Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

Liebster Award – Vom Schreiben und Bloggen

Ich melde mich aus der Sommerpause, um ein paar Fragen zu beantworten. Kürzlich wurde ich nämlich von Lux von Librophilee und Sabrina für den Liebsten Award nominiert. Diese Awards und Fragen gehen bei mir ja sehr oft unter, weil ich es meistens nicht schaffe, sie zu beantworten, aber dieses Mal nehme ich mir mal die Zeit 😉 Ich bin einfach so frei, alle Fragen in einen Post zu packen.

Fragen von Librophilee

Wer bist du? Ich bin Katie, mittlerweile 27 Jahre alt (omg!) und endlich keine Studentin mehr, sondern bald im Online Marketing tätig. Außerdem bin ich Autorin, Freundin, Schwester und Tochter. Ich bin ein bisschen verpeilt und vergesslich, liebe es aber dennoch strukturiert und organisiert. Wer Schokolade mitbringt, ist mein Freund 😀

Welcher Autor hat dich am meisten beeinflusst? Das kann ich wirklich nicht sagen. Ich schreibe bisher selbst vor allem romantische Geschichte, aber die lese ich gar nicht so häufig. Daher wähle ich mit Joanne K. Rowling die Standardantwort, weil sie nicht aufgegeben hat und weil sie mit ihren Geschichten Mut macht.

Warum schreibst du? Weil die Ideen in meinem Kopf sind und raus müssen. Weil ich beim Schreiben abschalten und meiner Kreativität freien Lauf lassen kann. Weil ich so Welten erschaffen kann, die hoffentlich auch anderen Menschen Spaß machen.

Mit welchem Ziel schreibst du? Mein Ziel ist derzeit, die Projekte, die ich beginne, auch zu beenden 😀 Dabei übe ich mich darin, Plots und Figuren zu entwickeln. Ich möchte einfach Geschichten schreiben, die Spaß machen. Und ja, wenn ich selbst mit dem Projekt zufrieden bin, dann sehe ich auch eine Veröffentlichung als Ziel.

Was hoffst du, zu erreichen? Es wäre großartig, eines Tages, zumindest zum Teil, vom Schreiben leben zu können. (Andererseits habe ich auch Angst, dass es mich zu sehr unter Druck setzen würde, wenn ich Schreiben müsste).

Wann kommen dir die besten Ideen? Immer dann, wenn ich eigentlich keine Zeit habe, sie aufzuschreiben 😀 Zum Beispiel letztens, während der Endphase meiner Masterarbeit. Und im Moment, da ich frei habe, fühle ich mich total leer.

Papier oder PC? PC, definitiv. Ich stelle Sätze so oft um, dass es auf Papier eine einzige Sauerei wäre. Außerdem bin ich am PC schneller, handschriftlich käme ich da gar nicht hinter meinen Gedanken hinterher.

Schreibmusik – was läuft bei dir? Oft läuft Instrumentalmusik wie Klassik oder Filmsoundtracks, da mich dann kein Gesang ablenkt. In letzter Zeit habe ich sehr gerne den Soundtrack zum neuen The Jungle Book gehört.

Was hast du vor Kurzem das erste Mal ausprobiert? In Bezug auf das Schreiben – Mir selbst eine feste Deadline zu setzen und bis dahin fertigwerden. Hat auch gut funktioniert.

Was traust du dich noch nicht? Dystopien und/oder High Fantasy zu schreiben – der Weltenbau überfordert mich immer komplett, obwohl ich eigentlich ein paar Ideen zu diesem Genre hätte. Vielleicht wage ich mich für das nächste Projekt doch mal daran.

Fragen von Sabrina

Über welches Thema bloggst du am liebsten? (Lesen, Schreiben, Serien, das eigene Leben …) Puh, das lässt sich schwer sagen. Ich denke, insgesamt blogge ich schon am liebsten über Filme und Serien, aber ich mag einfach jedes Thema auf meinem Blog, auch das Schreiben oder Geschichten aus dem Alltag. Sonst hätte ich sie hier ja nicht 🙂

Wenn du aus dem Fenster schaust, auf was fällt dein Blick als Erstes? Auf einen großen Schornstein der auf dem Gelände eines Energieversorgers steht. Früher war da mal eine Zeche und ich weiß nicht, ob der Schornstein überhaupt noch eine Funktion hat 😉

Wie ist deine Meinung zu romantischen Komödien (in drei Worten)? Können schön sein.

Ist dir eins deiner Hobbys peinlich? Nein. Manche können meine Hobbys vielleicht nicht nachvollziehen (Schreiben oder Filme suchten), aber peinlich ist mir das nicht. Ich würde auch nicht sagen, dass sie besonders außergewöhnlich sind 😉

Welchen deutschen Buch-Klassiker magst du am liebsten? Da ist mein Wissen leider nicht besonders groß und beschränkt sich wahrscheinlich auf Schullektüre. Ich mochte Effi Briest ganz gerne.

Wie sieht es aus mit Sport – Mord oder lebensnotwendig? Naja, für mich ist Sport eher Mord und ich glaube, ich werde nie eine Sportskanone. Aber zumindest ein bisschen Sport ist gesund und gut für den Körper. Wenn da nicht der Schweinehund wäre.

Wie stehst du zu offenen Enden? Wenn es zur Geschichte passt, mag ich sie sehr gerne. Für mich müssen nicht alle Fragen beantwortet werden, ich werde auch gerne nachdenklich zurückgelassen.

Wie viele Pflanzen hast du bei dir herumstehen? Keine 😀 Ich hatte mal eine, aber die ist gestorben.

Hast du ein Lieblingsschmuckstück? Wenn ja, wie sieht es aus? Ja, eine Deathly Hollows Kette. Wie sie aussieht, könnt ihr euch sicher denken 😉 Ein Dreieck mit einem Kreis und einer senkrechten Linie drin.

Mit welchem Genre kannst du nichts anfangen und warum? Horror ist nicht meins, weder in Filmen noch in Büchern.


Ich verzichte darauf, mir neue Fragen auszudenken und den Award weiterzugeben. Fühlt euch alle als Liebste Blogs geehrt 🙂

7 Kommentare

  1. Danke fürs Beantworten meiner Fragen ^^
    Ich erkenne mich teilweise in den Antworten wieder, zum Beispiel mag ich auch keine Horrorgeschichten und Sport mache ich auch meistens nur, wenn ich merke, ich war zu viel gesessen 😉

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  2. Huhu Katie,

    ich habe gerade gedacht, wuhu Schoki-Fan mit Inspiration in den falschen Momenten – genau wie ich. 😀

    Wann kommen dir die besten Ideen? Immer dann, wenn ich eigentlich keine Zeit habe, sie aufzuschreiben 😀 Zum Beispiel letztens, während der Endphase meiner Masterarbeit. Und im Moment, da ich frei habe, fühle ich mich total leer.

    Das kann ich ganz genau so unterschreiben, nur dass bei mir statt Endphase MA da dann irgendwas vom Ref stehen würde.
    Da dachte ich „Woah, wie viele Seelenverwandten man doch unter Bloggern findet“ – jaja etwas übertrieben aber der folgenden Dramatik dienlich – doch dann las ich:

    Ich mochte Effi Briest ganz gerne.

    Das war’s du bist für mich gestorben. Nie wieder komme ich auf deinen Blog! *heul*

    Ja, gut, vielleicht wieder etwas übertrieben >.< Natürlich komme ich weiter hin auf deinen Blog, dafür lese ich ihn ja viel zu gerne, aber über diese seltsame Literatur-Leidenschaft müssen wir uns mal ernsthaft unterhalten 😉

    Wobei, jeder darf ja gut finden, was er möchte, aber… Effi Briest? Wirklich? Nun gut. Ich mag dich trotzdem noch. Aber nur weil du Schoki magst 😉

    Liebe Grüße
    Marina

    1. Ich bin kein riesiger Fan von Effi Briest 😀 Das war nur das für mich am wenigsten schlimmste Buch in der Schulzeit 😀 Wie geschrieben, kenne ich wirklich nicht viele deutsche Klassiker, zumindest fallen mir spontan nicht viele ein und irgendwas musste ich ja schreiben 😉

  3. Solche Fragen finde ich hin und wieder schön, um den Blogger noch etwas besser kennen zu lernen 🙂

    Das mit den Ideen geht mir genauso. Die kommen am liebsten dann, wenn es zeitlich nicht passt. Oder die Schreibmotivation ist riesig, wenn man eigentlich keine Zeit hat… Kenne ich alles, leider 😀

    Deine Meinung zu Sport unterschreibe ich ebenfalls genauso 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: