Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Bücher

[Gelesen] Ildiko von Kürthy – Unter dem Herzen

Datum: 9. September
Schwangerschaftswoche: 6 + 6 Tage
Zustand: Babys Herzchen schlägt, und ich ringe mit mir, meinen Frauenarzt zu bitten, in unser Gästezimmer einzuziehen. Nur zur Sicherheit und bloß für die nächsten acht Monate.
Ich bin drauf und dran, ein anderer Mensch zu werden. Einer, den ich bisher noch nicht kannte: eine Mutter. 
Was erwartet mich für ein Glück? Was für eine Liebe? Eine bedingungslose? Werde ich meinen Sohn auch noch leiden können, wenn er hundertdreißig Kilo wiegt und Fahrlehrer werden will, oder meine Tochter, wenn sie mit achtzehn beschließt, sich ein Arschgeweih tätowieren zu lassen und Weihnachten bei den Eltern ihres Idioten-Freundes zu feiern? 
Ich horche angestrengt in mich hinein. Spüre ich, dass ich zwei bin? Nein. Was soll mein Kind von mir denken? Kaum gezeugt und schon vernachlässigt. Ob ich eine schlechte Mutter werde? Eine hyperventilierende Megaglucke? Eine militante Rohkostschnipplerin? Eine Rabenmutter, die ihr Baby im Autositz vergisst? Werde ich alles falsch machen? Oder nur fast alles? 
«Unter dem Herzen» ist aufrichtig, lustig, bewegend, ein Reisebegleiter in die unglaubliche Realität von Eltern, Babys und Feuchttüchern, in der tatsächlich Sätze fallen wie: «Muttermund tut Wahrheit kund!» Ungelogen.
Meine Meinung
„Unter dem Herzen“ ist das erste Sachbuch von Ildiko von Kürthy, es ist ein autobiographischer Roman über ihre erste (noch dazu späte) Schwangerschaft und das erste Jahr mit ihrem Sohn. Ihre Frauenromane habe ich bereits alle gelesen, und obwohl ich selbst gar nichts mit den Themen Schwangerschaft und Kinderkriegen zu tun habe, stand für mich nach dem Lesen des Klappentextes fest: Dieses Buch muss ich auch haben! Und diese Entscheidung habe ich nicht bereut.
Das Besondere an Ildiko von Kürthys Büchern ist ihr Humor, ihr einzigartiger Erzählstil und ihre schonungslose Ehrlichkeit. Sie spricht die Gedanken aus, die jede Frau hat, aber keine öffentlich aussprechen würde. Und das liebe ich an ihr. Auf jeder Seite ihrer Bücher kann man sich köstlich amüsieren.
Doch in „Unter dem Herzen“ kommt neben dem Humor noch etwas Neues hinzu: Nämlich dieses Wahre, dieses Emotionale. Manchmal war ich wirklich gerührt und habe ein Tränchen verdrückt, weil Frau von Kürthy ihre Muttergefühle einfach so liebevoll und ehrlich ausdrücken kann.
Das Buch ist sicherlich noch interessanter für Frauen, die auch gerade (zum ersten Mal) schwanger sind oder es bereits waren. Vielleicht werde ich es dann zu gegebener Zeit einfach nochmal lesen, um meine Erfahrungen zu vergleichen und mir die ein oder andere Weisheit in Erinnerung zu rufen.
Doch auch mir als kinderlose Noch-Studentin ohne Schwangerschaftsambitionen hat das Buch sehr gut gefallen, weil man sich dank lebhafter Beschreibungen immer gut in die jeweilige Situation hinein versetzen konnte. Es geht zwar hauptsächlich ums Kinderkriegen, aber drumherum werden auch Themen angesprochen wie Arbeit, Beziehung, Freundschaften und Partyleben.
Insgesamt kann ich sagen, dass ich jedem, den dieses Thema nicht abschreckt, das Buch empfehlen kann. Keine Autorin bringt mich so zum Lachen wie Ildiko von Kürthy und nun hat die Frau es auch noch geschafft mich zum weinen zu bringen! Ich vergebe 7 von 7 Buchpunkten für dieses schöne und unterhaltsame Sachbuch.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: