Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein Musik

Musikalischer Mittwoch | Woche 15

Natürlich gibt es auch an diesem Mittwoch wieder den Musikalischen Mittwoch.

Wer noch einsteigen möchte oder sich einfach nur ein Bild machen möchte, was hier los ist, der kann gerne hier klicken um alle Regeln und Informationen zu erhalten.Neueinsteiger sind das ganze Jahr über herzlich Willkommen!

Mir hat das Thema dieser Woche besonders Spaß gemacht, für manche wird es vielleicht emotional werden – für mich auch!
Denn an diesem Mittwoch beschäftigen wir uns mit dem musikalischen Thema

Ein Song, der dich an deine Mutter erinnert

Mir ist sofort ein Song eingefallen, der mich an meine liebe Mutti erinnert. Aber ich dachte mir „Den kannste nicht nehmen, die halten dich ja alle für bescheuert“. Letzten Endes dachte ich mir jedoch, wenn ich einen anderen Song nehmen würde, dann würde ich mir und euch was vormachen, denn es ist genau dieser Song, bei dem ich immer an meine Mama denken muss:

Jennifer Lopez feat Pitbull – On the floor
Ja, jetzt denkt ihr wahrscheinlich: „Was hat die denn für ne abgefahrene Mutter?“ Nun, ich muss zugeben, dass ich sehr, sehr froh bin, in einem Haushalt aufgewachsen zu sein, in dem es sowas wie Schlager- und Volksmusik nie gab. Ich bin groß geworden mit Rock (Papa) und Pop (Mama). Und ich bin daran gewöhnt, zu singen: laut, schief und bei jeder Gelegenheit. Vorzugsweise beim Kochen, Putzen oder Aufräumen. Meinen Freund nervt das, aber ich kanns nicht abstellen, denn ich habs von meiner Mutter geerbt. Die macht das genauso gerne und genauso schief und falsch wie ich: Singen, Pfeifen, Summen – hier ist selten Stille 😀 Und als nun dieses Lied von Jennifer Lopez erschien, hatte meine Mama wohl einen Dauerohrwurm denn sie sang und summte nichts anderes mehr als dieses Lied. Das war zwischendurch schon etwas nervig, aber immerhin war’s nicht Hansi Hinterseer! Wahrscheinlich hat es ihr das Lied so angetan, weil man die Melodie ja von Lambada kennt. Und nun muss ich also jedes Mal, wenn dieses Lied läuft, an meine Mama denken. Es hätte schlimmer kommen können, oder?

..is schon was her 😉

Überhaupt, dass ich an meine Mama denke ist nix schlimmes, denn meine Mama ist wahrscheinlich die wichtigste Person in meinem Leben. Wir telefonieren mehrmals in der Woche und obwohl es gar nichts zu erzählen gibt schweigen wir uns nicht an. Meine Mama war immer für mich da und gemeinsam haben wir schon so manches durchgestanden, zum Beispiel die schwere Zeit als mein Papa nach einem schweren Unfall im Koma lag. Da sah ich sie zum ersten Mal weinen. Doch so gut es ging blieb sie stark, wir bemühten uns, Weihnachten so normal wie möglich zu feiern (es war nicht normal und ich war eigentlich dagegen, Weihnachten zu feiern, aber Mama und mein Bruder wollten es so) und am Heilig Abend sagte sie sogar, dass es ihr leid täte, wenn die Geschenke nicht so schön seien – das war meinem Bruder und mir natürlich total unwichtig- die Erinnerung daran wird mich aber nie mehr loslassen, und im Grunde war dies einfach nur der Ausbruch purer Liebe zur Familie. Wie wichtig es ihr trotz dem Unglück, das wir erfahren mussten, war, dass wir Kinder glücklich wären.
Meine Mama ist in vierlei Hinsicht mein großes Vorbild, vor allem was Familienleben und Erziehung angeht, aber auch was viele Charaktereigenschaften betrifft. Ihr könnt jetzt schreiben was ihr wollt – es gibt keine bessere Mama auf der Welt 😉

Welches Lied erinnert dich an deine Mutter?

PS: Sonntag ist Muttertag!

15 Kommentare

  1. RE: Beschenkt werden ist fein. Schenken ist aber sicherer. 😀 Ich will nicht, dass das Schenken einen Zwang für meine Freunde darstellt. Wenn sie nicht wissen, was sie mir schenken sollen, dann sollen sie es lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: