Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

Katie’s hausgemachte Kürbissuppe

Der Oktober ist da! Und damit auch der Herbst! Lange Zeit ist seit meinem letzten Rezept vergangen, doch jetzt möchte ich Euch mal wieder eins vorstellen. Passend zur Jahreszeit gibt es eine Kürbissuppe. Ich hatte vorher noch nie etwas mit Kürbis gemacht (unfassbar, oder?), deswegen habe ich mir auch ein recht einfaches Rezept für die Kürbissuppe rausgesucht, bei dem ich mir relativ sicher sein konnte, dass sie mir schmeckt. Und Euch schmeckt sie bestimmt auch!

Zutaten:

  • 800g Kürbis (z.B. Hokkaido)
  • 200g Möhren
  • 500g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Butter oder Öl
  • 1 Liter Brühe
  • Salz, Pfeffer, Curry

Zubereitung:
Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen und würfeln.
Den Kürbis ggf. schälen (bei Hokkaido kann man die Schale in der Regel dran lassen, aber ich hab meinen geschält), aushöhlen und ebenfalls würfeln.
Die Butter bzw. das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln darin anschmoren, bis sie goldbraun geröstet sind. Dann mit der Brühe ablöschen und aufkochen lassen. Wenn die Brühe kocht, das gewürfelte Gemüse hinein geben und noch mal aufkochen lassen. Dann 30 Minuten zugedeckt bei kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen.
Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Curry würzen und pürieren – schon fertig! Wer mag, kann gerne noch einen Schluck Sahne oder einen Klecks Creme Fraiche hinzu geben oder die Suppe mit leckeren Kräutern garnieren.

Yummi Soup is yummi!

6 Kommentare

  1. Ich hab noch nie Kürbis gegessen… D: Ich muss mal wen einladen der das 100%ig mag und dann koch ich Kürbissuppe 😀 Wenns nicht schmeckt muss der Gast alles futtern.

  2. Ich habe auch noch nie Kürbis gegessen. Wir wollen das aber zuhause mal ausprobieren, meine Mum und ich, weil es uns doch etwas reizt.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Prisoners finde ich auch von der Geschichte vom Trailer her sehr, sehr spannend. Ich mag Psychothriller ja immer sehr gerne und denk dass dieser schon aufgrund seines tollen Casts gut umgesetzt ist.

    Ich bin mir auch nicht so sicher, ob ich diesen Monat ins Kino komme :D. Wobei meine Eltern evtl. mal mit mir in Thor 2 wollen ,da wir den ersten Teil so toll fanden. Uih der wird diesen Freitag auf Prosieben noch mal ausgestrahlt, vielleicht hast du da ja Zeit. Ist echt ein toller Film.

    Insidious möchte ich noch schauen, aber mal schauen wann ich dazu komme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: