Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Pure Emotionen

Nach längerer Zeit kommt auch von mir mal wieder ein Beitrag zur Blogger Forum Filmparade. 
Zwischendurch haben mir die Themen nicht so zugesagt bzw. ist meine kleine Blogkrise ja bekannt, was auch zum Aussetzen der Filmparade führte.

Das 17. Thema der Blogparade lautet „Pure Emotionen“ und zur Orientierung fragte Nicole nach Filmen, die uns zum Lachen, Gruseln, Ekeln oder Weinen gebracht haben. Da sowohl Horrorfilme als auch Komödien nicht unbedingt mein favorisiertes Genre sind, bzw. mir da keine sooo herausragenden Filme eingefallen sind, präsentiere ich Euch heute

Meine Top 5 – Filme zum Augen ausheulen

 

1. Forrest Gump
„Warum bist du so gut zu mir?“ „Weil du mein Mädchen bist.“
Die Handlung dieses Klassikers dürfte bekannt sein, oder? Forrest Gump und seine bewegende Lebendsgeschichte. Und jedes Mal wieder heule ich mir die Augen aus, wenn Jenny erzählt, wie sein ein Vogel sein möchte. Wie sie Forrest immer und immer wieder verlässt. Wie Forrest um sie trauert. Nicht nur einer meiner Lieblingsfilme, sondern auch einer mit richtig viel Taschentuch-Potential!

2. Schindlers Liste
Wie man an meiner Liste recht gut erkennen kann, bewegen mich besonders die Filme, in denen Menschen ungerecht behandelt werden. So auch in ‚Schindlers Liste‘, wahrscheinlich einer der bekanntesten Filme über den Holocaust im 2.Weltkrieg. Besonders schlimm war für mich die Szene, als die Juden aus dem Ghetto getrieben und in die Konzentrationslager gebracht wurden. Auch wenn der Film Hoffnung auf das Gute im Menschen macht – er ging mir sehr nahe.

3. Ich bin Sam
In diesem Film sehen wir Sean Penn in der Rolle des geistig behinderten Sam, der um das Sorgerecht für seine Tochter kämpft. Ich habe heutzutage einen etwas anderen Blick auf diesen Film als zu der Zeit, als ich ihn zum ersten Mal sah, aber noch immer ist es ein bewegender Film. Als ich ihn zum ersten Mal sah habe ich von 130 Minuten Laufzeit ungefähr 90 Minuten geheult und eine ganze Packung Taschentücher verbraucht.
4. The Help
Emma Stone gehört zu den aufgehenden Sternen in Hollywood – vollkommen zu Recht. Ich mag sie einfach sehr gerne, so auch in diesem Drama, das in den 60er Jahren im Süden der USA spielt und die Diskriminierung der farbigen Bevölkerung zum Thema hat. Insbesondere geht es um eine junge Journalistin, die sich ihrem Umfeld widersetzt und über die Lage der farbigen Hausmädchen inn den Südstaaten schreibt. Meiner Meinung nach ein sehr bewegendes Drama, bei mir sind mal wieder die Tränen in Strömen geflossen.

5. The Green Mile 
Dieser Film machte mir persönlich sehr früh klar, dass ich gegen die Todesstrafe bin. Mehr muss man zu diesem Drama auch gar nicht sagen, oder? (Außer vielleicht dass es der zweite Film mit Tom Hanks in dieser Liste ist.)

Welche Filme haben Euch so richtig zum Heulen gebracht?

5 Kommentare

  1. Und da ist der Beitrag ja schon, dann bezieh mein Kommentar zur nachholen der Themen auf vorhergehende Themen ;).
    Lustigerweise muss ich nun gestehen, dass ich auch keinen der von dir benannten Filme gesehen habe, wobei The Help schon lange auf meiner Must See Liste steht, da Freunde von mir, mir diesen Film immer wieder empfehlen, vor allem weil sie wissen das ich Emma Stone toll finde.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Du darfst auch gerne mehr benennen :P. Ich wollte mich jetzt halt pro Kategorie auf 3 Filme festlegen, damit es nicht zu viel wird. Ich hätte hier auch noch mehr Momente und Filme aufzählen können. Aber ich habe halt dann wirklich darüber nachgedacht, welche Szene mir einfach näher ging als der Rest und dann die Top 3 gewählt. Liebesfilme haben es bei mir aber auch nicht ganz so einfach, ich mag da auch nicht jeden Streifen. Aber es gibt Produzenten, deren Filme ich in diesem Genre wirklich sehr gerne mag.
    Ich bin schon sehr gespannt auf deinen Beitrag, aber mach dir keinen Stress, du kannst die Themen auch ganz in Ruhe nachholen, wir wollen mit der Parade keinen unter Druck setzen und es soll ja dem Spaß dienen ;).

  2. Ich muss zugeben dass ich bis auf Forrest Gump keinen der Filme gesehen habe 😀 Aber den liebe ich dafür umso mehr ♥ Könnte ihn in Dauerschleife sehen, einfach weil er so… bewegend ist, aber einen auch zum schmunzeln und lachen bringt. Echt toll!

  3. Von deinen genannten Filmen habe ich nur „Forrest Gump“ gesehen, aber den finde ich auch total klasse. Einfach eine bewegende Geschichte und Forrest muss man einfach ins Herz schließen. Ich wusste übrigens lange nicht, dass es Bubba Gump Shrimps wirklich gibt 😀 Die will ich dann mal probieren, falls ich es jemals in die USA schaffen sollte. „Schindlers Liste“ möchte ich mir aber auch mal noch ansehen, einfach weil ich finde, dass man diesen Film mal gesehen haben muss. „Ich bin Sam“ hört sich auch nach einer sehr schönen Geschichte an, aber da muss ich mir dann glaub erst mal einen Monatsvorrat an Taschentüchern besorgen 😉 So ging es mir bei dem Film „Wüstenblume“, so unglaublich bewegend und tiefgehend. Ich hab den ganzen Film über nur geheult und mit Waris Dirie mitgelitten. Genauso geheult hab ich bei „PS Ich liebe dich“. Genau aus diesem Grund schau ich auch nie (oder vielleicht höchstens zwei Mal im Jahr) Liebesfilme an, weil ich da nur am Heulen bin^^ Heulen kann ich auch bei so ziemlich jedem Disneyfilm, bei „Oben“ zum Beispiel habe ich gleich am Anfang geheult, weil mir der alte Mann so leid getan hat, als seine Frau gestorben ist und sie doch ein ganzes Leben lang ein Herz und eine Seele waren. Ansonsten fällt mir gerade kein Film konkret ein. Aber wie gesagt, wenn es sich vermeiden lässt, schaue ich mir diese Filme, wo ich heulen muss, gleich gar nicht an. Aber manchmal habe ich einfach das Gefühl, dass so ein Heul-Film jetzt genau das richtige wäre und dann sitze ich da, schnäuze in ein Tempo nach dem anderen und bin dann nach dem Film einfach nur total fertig. Irgendwie auch schön, wenn ein Film die ganzen Emotionen so rüberbringen kann.

    Mein Auto hat übrigens zum Glück keinen Schaden genommen, also ich konnte mal bisher keinen finden. Und das Dessert kann ich dir wirklich nur empfehlen! Schmeckt total lecker, wie so ein frischer Früchtequark, obwohl gar kein Quark drin ist, aber dafür Frischkäse.

  4. Früher haben mich Filme eigentlich kaum tangiert und zum heulen gebracht. Heute, keine Ahnung was mit mir passiert ist, meide ich einfach Filme, die ins Herz gehen.
    Wobei ich mich erinnere, neulich mal Bambi sehen wollte, aber schon nach den ersten zwei Minuten wieder ausgemacht habe.
    Als Kind fand ich das bei weitem nicht so schlimm wie heute T__T

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: