Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

Katie’s hausgemachte Schokobrötchen

In meinem kleinen Jammer-Post letztens erwähnte ich bereits, dass ich gerne mehr Rezepte posten würde. Und wie es der Zufall so wollte, entdeckte ich noch am gleichen Tag ein Rezept, das sich super lecker und total einfach anhörte. Alice präsentierte auf ihrem Blog Schokosemmeln, die sie wiederum von Frau Brit hatte und die ich unbedingt nachbacken wollte. Und, oh Freude, die Zutaten hatte ich sogar alle im Haus. Motiviert wie ich war, kramte ich auch sogleich meine Kamera heraus um ein paar wenige Impressionen für Euch festzuhalten. Aber nun, seht selbst.

Zutaten für ca. 12 Schokobrötchen:
250g Magerquark
125g Zucker
1 Pck Backpulver
300g Mehl
100g Schokotropfen
1 Ei
4 EL Sonnenblumenöl
4 EL Milch

Zum Bestreichen: 1 Ei und 1 EL Milch zum verquirlen

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Ihr vermengt alle der oben genannten Zutaten, bis ein klebriger, fester Teig entsteht. Nun formt ihr kleine Brötchen aus diesem Teig. Ich habe Alice’s Tipp beherzigt und hierfür zwei Esslöffel zur Hilfe genommen, denn der Teig ist wirklich sehr klebrig!
Setzt die geformten Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech. Verquirlt nun das zweite Ei mit der Milch und betupft die Brötchen damit. Und dann geht es auch schon ab in den Ofen!
Bei mir hat es etwas länger gedauert als in Alice’s Rezept angegeben. Bei mir waren die Brötchen bei 180°C Ober-Unter-Hitze rund 35 Minuten im Ofen. Wenn sie von außen schön braun sind, dann sind sie gut – und wie gut! Fluffig, Schokoladig, einfach nur lecker! Die werden auf jeden Fall nochmal gebacken.

Zugegeben: Meine Brötchen werden jetzt keinen Schönheitspreis gewinnen, aber das müssen sie ja auch gar nicht. Sie schmecken so lecker und das ist die Hauptsache!

Wie gefällt Euch mein Rezept und vor allem meine voll bloggermäßigen Fotos, für die ich die halbe Küche umgeräumt und mich selbst in schwindelerregende Höhen begeben habe!? 😉

5 Kommentare

  1. Mir gefallen deine Bilder sehr gut … schade, dass die Brötchen nicht so aufgegangen sind.

    Ich muss zugeben, mir hat bei Die Fantastische Welt Von Oz die Musik gefehlt 😀
    Als Vorgeschichte war die Story wirklich nicht schlecht – da hast du recht 🙂
    Aber von der Neuverfilmung des Originals halt ich nicht viel! Das Original ist viel zu schön!!!

    Liebe Grüße
    Anja | AnWiBloggt.de

  2. Ooooh, die sehen so lecker aus!!! Da will ich mir am liebsten eins aus dem Körbchen greifen! Ich glaub, die probier ich auch mal aus, hab noch genügend von den Schokotropfen zuhause 😉
    Die Fotos sind echt klasse! Richtig schön alles hergerichtet und dekoriert. Gefällt mir sehr gut! Da hat sich die Mühe echt gelohnt 😉
    Lg,
    Lia

  3. Mhhh lecker!!! Muss ich auch ausprobieren!

    Die Fotos haste ganz toll gemacht! 🙂 Richtig professionell!

    Also ich finde deinen Blog ganz toll! 🙂

    Lieben Gruß

    *Kerstin*

  4. Aufgrund von übermäßigem Eier-Konsum und Verzicht auf diverse andere Lebensmittel haben sich meine Werte verschlechtert. Mir wurde geraten, erstmal mit 10 WBC zu pausieren und da ich noch in den 30 Tagen Widerrufsrecht liege, habe ich das erstmal gekündigt. Muss aber zugeben, dass ich durch das Programm einen viel besseren Blick und Verständnis für Lebensmittel bekommen habe. Und werde das Gelernte + wenige Kohlenhydraten versuchen weiter umzusetzen.
    Ich finde das richtig schade, weil ich eigentlich dadurch gut abgenommen habe ohne zu hungern. Jetzt heißt es bewusster und von manchem weniger essen.

    Die Cupcakes waren auch alles so lecker … zum reinlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: