Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

[Kino] Das ist das Ende

In den letzten 10 Tagen war ich 3 mal im Kino, und die Filme will ich euch jetzt nacheinander vorstellen =)

Jay Baruchel will eigentlich nur ein gemütliches Wochenende bei seinem Kumpel Seth Rogen in Los Angeles verbringen. Doch der hat ganz andere Pläne: Er schleppt ihn zu James Francos Einweihungsparty, auf der einige Hollywoodstars vertreten sind.
Doch während die Party im vollen Gange ist, passiert draußen etwas merkwürdiges: Ein Erdbeben erschüttert die Stadt, blaue Blitze schießen vom Himmel, gewaltige Erdlöcher tun sich auf.
Jay ist sich sicher: Das ist die Apokalypse. Und er sitzt in James Francos Haus fest, zusammen mit einer Gruppe von Typen, die er nicht mal leiden kann.

Meine Meinung
Als großer Jay-Baruchel-Fan (schaut hier, hier und hier) durfte ich mir diesen neuen Streifen nicht entgehen lassen. Dass diese Truppe sich in dem Film selbst spielt und parodiert, war nur noch ein weiterer Grund für mich, ihn zu sehen. Und ich wurde nicht enttäuscht, wenngleich ich den Film nicht für jeden empfehlen kann.

Zunächst zur Besetzung: Da hat sich eine Clique zusammen getan, die schon die ein oder anderen Filme zusammen gedreht hat (Superbad, Beim ersten Mal, Ananas Express): neben Jay Baruchel sind auch Seth Rogen, James Franco und Jonah Hill zu sehen, alle als sich selbst. Und dass diese Jungs sowas wie eine Clique sind und auf die gleiche Art von Film stehen, wird mehr als deutlich: Man merkt einfach, dass sie Spaß beim Dreh hatten.
Ganz besonders mochte ich auch die unzähligen Cameo-Auftritte, von Jason Segel über Michael Cera und Emma Watson bis zu Channing Tatum – Seth Rogen konnte sie alle verpflichten für sein Regie-Debüt.

Und dann ist da der Spaßfaktor. Ich weiß nicht, wann ich zuletzt im Kino so gelacht habe. Die Truppe trifft einfach genau meinen Humor, egal wie albern, sexistisch, eklig oder homoerotisch die Witze auch sein mögen: Ich konnte Tränen lachen. Die Gags sitzen, die Sprüche zünden und das gewisse Etwas fehlt auch nicht, dadurch, dass sich die Schauspieler alle selbst spielen.

Die Story ist zugegebenermaßen ziemlich abgedreht. Vor allem das letzte Drittel des Films ist total albern, man könnte schon fast sagen idiotisch, aber ich musste immer noch lachen. Doch hier kommen wir zu dem Punkt, an dem ich sagen muss, dass der Film vermutlich nicht alle Zuschauer so begeistern kann. Denn man muss die Art von Humor mögen, für die Seth Rogen und Co. stehen. Man sollte vielleicht auch ihre Filme kennen, um einige Sprüche und Anspielungen zu verstehen – und um zu wissen, auf was man sich da einlässt.

Das Ende des Films bietet einige actiongeladene Szenen und an einer Stelle hab ich mich so dermaßen erschrocken, dass ich fast aus meinem Sitz gefallen wär (meine mir unbekannte Sitznachbarin hat sogar geschrien). Also auch Schockeffekte hat der Endzeitfilm zu bieten =D

Insgesamt komme ich zu dem Fazit: Für Fans von Seth Rogen, Jonah Hill, Jay Baruchel usw. absolut zu empfehlen, wenn man sich auf den albernen Humor und die flache Story einstellt. Ich persönlich konnte mich richtig gut amüsieren und werde mir den Film auch auf DVD ganz sicher nochmal ansehen. Daher gibt es von mir 7 von 10 Punkten.

2 Kommentare

  1. Wie witzig, dass die Rezension heute gleich von uns beiden kam – und ich freue mich sehr, dass er uns so gefallen hat! Ich fand's zum Ende hin zwischendurch etwas zu abgedreht, aber du liebe Zeit, dieser Film ist so was von witzig, da vergesse ich alles andere 😀 Und ich mag den Jay auch sehr gerne, besonders in „Zu scharf um wahr zu sein“ fand ich ihn extrem klasse 😉
    Sehr schöne Besprechung!

    PS: Welche Szene hat dich denn so erschreckt? Ich kann mich grad partout nicht erinnern, lache immer noch über Francos Ausraster wegen des Pornoheftes 😀

  2. Haha!
    Meine Kritik zu dem Film sagt genaaau das Gleiche (:
    Ich habe es einfach geliebt und mich kaputt gelacht.
    Mir gefiel Ananas Express 2 am Besten 😀 Ahaha

    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: