Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

Ohne Dich geh ich nirgendwo hin!

Every night you cry yourself to sleep
Thinking: „Why does this happen to me?
Why does every moment have to be so hard?“
Hard to believe that

It’s not over tonight
Just give me one more chance to make it right
I may not make it through the night

  I won’t go home without you

Das hier sollte eigentlich ein ganz gefühlvoller, vielleicht trauriger Post werden – aber dann stach mir dieses Bild von dem Teddy ins Auge, was einfach nur total putzig ist und die ganze Sache etwas auflockert 😉

Meiner 🙂

Gibt diesem Song von Maroon 5 (Won’t go home without you) eine ganz andere Aussage. Ich musste wirklich an meinen eigenen Teddy denken – der am 24.12. genau 20 Jahre bei mir ist – wow, dass er das überhaupt überlebt hat! Und ja, früher als ich klein war, da war mein Teddy jede Nacht an meiner Seite. Ganz lange musste er überall mit hin, egal wo ich übernachtet habe, ob es nun daheim war, bei meiner Cousine oder bei einer anderen Freundin. Meine liebe Omi musste ihn mehrmals am Hals nähen, weil die Naht dort immer wieder aufgegangen ist. Lange gehalten hat das leider nie, heutzutage ist da wieder ein Loch. Aber weil Teddy ja nicht mehr so oft benutzt wird und meine Omi leider nicht mehr lebt, muss er nun mit diesem kleinen Manko leben.
Ja, mein Teddy hat eine besondere Bedeutung für mich und mit ihm sind viele schöne Erinnerungen verknüpft, deswegen möchte ich ihn niemals hergeben.


Findet ihr das kindisch oder habt ihr vielleicht auch so einen treuen Begleiter? Habt ihr eure plüschigen Kindheitsfreunde noch bei euch oder habt ihr sie irgendwan weg gegeben?


5 Kommentare

  1. Ein sehr liebevoller & für mich gefühlsvoller Post. Ich finde das voll toll, das Du DEINEM Teddy diesen Post widmest. Er hat es definitiv gut bei Dir, denn auf dem Bild kommt er echt noch richtig knuffig rüber. Traust Du dich nicht, die Naht wieder zu zu nähen ? Mmmh…ich hab auch zwei linke Hände…. aber vielleicht kann ihn Dir ja jemand nähen… Dann kannst Du deinen Teddy später Deinen eigenen Kindern vererben, wäre doch schön. So wird Teddy ein laaaange Leben auf Erden haben 🙂

    LG

  2. Ich hab auch noch meinen kleinen Teddy und der wird am 29.12 genau 22 Jahre alt^^
    Habe ihn von meinen Großeltern bekommen 🙂
    er ist von Steiff und kann quietschen! Ich liebe ihn einfach! (und jaaa, er hat immernoch einen Platz in meinem Bettchen xDDD).
    So ganz werd ich meine Kindheit nie aufgeben^^

  3. Ich hab auch noch meinen Hund Wauwau (man sagte mir es sei ein Bär, aber für mich ist es ein Hund -.-)der schon seit meier Taufe mit mir lebt :3 Momentan sitzt er neben meinem Bett…Ansonsten habe ich auch so eine ganz große bekloppte Stofftiergemeinde bei mir wohnen ^^ Unter anderem Flarb das Schaf, den kennste ja sicher noch xD
    Ich find den Post übrigens sehr sehr süß :3

  4. Wie schön… dein Post ist echt toll und ich fühle mich geehrt, dass ich darin erwähnt wurde (falls ich die genannte Cousine bin…)! 🙂 :)Klasse, dass dein Teddy noch lebt, an den kann ich mich auch noch erinnern. Meinen Wuffi hab ich auch noch, er liegt allerdings im Kleiderschrank, aber ich würde ihn niemals wegwerfen. So ein Andenken an die Kindheit ist viel zu wertvoll! ^^

  5. Klar bist du die genannte Cousine 🙂 Ich musste auch direkt an deinen Wuffi denken, der war ja auch überall dabei. Diese kleinen Gefährten darf man einfach nicht wegschmeißen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: