Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Bücher

[Hörbuch] Samantha Young – India Place

Hallo Zusammen,

langsam, aber sicher, belebe ich den Blog wieder 🙂 Und nachdem es letzte Woche bei meinem Beitrag über die 12 besten Songs aus Shameless schon was auf die Ohren gab, gehts damit heute auch weiter. Denn ich möchte euch einen weiteren Teil der Edinburgh Love Stories vorstellen, den ich als Hörbuch gehört habe.

Worum geht es in India Place von Samantha Young?

In India Place geht es um die Liebesgeschichte von Hannah und Marco. Was vor einigen Jahren als Jugendliebe begann, nahm damals ein plötzliches und unschönes Ende. Während für Hannah ein Traum wahr wurde, ergriff Maro die Flucht und verließ Schottland. Nun ist er zurück in Edinburgh und möchte um Hannah und ihre Liebe kämpfen. Aber Hannah kann und will ihm nicht verzeihen.

india-place-samantha-young-audible-hörbuch
©2014 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin. (P)2014 Hörbuch Hamburg HHV GmbH, Hamburg

Allgemeine Infos
Titel: India Place – Wilde Träume

Autor: Samantha Young

Gesprochen von: Vanida Karun

Spieldauer: 10 Std. 24 min.

Anbieter: HörbucHHamburg HHV GmbH

‚London Road‘ ist Teil 2 von 6 der Edinburgh Love Stories. Die komplette Reihe ist auf audible verfügbar.

Meine Meinung zu India Place

Was ich an der Edinburgh Love Stories Reihe so mag ist ja die Tatsache, dass wir es immer mit Figuren zu tun haben, die wir aus den vorherigen Bänden schon kennen. Hannah hatte als kleine Schwester von Braden bereits in Teil 1 bis 3 einige Auftritte und so war es nur eine Frage der Zeit, bis Samantha Young sie zur Hauptfigur machte. Auch ihre Liebesbeziehung zu Marco in ihrer Jugend haben wir so mitbekommen.

Dennoch geriet mein geliebtes Figurengefüge in diesem Teil ein wenig aus den Fugen, denn der Zeitsprung von rund fünf Jahren zwischen Teil 3 und 4 hat der Reihe meiner Meinung nach nicht gut getan. Auf einmal waren alle viel älter und es gab einen irrsinnigen Haufen Kinder mit seltsamen Namen, die ich mir nicht merken konnte. Das ist vielleicht anders, wenn man das Buch tatsächlich liest, beim Hören fand ich es jedoch schwer zu folgen.

Auch konnte mich die Liebesbeziehung zwischen Hannah und Marco nicht so packen wie zuvor die von Cam & Jo oder Nate & Liv. Das driftete mir häufig zu sehr in doofe Erotikromanklischees ab, Marco war zu besitzergreifend (nope, still not lovin‘ it) und Hannah viel zu sehr auf ihn fixiert und zu naiv, obwohl sie doch eigentlich so eine kluge, junge Frau ist. Schade, das kann Samantha Young doch besser.

Das soll aber nicht heißen, dass das Buch durchweg schlecht war. Es war immer noch unterhaltsam und vor allem toll anzuhören, was natürlich wieder Vanida Karun zu verdanken ist, die einfach eine göttliche Stimme hat. Allein deswegen werde ich mir auch noch die anderen Bücher als Hörbücher holen. Im nächsten Teil geht es dann um Cole, Jos kleinen Bruder, und auf den bin ich schon sehr gespannt 😉

Insgesamt war India Place für mich also eher ein schwacher Teil der Reihe, aber immer noch in Ordnung. Weiterhin gilt: wer auf Bücher mit Liebe, Erotik und interessanten Figuren steht, der sollte mal einen Blick in die Werke von Samantha Young werfen. Da können sich Autorinnen wie K. Bromberg oder E.L. James noch ein großes Stück abschneiden 😉

Was sagt ihr dazu? Kennt ihr die Edinburgh Love Stories? Welche Hörbücher und Sprecher könnt ihr empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: