Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme Serien

Filme und Serien im Jahr 2014 – Ein Rückblick

Ich habe mir ein wenig Zeit gelassen und auch ein bisschen überlegt, ob ich überhaupt einen Jahresrückblick schreiben soll. Einen „Rundum“-Rückblick wird es auch nicht geben, aber auf einen filmischen Jahresrückblick will ich doch nicht verzichten. Deswegen könnt ihr nun hier nachlesen, wann ich wie oft im Kino war, welche Filme ich dort mochte und was mich auch abseits der Kinoleinwand begeistern konnte.

Mein Kinojahr 2014

Insgesamt war ich 15 mal im Kino – weniger als im Jahr zuvor, aber trotzdem ganz gut. Die Fußball-WM bescherte uns schließlich ein Kinosommerloch, dem man als Zuschauer nicht viel entgegen zu setzen hatte.

Mein cineastisches Highlight in diesem Jahr waren defintiv Interstellar und Who am I – zwei Filme, die mich fesseln und überraschen konnten und die ich mir ganz sicher nicht nur auf DVD zulegen, sondern auch noch einige weitere Male sehen werde. Nach seinem Weltraum-Epos gönne ich auch Matthew McConaughey den Oscar für seinen vorangegangenen Film – auch wenn ich ihn noch immer Leo gegeben hätte, für seine Perfomance in The Wolf of Wall Street. Aber das mit Leo und mir, das ist ja sowieso eine ganz andere Geschichte. Weitere Filme aus diesem Kinojahr, die ich weiterempfehlen würde sind American Hustle, Guardians of the Galaxy und Bad Neighbors – wobei sich an letzterem auch wieder die Geister scheiden.

Enttäuschend fand ich hingegen Monuments Men, der vor allem monumental langweilig war, und Sex Tape, der mich nicht zum Lachen bringen konnte und leider zu oft in die Klischeekiste unter der Gürtellinie griff.

Ausgehend von meinen Bewertungen auf Moviepilot verdient mein Kinojahr 2014 eine Bewertung von 7 und kann sich damit durchaus sehen lassen!

Mein wahres cineastisches Highlight 2014

Sechs Filme habe ich ganz bewusst aus meiner Kinoübersicht raus gelassen, obwohl sie die Krönung des Kinojahres waren: Die Star Wars Filme.

Während vor allem Episode I und II eher ein notwendiges Übel darstellen, war es umso umwerfender, die alten Klassiker auf der großen Kinoleinwand zu sehen – insbesondere meinen Lieblingsteil Episode V – Das Imperium schlägt zurück. Über den Star Wars Marathon habe ich hier bereits berichtet.

Mein Serienjahr 2014

Ich habs noch nicht so ganz raus, meine Serien zu „dokumentieren“ – also wirklich festzuhalten, wann ich welche Serie bzw. welche Staffel gesehen habe. (Für manche mag das unerheblich sein, für mich ist das eine nette Spielerei im Alltag. Listen-Freak und so!) Trotzdem war es nicht all zu schwer, meine Serienhighlights 2014 herauszufiltern.

Auffällig in dieser Collage ist vielleicht Friends – eine Serie der 90er und frühen 2000er – was hat die denn hier zu suchen? Nun, ich sah Friends im vergangenen Jahr komplett und für mich wurde sie zur besten Sitcom überhaupt und öffnete mir ein wenig die Augen über Serien wie zB How I met your mother.

Die BBC-Miniserie Sherlock brachte 2014 eine 3.Staffel auf den Markt, und mir bleibt nichts weiter als zu sagen, dass ich sehnsüchtig auf Staffel 4 warte. Diese britische Serie versprüht so viel Witz und Charme, und gleichzeitig Spannung und kluge Stories, wie man es sonst kaum irgendwo sieht. The Game is on!

In meiner Aufstellung dürfen natürlich die beiden Serien nicht fehlen, die meiner Meinung nach zu den besten Serien überhaupt gehören. Für mich zumindest sind es die besten Serien: Breaking Bad und Game of Thrones. Während Breaking Bad zuende ging und einen würdigen Abschluss gefunden hat, fiebere ich gespannt auf die nächste Staffel GoT hin und tröste mich bis dahin mit der Buchreihe.

Was war sonst noch?

Laut Moviepilot habe ich im Jahr 2014 genau 113 Filme gesehen. Damit habe ich mein persönliches Ziel von 150 zwar deutlich verfehlt, aber es gibt wohl schlimmeres. Meine Top 10 der Filme, die zwar nicht 2014 erschienen sind, die ich aber im letzten Jahr zum ersten Mal gesehen habe und für toll befunden habe:

  1. Die letzten Glühwürmchen (1988)
  2. Die zwölf Geschworenen (1957)
  3. City of God (2002)
  4. Das Leben der Anderen (2006)
  5. Die Verurteilten (1994)
  6. Die Eiskönigin (2013)
  7. Manche mögen’s heiß (1959)
  8. Heat (1995)
  9. Jackie Brown (1997)
  10. Spiel mir das Lied vom Tod (1968)
Wie war euer Film- und Serienjahr 2014?

13 Kommentare

  1. Mein Filmjahr war eher bescheiden, höchstens an die 30 Filme (und ein Großteil davon auch nur dank deiner Movie Challenge :D).

    Aber dafür lauter Serien gesehen. Breaking Bad habe ich auch gesehen, eine gute Serie mit einem guten Ende – das gibt’s auch nur selten. Sonst habe ich Grimm und Twin Peaks für mich selbst entdeckt. 🙂

  2. Es ist echt verrückt. Ich liebe Listen und lege für alles Listen an. Nur Listen anzulegen mit den Büchern die ich in einem Jahr gelesen habe und den Filmen die ich gesehen habe, das habe ich noch nie geschafft. War immer schon Mitte März oder später, wenn ich dran gedacht habe.

    Dies Jahr nicht. Die Liste für Bücher steht schon und jetzt schaue ich mir mal Moviepilot genauer an.
    Wie hast du den Überblick, welche Filme du 2014 gesehen hast? Kann man da irgendwie „einchecken“ was man grade sieht oder legt man eine Liste mit der Jahreszahl an und fügt dann immer den Film hinzu, den man grade sieht?

    1. Genau, ich habe mir eine Liste angelegt für Filme, die ich gesehen habe. Anders geht es meines Wissens nach nicht. Ich habe eine Liste für alle gesehenen Filme und noch eine seperate Liste nur für Kinobesuche 🙂 Falls du dich bei moviepilot anmeldest, füg mich doch zu deinen Freunden hinzu, mein Name ist dort CuchillaPitimini 🙂

  3. Letztes Jahr hat mich eigentlich nur ein einziger Film richtig begeistert: Monsieur Claude und seine Töchter. Ich fand den großartig 😀 Ansonsten war Bad Neighbors auch nicht schlecht. Ansonsten habe ich viele ältere Sachen (nochmal) gesehen wie z.B. Das Fenster zum Hof. Ich wusste ja gar nicht mehr, wie gut der war! Nun hoffe, dass da dieses Jahr mehr kommt, was mich wirklich anspricht. Sonst „muss“ ich wieder alle alten Tarantino- und Hitchcock-Filme gucken 😉

    1. Es müssen ja auch nicht immer Kinofilme sein. Auch alte Klassiker können toll sein, siehe in meinen „Top 10“ Die 12 Geschworenen oder Manche mögens heiß. Ich bin gerade dabei, solche Klassiker für mich zu entdecken 😉 Mit Hitchcock hab ich noch nicht viel Erfahrung, will ich mir aber mal vornehmen!

  4. Ich war leider nicht so oft wie du im Kino. Irgendwie schaffe ich es dann doch nie so oft wie geplant und es gibt noch so viele aus dem letzten Jahr die ich unbedingt sehen möchte. Unter anderem „Das Schicksaal ist ein mieser Verräter“, „Divergent“, „Bad Neighbours“, „Spider Man 2“, „Noah“ , „Non-Stop“ uvm. Bei den letzten beiden wird sich dieser Zustand bald ändern, da die in diesem Monat noch auf Prime verfügbar sind, aber ansonsten muss ich mal schauen, dass ich da noch ein paar anschaue, die auf meiner Liste stehen. Aber dafür war ich mit meiner Filmauswahl im Kino auch sehr zufrieden, da ich bis auf eine Ausnahme wirklich nur Filme gesehen habe, die mir gefallen haben. Gone Girl, The Maze Runner und die Tribute von Panem waren natürlich die Highlights.

    In Sachen Serien habe ich auch wieder einiges gesehen, viel altbekanntes ,aber auch in einiges Neues reingeschaut und kann hierbei vor allem The 100 empfehlen. Selten eine so gute, spannende Serie gesehen. Sherlock will ich ja auch unbedingt mal sehen, hoffe das kommt irgendwann mal auf Prime. Mein Dad schaut das ab und an mal, als es glaub ich mal auf Zdf lief und sagt immer wieder wie gut er es fand. Ich hab das irgendwie damals nicht mitbekommen und ich glaube zu Game of Thrones muss ich nicht viel sagen. Ansonsten zählen zu meinen Serien highlights aus diesem Jahr noch Die Musketeere (hatte einfach diese tolle Mischung aus Comedy, Action und Historie da kann ich nicht wiederstehen), The Walking Dead, Reign (welches sich echt ernorm gesteigert hat), Teen Wolf (welches mit Staffel 3B echt eine wirklich sehr tolle Staffel ablieferte und selten habe ich so viel Qualität gesehen) und The Originals ( das für mich offiziell The Vampire Diaries ablöst und so viel besser als die Mutterserie ist).

    Du siehst also ich habe echt auch einiges gesehen und natürlich auch viele ältere Filme zum ersten Mal. The Amazin Spider Man zum beispiel und ich mag das Remake total, gibt ja viele die das irgendwie nicht so gut fanden ,aber mir gefällt es irgendwie sogar besser als die Original Reihe.

    1. Teen Wolf, Vampire Diaries, The Originals.. das sind alles so Serien, die mich leider gar nicht interessieren. Wahrscheinlich weil ich dank Twilight diesen ganzen Vampir-Werwolf-Kram total über hat. Aber man hört ja doch immer wieder gute Sachen. Nur da haben andere Serien einfach die höhere Priorität für mich 😉

      Spider-Man würde ich jetzt noch nicht als „älteren Film“ einstufen. Interessant 😀

  5. Sehr interessant. Ich muss gestehen, dass ich in meinem ganzen Leben wohl keine 15 mal im Kino war. Auch, dass es wohl einige Listen-Fans im Filmbereich gibt. Ich könnte dir nicht sagen wie viele Spielfilme ich letztes Jahr gesehen habe. Es dürften aber wenige sein, weil ich schaue nur an was im werbefreien Fernsehen kommt oder ich auf VHS oder DVD im Wiederverkauf habe. Oder seit ein paar Wochen auf maxdome. Ich bevorzuge aber lieber sowieso ältere (und nicht nur ein paar Jährchen) Filme.

    Von deinen 15 Filmen kenne ich nur die Pinguine. Aber das auch nur als Serie bei Nickelodeon. Und Spider-Man, aber halt nicht diesen Film.

    Friends habe ich angeschaut als es neu war. JA, ich bin schon sehr alt. Aber genauso wie „Berlin, Berlin“ (kam auch zu der Zeit raus) würde ich das wohl heute nicht mehr anschauen. Halt doch mal Ausschau nach „Seinfeld“ und „Frasier“. Vielleicht gefällt dir das auch. BBC Sherlock gefällt mir auch ganz gut. Aber ich glaub, dass die 3. Staffel an mir vorbei ging. Muss ich mal auf fernsehserien.de schauen was das für Folgen waren.

    Ich glaub ich mache mir jetzt ein paar Feinde, wenn ich schreibe, dass für mich „Spiel mir das Lied vom Tod (1968)“ einer der langweiligsten Western überhaupt ist. Ich hatte das mal vor Jahren auf VHS in meinem Warenbestand. Ich dachte mir dann, schau dir doch mal diesen Kultfilm an. Naja … trotz der Länge kam es mir vor als wäre der Film geschnitten. Hatte oft komische Sprünge. Aber vielleicht hatte ich nur öfters mal einen Sekundenschlaf. 🙂

    Zu den ganzen vielen anderen Serien, kann ich trotz Serien-Fan, wenig sagen. Ich kann mit den meisten neuen Serien aus den Staaten wenig anfangen. Schon der nicht-deutsche Titel zieht mich selten an. Aber auf maxdome finde ich zum Glück immer noch etwas altes was ich noch nie gesehen hatte.

    Frau Margarete:

    Von Marylin Monroe kann man wohl alles anschauen. Von Hitchcock sollte mal zumindest den Klassiker „Die Vögel“ gesehen. Oder die wenigen Spielfilme mit James Dean. Klassiker sind für mich auch „Zurück in die Zukunft“, „Ferris macht blau“, „Tron (das alte!)“ und „War Games“. Aber vielleicht muss man diese Filme auch erlebt haben als sie rauskamen.

    1. Vielen lieben Dank für deinen ausführlichen Kommentar!

      Filme, Kino, Serien sind Hobbys von mir. Ich genieße es sehr, regelmäßig ins Kino zu gehen oder Filmabende einzulegen. Da investiere ich dann auch mal ein paar Euro, die andere Leute eben in ihre jeweiligen Hobbys stecken. Und dieses Listenführen ist dabei eine Macke von mir (die sich auch in anderen Lebensbereichen zeigt) und die schon recht praktisch ist, wenn man irgendwann mehrere hundert Filme gesehen hat und spontan nicht mehr genau weiß, worum es ging oder wie man den Film fand.

      Friends habe ich „früher“ auch schon im TV geschaut, aber immer nur sporadisch, und da ein Freund alle DVDs Zuhause hat, habe ich sie mir dieses Jahr mal ausgeliehen. „Seinfeld“ gilt ja als Vorgänger zu Friends, habe ich schon von gehört, „Frasier“ sagt mir aber nichts, da muss ich mich mal schlau machen 🙂

      Ich mochte „Spiel mir das Lied vom Tod“ vor allem wegen Henry Fonda, aber im Western-Genre habe ich auch noch nicht viele Filme gesehen, daher wenig Vergleichsmöglichkeiten. Mir hat er gut gefallen 🙂

      Zum Thema Hitchcock: Ich leide unter (wirklich sehr starker) Ornithophobie, deswegen werde ich mir „Die Vögel“ niemals ansehen 😀 Vielmehr empfinde ich auch „Psycho“ als DEN Hitchcock-Klassiker, wobei es da viele Perlen zu entdecken gibt. Marilyn Monroe möchte ich mir auch noch häufiger ansehen, ebenso wie James Dean. Und „Zurück in die Zukunft“ wird regelmäßig geschaut – der geht immer!

  6. Hey!
    Erstmal freu ich mich einen Blog wie Deinen gefunden zu haben. Nächster Schritt: FOLGEN 😉
    Ich seh da viel von dem was mich auch faszinierte: Game of Thrones (natürlich sind die Bücher noch großartiger), Wolf of Wallstreet, wie genial ist denn bitte city of God? Und für friends ist es doch nie zu spät 😉
    Ich freu mich schon auf „Her“, „Rush“, „Boyhood“, und „Gran Torino“ die alle bereit liegen und darauf warten, gesehen zu werden… Serientechnisch ist mein Ziel das beenden von ER und das Beginnen von Parenthood, True Detective, Vinkings und Good Wife. Mal schaun was daraus wird…
    Und auch einige DVD Veröffentlichungen sehne ich herbei: Hobbit 3 (auch wenn die Filme übel sind im Vergleich zum Buch), Panem 3, Wish you were here, Interstellar, Serena, Nightcrawler und viele mehr…
    Werd auf jeden Fall Deine weiteren Beiträge verfolgen…
    VG Markus

    1. Hallo Markus, es freut mich natürlich sehr, dass es dir hier bei mir gefällt und du auch weiterhin vorbei schauen möchtest 🙂
      Die Bücher zu Game of Thrones lese ich auch gerade. Während sich das erste noch etwas hingezogen hat, kann ich nun beim zweiten kaum noch aufhören zu lesen! Wenn ich damit durch bin, gibts dazu natürlich auch hier im Blog ein paar Worte.
      „Rush“ fand ich überraschend gut, ich hoffe er gefällt dir auch. „Her“ und „Boyhood“ möchte ich auch unbedingt bald sehen, da ich sie leider im Kino verpasst habe.
      Ich wünsche viel Spaß beim Beenden von ER – eine meiner All-Time-Favorite-Serien, die ich allerdings nie konsequent von vorne bis hinten gesehen habe, sondern nur (ausgiebig!) im TV verfolgt habe 😀
      Liebe Grüße 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: