Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

[Movie Marathon] Ich werd zu alt für diesen Scheiß… oder: Tag 3

Das war ein Satz mit X, das war wohl NIX. In Sachen „Movie Marathon“ verlief mein Sonntag wirklich… schlecht. Ich bin nicht wirklich mit gutem Beispiel voran gegangen, denn ich habe heute gar keinen Film gesehen 🙁 Und das obwohl ich von Euch so tolle Kommentare bekomme und euer Filmvergnügen auf Twitter und Instagram verfolge. Der Grund liegt ganz einfach an akuter Müdigkeit. Gestern war ich bis halb 4 oder so wach und ich kann nur bewundernd zu denjenigen rüber schielen, die ganze Nächte durchmachen. Obwohl ich dann recht lange geschlafen habe, war ich den ganzen Tag gerädert und ich wusste: Wenn ich einen Film einlege, dann schlafe ich ein. Dabei hatte ich mir doch fest vorgenommen, einen Leonardo DiCaprio-Film zu schauen, weil wegen Lieblingsschauspieler und so 🙁 Aber nunja, das hat eben nicht funktioniert. Ich bin zu alt für diesen Scheiß.
Sowieso verlief mein Movie Marathon ja nicht wie geplant, denn ich hatte sehr überraschend Freitag UND Samstag Übernachtungsgäste hier, die zwar sehr pflegeleicht waren, die Planung aber doch irgendwie durcheinander gebracht haben. (Denn ich bin bekanntermaßen ja sehr unspontan, aber, well, das Ding mit der holden Maid in Nöten, die ich nicht vor der Tür stehen lassen kann und so…)

Bei Euch lief es heute folgendermaßen:
RoM schaute zuerst „Robin Hood – Beyond Sherwood“, eine Low-Budget-Produktion von 2009, um die Dramen der letzten Tage mal abzulösen und etwas Lockeres einzubringen. Danach fand er jedoch zurück zum Drama und schaute noch „Cracks“: „Ein sehr fein ausgearbeiteter Blick auf die Macht der Manipulation, was es eben bedeutet für junge Menschen unterschiedlichen Charakters Verantwortung zu tragen. Und wie schwer es ist sich einzugestehen, daß man/frau einem falschen Vorbild folgen wollte.“ RoM hat während dem Filmmarathon 4 Filme geschaut – Danke für deine Teilnahme und Kommentare!
Neyasha steckt gerade im Umzugsstress und gönnte sich daher heute eher seichte Unterhaltung. Sie schaute „Percy Jackson“, der ihr aber nicht so gut gefiel. Wie findet ihr den Film? Ich kenne ihn (leider?) gar nicht. Wenn ich richtig gezählt habe, dann hat Neyasha 4 Filme geschaut, echt super, so zwischen dem Umzugschaos!
Bei Cat gab es heute – nach einem Ausflug an der frischen Luft – noch den Film „Sie küssten und sie schlugen ihn“ noch mal einen Klassiker. Dieser Film interessiert mich auch sehr. Toll, dass insgesamt während dem Marathon recht viele Klassiker vertreten waren. Ich hoffe ich habe richtig gelesen, dass auch Cat 4 Filme geschaut hat.
Caro schließt den heutigen Tag, irgendwie passenderweise, mit dem Film „Bedtime stories“ ab. Denn nach dem Movie Marathon hat sich der ein oder andere von uns ganz sicher eine Gute-Nacht-Geschichte und eine Mütze voll Schlaf verdient. Caro hat 6 Filme geschaut und plant bereits ihren Serienmarathon, auf den ich demnächst noch mal aufmerksam machen werde 🙂
Da werde ich kaum neidisch. Bildquelle.
Hotaru ist schon etwas traurig, dass der MovieMarathon vorbei ist – oooh, wie süß ^_^ Sie nutzte daher das regnerische Wetter um noch ein paar Filme zu sehen: Neben dem Stummfilm „The Artist“ und dem Anime „Summer Days with Coo“ landete auch „Dark Shadows“ in ihrem DVD-Player, von dem sie – ebenso wie ich – leicht enttäuscht war. Zum Abschluss schaute sie dann noch „Schock Korridor“. Damit bringt Hotaru es auf 8 Filme, Respekt 🙂 Und vor allem Danke für deine ausführlichen Beiträge auf deinem Blog, deine Tweets und deine Fotos bei Instagram 🙂

 

Kommen wir nun zur absoluten Spitzenreiterin des Movie Marathons: Yoijo! Aktuell steht sie bei (wenn ich richtig gezählt habe) 13 Filmen, aber da sie sehr nachtaktiv ist, könnten da noch ein paar folgen 😉 Ich werde das hier morgen noch mal aktualisieren. Es gibt bei dem Marathon zwar keinen Gewinner, aber wenn es einen gäbe, dann würde der Pokal an Yoijo gehen.
Mein persönliches Ziel waren 10 Filme, geschafft habe ich aber leider „nur“ sechseinhalb. Einhalb deswegen, weil ich dann gestern Nacht bei Jurassic Park eingeschlafen bin. Wie gesagt: Zu alt für diesen Scheiß und so… 🙂
 
Scherz beiseite: Nun geht der Marathon langsam zuende, morgen hat uns dieses komische Real Life wieder und die Arbeit, die Schule oder die Uni ruft. Aus euren Rückmeldung lese ich heraus, dass es Euch Spaß gemacht hat, und auch ich fand diese „Herausforderung“ sehr spaßig und den Austausch mit Euch sehr unterhaltsam. Ich bin echt froh, dass ihr dabei ward und so mitgezogen habt. Eine Wiederholung in der Zukunft würde ich ganz sicher nicht ausschließen 🙂

5 Kommentare

  1. Es hat wirklich Spaß gemacht und bei einer Wiederholung in Zukunft wäre ich auch ganz eindeutig wieder dabei! 🙂
    War echt interessant zu beobachten, wer welche Filme geguckt hat und wer wie viele geschafft hat und es war auch interessant mal zu sehen, wie man selbst vorankommt. Das Real Life hat uns da wohl teilweise doch nen Strich durch die Rechnung gemacht, aber es geht hier ja um nix außer um Spaß.. also! 🙂

    lg Caro

  2. Manchmal passt es eben, manchmal nicht. Mach dir keine Vorwürfe. 🙂

    Ich bedanke hiermit nochmal für die Organisation. Es hat wirklich Spaß gemacht – ich hatte ja davor schon ewig keine Filme mehr gesehen. 😀

    Ich find's auch super, dass so viele Klassiker geschaut haben. ^__^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: