Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

Kaputt sein. Auf gute Weise.

Ich weiß genau wie ihr jetzt vor dem Computermonitor sitzt.
Zu Recht seid ihr etwas erstaunt über ein echtes Lebenszeichen von mir. Bestand dieser Blog zuletzt doch vor allem aus MusiMis, Movie Mondays und sonstigen Reihen. Persönliches suchte man hier erstmal vergebens. Ich möchte euch heute erzählen warum das so ist. Und keine Sorge: Alles wird gut.
Offiziell bin ich ja noch immer Studentin. Zwar ist die Bachelorarbeit abgegeben und alle Klausuren geschrieben, aber aus verschiedenen Gründen bin ich jetzt im 7.Semester eingeschrieben. Und weil man ohne Berufserfahrung so schlecht einen Job findet, bewarb ich mich auch auf Praktika. Ich hatte die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben, als ich doch noch einen Praktikumsplatz bekam. Und ich bin so glücklich, denn es ist nicht einfach nur ein Praktikum, das ich so absitze. Nein, das Unternehmen gefällt mir total gut, ich hab meine Kolleginnen jetzt schon nach 2 Wochen sehr lieb gewonnen, ich lerne viel, habe Beschäftigung und werde total gut in den Alltag integriert. Da ich in der Personalabteilung bin, kann ich euch natürlich nicht allzu viel über meine Tätigkeit erzählen (Schweigepflicht), aber das würde euch vermutlich eh nur langweilen 😉 Für mich ist es jedenfalls total interessant und genau das Richtige. Es ist das was ich machen will, und es macht mich so glücklich das endlich mal sagen zu können. Bevor ich das Praktikum anfing habe ich mir die Option offen gelassen, den Master noch dran zu hängen, aber bereits nach zwei Wochen weiß ich: An die Uni will ich nie wieder! 
Ich bin zwar abends jetzt immer total kaputt, aber es ist ein gutes Kaputtsein. Ich hab was getan und nicht nur rumgehangen. Ich hab was gelernt, ich hatte einen guten Tag. Ich bin glücklich =)
Naja, aber weil ich abends immer total fertig bin, fehlt mir oft die Lust zum Bloggen. Zumal ich ja auch im Büro eigentlich den ganzen Tag vor’m PC sitze… Ich hätte ja nie gedacht, dass ich das mal sage, aber abends sehne ich mich dann eher nach Bewegung! Deswegen schwinge ich mich jetzt auf den Stepper und verabschiede mich für heute von Euch. 

9 Kommentare

  1. Hey 🙂 Oh man es freut mich total zu hören wie gut es dir dort gefällt, das ist richtig schön! 🙂 Dann hast du ja die richtige Entscheidung getroffen! Personalabteilung find ich auch echt interessant, ich war ja damals in der Ausbildung bei uns praktisch die Personalabteilung bei unsxD Zumindest hab ich einen Einblick gehabt was man dort alles so tut, also kann ich verstehen warum es dir so gefällt 🙂 Ich wünsch dir auch weiterhin ganz viel Spaß und tolle Erfahrungen dort :-*

  2. Das freut mich aber für dich, dass du genau das gefunden hast, was du tun möchtest. Hoffe ich kann das später im Berufsleben auch mal von mir sagen ;). Wünsche dir auch noch weiterhin so viel Spaß im Praktikum.

  3. Schön, mal wieder etwas richtig persönliches von dir zu hören! 😉 Und es freut mich natürlich sehr, dass dir dein Praktikum so gefällt – da ist es doch verständlich, wenn du kürzer trittst!
    Auf bald…wieder in alter Frische. Oder so.

  4. Das klingt ja total gut bei dir 🙂 Ich freu mich für dich!
    Es macht sooo viel aus, wenn einem das gefällt, was man tut. Wirst du denn übernommen, gibt's da Chancen?
    Ich drück jedenfalls die Daumen, dass es so gut weitergeht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: