Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein Musik

Musikalischer Mittwoch | Woche 18

Hey ho, Let’s go!
Heute starten wir mal nicht direkt mit einem Thema des Musikalischen Mittwochs.
Nein, heute habe ich folgendes geplant. Ich gebe Euch eine Übersicht über eure bereits gesammelten Lose. Denn in den nächsten drei Wochen werde ich Euch dann die Preise vorstellen, die ihr bei der anschließenden Verlosung gewinnen könnt.
Auf der Übersichtsseite könnt ihr einsehen, welche Beiträge ihr bereits verfasst habt. Kontrolliert bitte ob ich dort alle Beiträge erfasst habe. Wenn sie dort nicht verlinkt sind, ist es sehr wahrscheinlich, dass ich sie auch bei der Auswertung der Losanzahl vergessen habe.
Ansonsten bedenkt bitte, dass man Extra-Lose bekommt, wenn man als Leser eingetragen ist und eine Vorankündigung geschrieben hat. Falls ihr Fragen habt, wie ich auf die Anzahl der Lose gekommen bin, dann stellt sie einfach! Ich bin auch nur ein Mensch und mir passieren auch mal Fehler 😉

Juju – Au claire de la lune: 8 Lose 
Miriam – Glamour Girl 80 : 7 Lose
Ines – Knisterton: 7 Lose
Marion – Make your life extraordinary: 6 Lose
Miss Ping – Pingbox: 6 Lose
Jenna – Jennas Bücherwelt: 6 Lose
Bella-Luna – …et la vie boheme: 5 Lose
Melli – Direkt ins Herz: 5 Lose
Cathrin – Indescriptible: 5 Lose
Isa – The years gone by: 3 Lose
Max – Molf: 3 Lose
Manuela – per E-Mail: 2 Lose
JulieT – Rosa rote Sonnenbrille: 1 Los
Jacy von Bewusst grün sein und Kiri von Follow the fireflies fehlt nur noch 1 Beitrag um sich für die Verlosung zu qualifizieren.
Stand: 29.05.2012
Die übrigen Teilnehmer, die in dieser Liste nicht auftauchen, können sich gerne per Kommentar oder Mail melden, wenn sie ihren Stand erfahren möchten =)
Gut, nun habt ihr einen Überblick erhalten. Wie gesagt: Wenn ihr Fragen habt oder euch Ungereimtheiten auffallen, bitte meldet euch! Ihr könnt mir auch eine Mail schicken an cuchilla-pitimini@web.de !
Damit der Beitrag hier nicht zu lang wird, habe ich die Auswertung der Umfrage zum MusiMi auf eine extra Seite gepinnt. Für alle, die es interessiert hier:
Die Auswertung der Umfrage zum Musikalischen Mittwoch
Klickt drauf 🙂
Ich würde mich über eure Eindrücke freuen =)

Jetzt kommen wir zum heutigen Thema des Musikalischen Mittwochs.
Ein Song, in dem dein Name vorkommt
Da werden es sich diejenigen einfacher haben, die Namen haben, die auch im Englischen verbreitet sind (ich denke da an Namen wie Julia, Melanie oder Lisa). Für andere wird es sicher eine Herausforderung sein, Songs zu finden, in denen ihr Name vorkommt (Ines, Sarina, Miriam). Könnte ich mir zumindest vorstellen.
Um ehrlich zu sein, kannte ich bereits einen Song in dem mein Name vorkommt. Den will ich hier aber nicht posten, weil es einer der schlechtesten und widerwärtigsten Songs ist, die ich kenne: Nämlich der A’schf’cksong von Sido… toll, oder? Da fühlt man sich richtig geschmeichelt =D

Ich begab mich also auf die Suche nach einem anderen Song in dem der Name Katrin vorkommt. Sehr schnell wurde ich fündig!

„Katrin“ von den Bläck Fööss
Bläck Fööss ist eine der bekanntesten Kölner Mundart-Musikgruppen. Die Band existiert schon seit den 70er Jahren. 
Vom Namen her war mir die Band sogar bekannt, doch bestimmte Songs habe ich nicht mit ihnen in Verbindung gebracht. Mit ihrem Song „Katrin“ kann ich allerdings ganz gut leben.
Oh Katrin, ich han mich verlore, verlore an dich
Oh Katrin, ich bin neu jebore, neu jebore durch dich.
Ich well niemols em Laave ohne dich mih sin,
denn nur met dir hat min Laave wirklich Sinn. 

Das ist wohl allemal besser als Sidos Interpretation meines Namens -.-
Ich bin gespannt welche Songs ihr auskramt =)

29 Kommentare

  1. Das Lied ist ja mal geil! Und die Idee für das Thema finde ich super. Ehrlich gesagt fällt mir aber gerade absolut kein Song mit meinem Namen ein. ^^“
    Ich glaube, so genau habe ich das Lied von Sido noch gar nicht gehört, dass ich da deinen Namen drin gehört habe. Ich kenne es zwar, aber vermutlich war mein Interesse daran zu gering, als dass ich mich so wirklich darauf konzentriert hätte. 😀

  2. Schau einfach mal bei Google, da findest du ja Songtexte zu Hauf. Ich kannte „meinen Song“ auch nicht.
    Habe bereits „Melanie“-Songs von den Puhdys oder von Weird Al Jankovich gefunden 😉

  3. Ahja, eine Namensvetterin (zumindest was die Aussprache angeht), die das Problem mit Sido kennt xD

    Du hast ja sogar recht viele Songs gefunden!

  4. Hey Katie,

    ach weißte was, ich mach mit. Mir geht´s einfach um den Spaßfaktor… und ich habe erst jetzt von der tollen Blogparade bei Dir gelesen 🙂
    Ich verfasse noch heute meinen ersten Post…. mir macht es jetzt schon Spaß.

    LG
    Yvi

  5. So, hier auch wieder mein Beitrag! 🙂 Wie gut mir das Thema gefallen hat, wirst du sicherlich beim Lesen merken 😉
    Ich kenne das Lied von Sido auch und muss sagen: DANKE das du es nicht gepostet hast 😛 das ist wirklich etwas abwertend.
    Aber du hast ja eine ganz gute alternative gefunden :), zwar nicht ganze meine Musik, aber vom Text her doch echt ganz nett 🙂

    http://freiesueberleben.blogspot.de/2012/05/musikalischer-mittwoch-ein-song-in-dem.html

  6. Ach so, und deinen Song. mit deinem Namen… boah, ich hab Gänsepelle bekommen… fast genauso schlimm wie mein KUH SONG, wobei mein Song wenigstens noch Stimmung macht… dein Typ klingt so melancholisch..einfach SORRY : ÄTZEND !!!

    Ganz lieben Gruß
    Yvi

  7. Das war richtig spannend!

    Hier ist mein Beitrag: http://www.glamourgirl80.de/?p=1803

    Sido würde ich jetzt auch nicht unbedingt favorisieren wenn es um meinen Namen in einem Song geht. Bläck Fööss finde ich jetzt aber auch nicht gerade schmeichelhaft.
    Dafür ist der Text zum Song mit meinem Namen auch nicht gerade schmeichelhaft… :mrgreen:

    Ich find's toll, dass so viele regelmäßig mitmachen 🙂

  8. RÖSCHTÖÖÖÖSCH!!!!

    Ich glaube, ich sollte mal aufklären, wo mein Nickname herkommt. 😀 Der Name Kyra Rabenson begleitet mich schon ewig und ist eigentlich der Name der Hauptfigur einer Hörspielserie (Sieben Siegel). Daher lag es nah, dass mein Blog auch diesen Namen trägt. Und da ich Sandra nicht so gerne mag, werde ich auch von vielen einfach nur Kyra genannt. 😀 Aber schon lustig, dass man vom Blog auf den eigentlichen Namen schließt. 😉

    Und zum politischen Song: Ja, das Video ist düster und die Version auch, aber gerade das mag ich an dem Lied sehr gerne. Natürlich hatte John Lennon wohl eher was anderes im Kopf, als er es geschrieben hat, aber ich finde die Interpretation schon ziemlich gut getroffen. Und leider ist es auf der Welt so, da sollte man nicht die Augen vor verschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: