY-, Hipster- und „Ich backe den ganzen Tag nur Cupcakes“-Blogs, und zusätzlich noch gerne liest und eine Spur Humor mitbringt, der ist, meiner Meinung nach, bei Lia genau richtig. Auch sie bloggt über’s Kochen, Backen, Selbermachen, aber in einer anderen, frischen Art und das gefällt mir. Sie schreibt mehr als dass sie fotografiert und man merkt, dass sie ein Talent dafür hat.

Also besucht ihren Blog, ihr kleinen Stinkerchen. Ich beantworte jetzt ihre Fragen.

Was wolltet ihr früher mal werden bzw. was wollt ihr vielleicht noch werden? 🙂 (beruflich)
Früher wollte ich ganz lange Lehrerin werden. Das war zu der Zeit, als Mathe mir noch Spaß gemacht hat 😀 (Ja, da wollte ich sogar Mathelehrerin werden). Aber auch in der Oberstufe habe ich noch darüber nachgedacht, auf Lehramt zu studieren. Ich habs mir aber selber nicht zugetraut, und mich für einen anderen Weg entschieden. Jetzt bin ich im Personalwesen tätig und das macht mir auch großen Spaß 🙂

Ihr habt einen Wunsch frei – was wünscht ihr euch?
Ich würde mir ewige Gesundheit für mich und meine Liebsten wünschen. Okay, vielleicht würde ich mir auch ein paar Millionen aufs Konto wünschen. Aber was wären die wert, wenn man nicht gesund ist? Trotzdem, so ein prall gefülltes Konto… ó.ò


Der Sommerurlaub steht an: Entscheidet ihr euch lieber für einen faulen Cluburlaub oder einen Städte-/Ländertrip, wo ihr einen straffen Zeitplan einzuhalten habt?
Also ich würde mich für einen Trip entscheiden, auf dem immer etwas ansteht. Aber so bin ich eh. Wenn ich irgendwo hin fahre, dann habe ich schon vor der Abfahrt genau geplant, was an welchem Tag wann und in welcher Reihenfolge unternommen wird. Ob das nachher auch umgesetzt wird, ist eine andere Frage. Aber ohne diese Planung könnte ich nie beruhigt wegfahren.

Was glaubt ihr, wie euer Leben bis in zehn Jahren aussieht bzw. wie sollte es aussehen?
Ich HOFFE, dass ich dann einen guten, sicheren Job habe, der mir Spaß macht. Dass mein Freund immer noch an meiner Seite ist (und vielleicht schon mein Mann ist!?). In zehn Jahren.. ja, da könnte es vielleicht auch schon ein Kind geben. Aber es ist unglaublich schwer einzuschätzen was in 10 Jahren ist…

Wenn ihr die Wahl hättet, euren Vornamen zu ändern, würdet ihr ihn ändern oder seid ihr damit zufrieden?
Ich bin mit meinem Vornamen zufrieden. Es ist ein relativer normaler Vorname, aber trotzdem heißen nicht alle so. Manchmal wird er falsch geschrieben, aber ich würde die Schreibweise so belassen. Früher mochte ich meinen Namen nicht, aber jetzt schon.

Wie sieht für euch ein perfektes Wochenende aus?
Ausschlafen, Freunde treffen. Mehr braucht ein Wochenende für mich gar nicht.

Welcher Song geht euch einfach nie auf die Nerven und hört ihr euch auch in ein paar Jahren noch gern an?
Mein absolutes Lieblingslied: „Don’t go away“ von Oasis. Das habe ich so mit 15 zum ersten Mal gehört und seitdem ist es in meiner Seele festgebrannt. Es hat einen tiefen emotionalen Wert für mich, und ich kann es wirklich immer hören!

Habt ihr schon mal eine Überraschungsparty bekommen oder selbst eine organisiert?
Bekommen habe ich noch keine 🙁 😀 Aber organisiert schon, also zumindest war ich dabei ^^ Eine Freundin kam nach einem Jahr aus den USA zurück und wir haben sie zuhause überrascht. Das war schon cool 😉

Ohne welchen Gegenstand könntet ihr keinen einzigen Tag sein?
Also.. ich könnte sicher einen Tag ohne Handy, Computer und den ganzen Kram auskommen. Auch würde es mir nichts ausmachen, eine Nacht auf einem Sofa zu schlafen. Ich kann mir aber nicht vorstellen, nackt auf die Straße zu gehen, deswegen sage ich mal: „Kleidung“, wobei das ja nicht ein Gegenstand ist. (Vielleicht ein Kleid?)

Wenn ihr euer bisheriges Leben verfilmen/aufschreiben würdet: Wie wäre der passende Titel dazu?
„Dokumentation eines schönes Lebens, das aber nicht besonders spannend ist“ – so vielleicht? Ich bin zufrieden mit meinem Leben und mit dem was ich bisher so gemacht und erlebt habe, aber ich glaube nicht dass es besonders spannend war 😀


Euer Lieblingsbuch wird verfilmt und ihr dürft den Charakter spielen, den ihr darin schon immer am Tollsten fandet: Wer ist dieser Charakter und aus welchem Buch?

Das wäre meine Chance! Noch bevor Harry Potter verfilmt wurde, habe ich immer geträumt, in einem Film Hermine zu spielen. Als Harry Potter dann verfilmt wurde, erst recht. In meinem Traum hat sich Hermine allerdings mit Draco Malfoy zusammen getan, da hätte ich vielleicht Ärger bekommen!? Tut mir Leid, ich fand Tom Felton schon immer schnuckelig 😀
Aber um der Frage gerecht zu werden: Ich finde Hermine gar nicht am Tollsten. Vielleicht würde ich dann eher Mrs Weasley oder so spielen!? =D

Und… was gibt’s bei Euch so Neues?

2 Kommentare

  1. Die Fragen sind wirklich super und echt mal was anderes, da hätte ich auch Lust gehabt sie zu beantworten. Uh Lehramt, hatte ich auch schon als Notlösung in Betracht gezogen, falls meine Idee mit Werbung und Medienmanagement nichts werden sollte, aber letzteres reizt mich halt mehr, auch wenn Lehrer ein sehr interessanter Beruf ist.

    Hihi ich würde auch den Städtetrip nehmen wie du, weil ich gerne Action im Urlaub habe und es gar nicht nach voll ziehen kann, wie man einfach mal 14 Tage wirklich nur den Strand sieht und sonst nichts. In Harry Potter wollte ich ja auch immer mit spielen, aber leider hat man mich irgendwie nicht gecastet tzzz wäre doch die perfekte Besetzung gewesen für Hermine, vor allem nachdem mir jeder immer sagte, ich hätte damals wie Emma ausgesehen – hatte halt auch so buschige Haare xD.

    Danke auch für dein Kommentar!
    Nee Stirb Langsam ist nicht so meines, habe zwar die vorherigen Teile gesehen, aber ich bin da nicht so der Fan von. Bei Les Miserables habe ich lange überlegt, ob er hier mit drauf kommt, aber der Trailer hat mich jetzt überhaupt nicht angesprochen gehabt. Auch wenn der Cast wirklich super ist, aber war mir einfach zu viel Musical.

  2. Danke für die liebe Vorstellung meines Blogs! 🙂 Das freut mich voll, dass du so gerne mitliest. Und danke auch, dass du bei dem Tag mitgemacht hast, obwohl du das ja sonst eher nicht so machst 😉 Das ehrt mich natürlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: