Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Episodenfilme

Dieser Beitrag schlummert schon seit Ewigkeiten in meiner Planung rum, und nun schaffe ich es endlich mal ihn zu schreiben. Ein Beitrag über ein Thema, das ich sehr gerne mag: Episodenfilme. Ich liebe Episodenfilme. Natürlich nicht alle und nicht immer, aber vom Prinzip her. Ich finde es einfach spannend, verschiedene kleine Geschichten kennen zu lernen und nach und nach zu erfahren, wie die Figuren der Geschichte miteinander verknüpft sind. Dafür muss natürlich das Setting stimmen, die Darsteller müssen in ihrer kurzen Spielzeit überzeugen und für meinen Geschmack darf auch der Überraschungseffekt nicht zu klein ausfallen.

Ich möchte Euch gerne 4 Episodenfilme vorstellen, die ich bereits gesehen habe.

Happy New Year (orig.: New Year’s Eve)
Erscheinungsjahr: 2011
Setting: Silvesterabend in New York
Besetzung: Halle Berry, Jessica Biel, Jon Bon Jovi, Abigail Breslin, Robert De Niro, Jush Duhamel, Zac Efron, Katherine Heigl, Ashton Kutcher, Sarah Jessica Parker, Michelle Pfeiffer uvm.

Meine Meinung:
‚Happy New Year‘ war der erste Episodenfilm, den ich (bewusst) gesehen habe – und er gefiel mir wirklich gut. Ich mochte die einzelnen kleinen Geschichten, die sich wirklich voneinander unterschieden. Natürlich bekommt ein Film, der in New York spielt bei mir immer Extrapünktchen, aber die Stadt ist wirklich toll in Szene gesetzt. Außerdem mag ich die Darsteller, von Robert De Niro über Michelle Pfeiffer bis Halle Berry sind wirklich namenhafte Hollywoodgrößen vereint. Die Verknüpfungen der Episoden fand ich romantisch, toll, amüsant – für mich einer der schönsten Liebesfilme, in vielerlei Hinsicht!

Valentinstag (orig.: Valentine’s Day)
Erscheinungsjahr: 2011
Setting: Los Angeles (Knotenpunkt: Blumenladen Siena Bouquet)
Besetzung: Jessica Alba, Kathy Bates, Jessica Biel, Bradley Cooper, Patrick Dempsey, Jamie Foxx, Jennifer Garner, Anne Hathaway, Ashton Kutcher, Taylor Lautner, Julia Roberts uvm.

Meine Meinung: 
‚Valentinstag‘ lief vor einiger Zeit mal im Fernsehen und erwartungsvoll schaltete ich ein. Leider war dieser Episodenfilm eher eine Enttäuschung. Die Charaktere waren nicht so interessant, die Darsteller eher durchschnittlich (obwohl ein paar wirklich gute dabei waren), und alles in allem war die Story recht zäh und vorhersehbar. Bei manchen Episoden erschloss sich der Sinn überhaupt nicht, was ich schade fand. Für diesen Episodenfilm gibt es ein ‚ganz okay‘ – mit niedrigen Erwartungen sicher eine passable Liebesschnulze.

Tatsächlich… Liebe (orig.: Love Actually)
Erscheinungsjahr: 2003
Setting: Weihnachtsfest in London
Besetzung: Hugh Grant, Liam Neeson, Keira Knightley, Colin Firth, Emma Thompson, Alan Rickman, Heike Makatsch, Martin Freeman, Denise Richards uvm.

Meine Meinung:
‚Tatsächlich Liebe‘ gilt als Vorreiter für Filme wie ‚Happy New Year‘, ‚Valentinstag‘ und Co. Zu Recht! Von den hier aufgeführten ist dieser mit Abstand der beste Episodenfilm. Vielleicht weil man ihm anmerkt, dass er nicht aus der großen Hollywoodschmiede stammt, sondern weil er diesen britischen Charme hat. Und wie man an der Besetzung sieht: Auch Großbritannien hat tolle Schauspieler zu bieten, die diesem Film ihren Stempel aufdrücken. Die Episoden sind gefühlvoll und gleichzeitig unterhaltsam und sie sind logisch und stilsicher am Ende miteinander verwoben. So muss ein Episodenfilm sein!

New York, I Love You
Erscheinungsjahr: 2009
Setting: New York
Besetzung: Hayden Christensen, Andy Garcia, Rachel Bilson, Natalie Portman, Orlando Bloom, Christina Ricci, Ethan Hawke, Bradley Cooper, Shia LaBeouf, Justin Bartha uvm.

Meine Meinung:
‚New York, I Love You‘ ist ein eher poetischer Film, der mehr auf den Film als Kunstform setzt als auf mitreißende Storys und große Wendungen. Wir sehen hier in erster Linie tolle Bilder von der Stadt, die niemals schläft, aber auch von Bradley Cooper und Ethan Hawke 😉 Die einzelnen Episoden war in Ordnung, die Verknüpfung viel mir allerdings zu lasch aus. Letzten Endes ist dieser Film das, was sein Titel verspricht: Eine Liebeserklärung an New York. Nicht mehr und nicht weniger. Und das ist okay.

Mögt Ihr Episodenfilme? Welche Episodenfilme habt ihr gesehen? Könnt ihr mir vielleicht noch andere Filme empfehlen?

8 Kommentare

  1. New Years Eve ist wirklich ein toller Film! Ich mag Episodenfilme auch sehr gerne und werde mir die übrigen drei auch mal anschauen 🙂 Danke !

    Liebe Grüße

  2. Ih bin mir nicht ganz sicher, aber ist „Er steht einfach nicht auf dich“ nicht auch ein Episodenfilm?

    Auf jeden Fall mag ich diese Art Filme auch sehr gerne. happy new Year mus sich noch sehen, ansonsten kenne ich ebenfalls die, die du auch kennst ^-^

  3. Hmm… wenn ich ehrlich bin, kenne ich noch keinen dieser Filme. *schäm* Ich habe echt noch einiges nachzuholen, was Filme und Serien betrifft.

    Übrigens tolles Blogdesign! Das mit den Blumen und Wolken fand ich aber auch sehr hübsch 🙂

  4. „Tatsächlich…Liebe“ find ich auch total süß den könnt ich immer wieder gucken wenn er im TV kommt 🙂 Ansonsten kenn ich nur noch „Valentinstag“ aber der war mir zu kitschig (dabei bin ich ja eigentlich ne Kitsch-Tante :D) Aber das Prizip von Episodenfilmen mach ich sehr gerne 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: