Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Allgemein Musik

Musikalischer Mittwoch | Woche 30

Hallöchen auch an diesem schwül-heißen Mittwoch!

Ist das Wetter bei euch auch so unerträglich? Ich zerfließe hier. Man sitzt einfach nur rum und ist trotzdem platt. Schlimm. Ich hab ja nichts gegen Sonne und Wärme, aber diese Schwüle macht mich fertig.

Gestern habe ich ja bereits gepostet, dass ich im Moment wenig Zeit habe, deswegen sorry, dass ich euch letzte Woche nicht allen Kommentare da gelassen habe! Ich lese alle eure Beiträge, und wenn ich Zeit finde, schreibe ich euch auch noch etwas dazu, versprochen!

Heute kommen wir zu einem Thema, über das die meisten bestimmt unerschöpflich schreiben könnten. Mir ginge es jedenfalls so.

Filmmusik

Gibt es wirklich die beste Filmmusik? Ist Filmmusik nicht perfekt, wenn sie zum Film passt? Ja, sicherlich, und doch gibt es Unterschiede. Es gibt Filmmusik, die bleibt uns über den Film hinaus im Gedächtnis, wir hören sie uns nochmal an, sie berührt uns.
Es ist mir nicht leicht gefallen meine Auswahl zu treffen. Es gibt so viele Filme, die mit geradezu epischer Musik daher kommen. Der Herr der Ringe, Harry Potter, The Dark Knight, Star Wars, Die fabelhafte Welt der Amélie. Ich hoffe, dass der ein odere andere diese Werke wählt, denn sie hätten es verdient.

Meine Auswahl ist auf zwei andere Filme gefallen. Beim ersten handelt es sich wahrscheinlich um eine der bekanntesten Filmmusiken überhaupt, beim anderen wirkt die Musik erst so richtig mit der Szene. Weil der Film aber ab 16 ist, poste ich mal nur den Song 😉

Requiem for a Dream

Ich muss gestehen, dass ich den Film überhaupt nicht gesehen habe. Aber die Musik dazu beeindruckt mich enorm. Sie ist sehr kraftvoll und dramatisch und das mag ich.

Kick Ass

Definitiv einer der besten Superhelden-Filme überhaupt – aber kein gewöhnlicher 🙂
Dieser Song ist aus der Szene, in der Hit Girl Big Daddy und Kick Ass zur Hilfe eilt – „Now Switch! To Kryptonite!“ Hammer Szene, Hammer Film!
Hier könnt ihr die Szene sehen.

Welche ist für euch die beste Filmmusik?

27 Kommentare

  1. Tolles Thema, da weiß ich auh sofort, was ich wähle 🙂
    Gute Wahl hast du da getroffen. Den zweiten Film kannte ich gar nciht o.O Aber die Szene ist echt cool und die Musik dazu auch 🙂

  2. Wirklich ein tolles Thema…. Post mache ich heute abend fertig… Und jaaaa es gibt sie, die perfekte Filmmusik !!!

    Lass Dich also überraschen was ich aus meiner Truhe hole 🙂

    LG
    Yvi

  3. Filmmusik ist immer wieder toll. Da gibt es so viele tolle Sings, mir kommt da als erstes immer Titanic in den Sinn mit „My Heart will go On“, glaube das ist so der typische Klassiker. Aber wenn man schon nur das Lied hört, denkt man unweigerlich an den Film. Ich habe den ja so oft gesehen, dass es gar nicht mehr anders geht xD. Ansonsten mag ich noch total gerne die Filmmusik von den James Bond Filmen, da sind ja immer große Künstler die das Titellied machen. Und zu guter letzt noch Harry Potter, die Musik dazu ist einfach unvergleichlich, verbinde ich auch sofort mit dem Film. Da finde ich es sogar schrecklich wenn man sie in anderen Filmen spielt, dass passt dann leider immer nicht.

    Lg Nicole

  4. haha 🙂 Das freut mich, dass dir der Post gefällt!!!! Hab den Film auch nie gesehen, aber immer wenn ich an Western denke, hab ich die Melodie im Kopf^^
    Mir fehlte bisher leider die Zeit um über Hans Zimmer zu schreiben, aber in den nächsten Wochen sollte es klappen…

    Reservoir Dogs ist wirklich klasse! Find da auch „Stuck in the middle“ gut^^
    Donnie Darko ist ein ziemlich düsterer Film, aber er fesselt einen… Na das freut mich, wenn ich ihn dir in Erinnerung holen konnte.

  5. Is es auch. Gurkensalat geht aber immer, gerade im Sommer.
    Und Lars und ich haben den Auflauf letzte Woche gegessen, da hatten wir hier oben im Norden noch Temperaturen von unter 28 Grad.
    Bei 37 Grad würd ich das auch nicht mehr essen wollen. Da bevorzuge ich KALTSPEISEN wie Rote Grütze oder Joghurt.

    GlG

  6. Kick-Ass! Hammer Film, hammer Scene, hammer Musik!

    Mein Beitrag folgt etwas später, ich plane derzeit einen MusiMi-Marathon, wo ich alle meine verpassten Themen nachhole (sind ja nur 3). Kommt innerhalb der nächsten Tage, die Beiträge sind alle schon durchgeplant und werden jetzt geschrieben 😉

  7. haha, na super du bist gerade Leser eines Beitrags geworden, der gar nicht online gehen sollte^^ Hatte den vor längerer Zeit mal geschrieben (noch auf blog.de) und hab jetzt überlegt ob ich ihn überhaupt mal posten soll oder nicht. Mittlerweile bin ich nämlich nicht mehr so überzeugt von ihm wie damals
    Aber zum Thema: Ich hatte eher was im DSDS Stil erwartet, deshalb war ich vermutlich so überrascht^^ Ruhig ists wirklich, aber ich mag die Stimme irgendwie 🙂

  8. Danke für dein liebes Kommentar :).

    Ja ich kann dir Spartacus dir wirklich nur empfehlen. Vielleicht hast du ja irgendwann mal Zeit und Langweile, dann kannst du dir ja mal alles anschauen ;).

    Leider vergessen viele das irgendwie immer und denken Spartacus sei nur Gewalt und Sex. Dabei hat es auch noch eine wichtige Story und bei der kommt man echt nicht mehr mit, wenn man mal eine Folge oder mehrere verpasst. Aber ich denke auch persönlich Gewalt und Sex gehört auch in diese Zeit hinein, damals war es ja auch etwas brutaler und warum sollte man das in einer Serie beschönigen?

    Lg Nicole

  9. Es hat ein wenig länger gedauert *räusper*, aber nun habe ich zu dem Thema Filmmusik auch endlich was geschrieben – die anderen drei fehlenden MuMis kommen im Laufe der nächsten Tage.

    Deine zwei Songs kannte ich übrigens gar nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: