Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein Musik

Musikalischer Mittwoch | Woche 14

Ihr Lieben,
Ich wünsche euch einen wunderschönen Guten Morgen und begrüße euch zum 14.Musikalischen Mittwoch. Noch immer, und auch noch eine ganze Weile, schwelgen wir zusammen in Erinnerungen, träumen vor uns hin und lassen uns von der Musik auf abenteuerliche Reisen in die Vergangenheit entführen.

Wer gerne neu einsteigen und dabei sein möchte, der klickt >hier< und liest sich alle wichtigen Infos durch. Sollten noch Fragen sein, oder sollte es Kritik, Vorschläge etc geben, dann hinterlasst mir einen Kommentar oder schreibt mir eine Mail.

Nachdem ihr euch schon mit Songs auseinander gesetzt habt, die euch an eure beste Freundin oder an euren Freund bzw Schwarm erinnern, geht es diesmal um einen Menschen in unserem Umfeld, den wir uns nicht aussuchen konnten. Fluch oder Segen?

Ein Song, der dich an deinen Vater erinnert

Ich liebe meine Eltern über alles und auch wenn es mit meinem Papi nicht immer so einfach war/ist wie mit meiner Mama, so hab ich ihn doch über alle Maßen lieb. Ich glaube, das witzige ist, dass ich diejenigen Eigenschaften, die mich an meinem Papa nerven, bei mir selbst beobachten kann: Dickköpfigkeit, Besserwisserei, schnell beleidigt sein und Fernsehsendungen kommentieren (ich hasse das, aber in Studistadt krieg ich oft genug zu hören, dass ich es selber mache -.- Autsch >.< )

Tja, nun welcher Song erinnert mich an meinem Daddy? Da kann es nur einen geben!

Traveling Wilburys – Wilbury Twist

Mein Papa stand schon sehr früh auf „Hotten-Totten-Musik“ (Zitat Opa) und hat mit seinen Brüdern immer Kasetten aus dem Radio aufgenommen. Bei uns hier stapeln sich Schallplatten und CDs von ACDC, ZZ Top, Beatles, The Sweet oder eben den Traveling Wilburys.
Die Traveling Wilburys sind eine sogenannte Supergroup, das heißt sie gründete sich aus Musikern die zu dem Zeitpunkt schon weltberühmt waren: George Harrison ( ♥ Auch 20-30 Jahre nach den Beatles singt er zum niederknien. [0:30 – 0:50 und 2:37] Er wird immer mein Lieblings-Beatle bleiben!), Tom Petty, Bob Dylan, Jeff Lynne und der 1988 verstorbene Roy Orbison, der in diesem Video nicht mehr dabei war 🙁 (Den kennt ihr aber, der hat „Pretty Woman“ gesungen ^^)
Ich weiß noch, dass ich den Song zum ersten Mal im Auto gehört habe mit Papa. Er fuhr und ich „musste“ die CD einlegen und zu diesem Lied skippen. Sofort gefiel mir der Song auch ziemlich gut, und ich hab die CD der Traveling Wilburys später beim Autofahren selber öfter mal eingelegt und heutzutage dudelt die Musik zum Beispiel von meinem mp3-Player. Und ich glaub Papa ist ein bisschen stolz auf sein kleines Mädchen, das jetzt auch gerne ACDC hört und ihm neue Bands wie Airbourne empfehlen kann 😀 



Bei welchem Song müsst ihr an euren Vater denken?

15 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: