Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Möge die Macht mit Dir sein: Filme im Januar (1/3)

Schon lange Zeit hatte ich mir vorgenommen, die komplette Star Wars Saga zu schauen. Das heißt: Die alten Filme, heutzutage Episode 4 bis 6, kannte ich natürlich aus Kindheitstagen schon. Doch von den neuen Filmen hatte ich lediglich Episode 1 mal angerissen und die anderen beiden bisher komplett ausgeblendet. Doch vergangenes Wochenende war es dann so weit: Die Saga-Box mit allen Episoden war ausgeliehen, das Bett war warmgelegen und die Snacks standen bereit! Auf ins Vergnügen!

Episode I: Die dunkle Bedrohung. Seien wir mal ehrlich: In der Quintessenz geht es in diesem Teil darum, dass Anakin Skywalker von den Jedi-Rittern gefunden wird. Anakin ist noch ein Junge, doch er beweist sich bereits als hervorragender Pilot und in der finalen Schlacht zeichnet er sich durch seinen Mut aus. Außerdem lernen wir einige wichtige Figuren der Saga kennen: Obi-Wan Kenobi, Yoda, R2D2, C3PO und Senator Palpatine. Für mich ist dieser Teil aber der schwächste der Reihe, hier gibt’s nur 4,5 Punkte.

Episode II: Angriff der Klonkrieger. Diesem Teil stehe ich sehr zwiegespalten gegenüber. Er spielt ungefähr zehn Jahre nach Episode I und Anakin Skywalker ist ein junger Mann geworden. Noch immer wird er von Obi-Wan zum Jedi ausgebildet. Die eine Seite der Geschichte finde ich gar nicht schlecht, nämlich der Aufbau der Klonarmee, die wachsende Separatistenbewegung und die unbekannte Bedrohung gegen Senatorin Padmé Amidala. Aber auf der anderen Seite ist die Liebesgeschichte zwischen Padmé und Anakin so unglaublich nervig und kitschig, das kann ich kaum in Worte fassen. Dementsprechend gibt es 5 Punkte.

Episode III: Die Rache der Sith. Von den neuen Filmen ist dieser mein Lieblingsteil. Diesen würde ich auch uneingeschränkt als „sehenswert“ einstufen. Anakins Wandlung wird gut dargestellt und zum ersten Mal finde ich ihn richtig interessant (könnte auch daran liegen, dass er nicht mehr diese bescheuerte Frisur hat). Die Beziehung zwischen Padmé und Anakin finde ich ebenfalls viel angenehmer und nachvollziehbarer als in Episode II. Die Kluft zwischen Senator Palpatine und dem Jedi-Rat wächst und gipfelt schließlich in erschreckenden Gräueltaten. Einen Anakin Skywalker soll es danach nicht mehr geben.. – Wirklich sehenswerter Teil, daher 7 Punkte.

© 20th Century Fox

Episode IV: Krieg der Sterne. Der allererste Star Wars Film. Und meiner Meinung nach kommt keiner der neuen Filme an die alten Klassiker heran. Nicht einfach nur, weil die alten Klassiker sind, sondern weil die alten Filme viel mehr Abenteuerfeeling vermitteln und auch die interessanteren Charaktere bieten. Luke Skywalker ist viel sympathischer als sein Vater, wobei man sagen muss, dass Darth Vader der klassische Bösewicht ist. Und hallo? Er hat den Todesstern! Prinzessin Leia ist zwar ein bisschen zickig, aber zum Ausgleich haben wir ja den coolen Han Solo. 9 Punkte für den ursprünglichen Teil der Saga.

Episode V: Das Imperium schlägt zurück. „Ich bin dein Vater“ – wer kennt dieses Star Wars Zitat nicht? Hier hören wir es – und es ist in Wahrheit viel unspektakulärer als es meist widergegeben wird. Das Highlight des Films ist sicherlich Yoda, der ungefähr tausend Jahre alt und dementsprechend verwirrt ist. Er ist viel unterhaltsamer als in den neueren Filmen. Luke hingegen ist deutlich erwachsener geworden, was dem Film gut tut. Und die Beziehung zwischen Leia und Han entwickelt sich – süß und lustig und nicht so aufdringlich wie die Lovestory in Episode II. So macht man das! 9,5 Punkte!

© 20th Century Fox

Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter. Ein würdiges Finale einer epischen Saga. Mein Favorit in diesem Film sind ja die Ewoks (ich will auch so einen!), die den Film etwas auflockern. Trotzdem tun sie der Spannung keinen Abbruch. Am Anfang haben wir da Jabba the Hutt und Leia im goldenen Bikini – ein Bild, das sich in die Köpfe unzähliger junger Männer eingebrannt hat. Wir treffen zum letzten Mal Yoda und Darth Vader und den Imperator. Luke ist erwachsen geworden, Leia und Han haben sich gefunden und R2D2 hat den Karren mal wieder aus dem Dreck gezogen. 9,5 Punkte auch für diesen Teil.

Die neuen Filme hätte es meiner Meinung nach nicht geben müssen, aber sie sind okay. Wenn ich mich nur auf die ursprünglichen drei Filme beziehe, dann kann ich sagen: Ich liebe Star Wars. Normalerweise bin ich kein SciFi-Fan, aber Star Wars versteht es, uns ins fremde Galaxien zu entführen, mit den Figuren mitzufiebern, sich mit ihnen zu identifizieren und ihre Abenteuer mitzuerleben. Neben gut gemachten Kampfszenen, egal ob Schlachten oder Zweikämpfe, bietet Star Wars auch witzige Einlagen, rührt ein ganz bisschen an der Emotionstrommel und vermittelt uns Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt. Und jetzt entschuldigt mich, ich muss mir ein R2D2-Shirt bestellen, denn er ist mein wahrer Held

8 Kommentare

  1. Wir sind total Fans und haben letztes Jahr im Mai, als wir mal gemeinsam Urlaub hatten, auch einen Star-Wars-Tag einlegt, haben den ganzen Tag geguckt, abends war mir schlecht 😀 Zu Weihnachten bekam mein Freund nun die Box, die du da oben auch ausgeliehen hast. Er hat sich riesig gefreut und Blu-Ray ist echt ein unvergleichliches Bild.

    Ich bin übrigens auch kein Sci-Fi Fan, aber mit Star Wars kann ich aus den von dir genannten Gründen eben doch sehr viel anfangen 🙂 Allerdings mag ich auch die neuen Filme.

  2. Hey,
    cool die Blu-ray box steht auch auf meinen Wunschzettel. Ich liebe Star-Wars. Und auch die die neuen teile finde ich echt gut. Ich mag wenn man weiß wie alles einmal begann.
    Durch den kauf der rechte von Disney können wir uns ja auf die VII Episode im Dezember 2015 freuen.

    Mfg
    Pascal

  3. Liebe Katie, danke für deinen Kommentar! Und das Rezept zum Porridge findest auf meinem Blog bei der Unterseite Rezepte – du musst runterscrollen, es ist glaub ich das vorletzte oder letzte 😉 Falls du es ausprobierst würde ich mich freuen zu lesen, wie es dir geschmeckt hat 🙂
    Oh wie schön, da hast du ja einen richtigen Filmmarathon hingelegt. Sowas würde ich auch gerne mal wieder machen 😉
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ♥

  4. Ich fand damals auch die Ewoks ganz große Klasse & hätte mir gern einen liefern lassen. Auch sonst muss ich dir Recht geben – wennglich ich als kleiner „Effekt-Freak“ von den ganzen Specials der neuen Teile begeistert bin. <3 Wir werden ja mal sehen, was Disney aus den nächsten Filmen macht.... :/

    Zu deinem Kommentar: Das ist überhaupt kein Problem. Ich habe schon zwei weitere Anfragen bekommen, ob ich die Linkliste nicht verlängern kann & ich werde viell. mal schauen, ob die generell offen bleiben können, dann gibt es gar kein Problem mehr, wenn jemand später in das Projekt einsteigen will. 🙂
    (Und ich mag deinen Blog richtig gern – das fängt schon oben bei dem süßen Bild in deinem Header an. Ich werde mich hier mal ein bisschen festlesen^^)

    Liebe Grüße,
    Lara

  5. Ui, da ist jemand Star-Wars Fan 🙂 Ich muss zugeben, dass ich die Filme nie gesehen habe bisher o.O Mag aber auch Sci-Fi nicht so sehr bzw. gar nicht^^
    Ja, da hast du recht. Ich schau mir die Blogs dann zwar an, aber folge denen nur, wenn mir der Blog auch wirklich gefällt – in den meisten Fällen also nicht 😀
    Grüsse ♥

  6. Ich gebe dir sooowas von Recht! Ich liebe die alte Star Wars Trilogie, während man sich die neuen wirklich sparen könnte. Teil 3 war noch ooookay, kommt aber nicht an das Feeling der alten Teil ran. Ich bin ja nun wirklich gespannt wie es bald mit Star Wars weitergehen wird. J.J Abrams hat mich mit Star Trek wirklich abgeholt und ich liebe die neuen Filme, aber sollte man einer Person gleich zwei der größten Sagen (EVER) überlassen? Spannend Spannend das Ganze ^^ Besser als Teil 1 -3 werden die neuen Filme aber BESTIMMT (:

  7. Ooooh ich liebe Star Wars, mir gefallen aber die neuen Filme auch recht gut. Und ich muss sagen, dass ich als Teenager wirklich eine Schwäche für Hayden Christensen hatte 😀
    Aber natürlich bleiben die 'alten' Star Wars Filme die Originale!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: