Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Alltag

[Pöbel-TV] Die B’chelorette.

Schon lange hatte ich mir vorgenommen, einen neuen Beitrag in der Reihe Pöbel-TV zu schreiben. Es ist ja auch nicht so, als gäbe es keine Gelegenheit. Aber meine Gedanken in Worte zu fassen ist nicht bei jedem Format so einfach. Heute jedoch habe ich es geschafft – obwohl sich dieser Text nur auf die letzten 20 Minuten von „Die Bachelorette“ bezieht…

Ich schalte ein, als Thomas versucht die B mit Leberwurst zu verführen. Kein Wunder also, dass ich dran bleibe. Die B fühlt sich auch unglaublich wohl bei Tommy und kann ganz sie selbst sein. Abgesehen von den Kameras.

Danach lernen wir Conni kennen. Conni ist kein kleines Mädchen, sondern eher ein kleiner Junge. In echt heißt Conni Cornelis. Das ist zwar kein richtiger Name, scheint aber niemanden zu stören. Cornelis sieht aus wie ein Fünfjähriger, der sich zum ersten Mal alleine anziehen durfte: Kurze Hose, Sakko, Nerdbrille, falschrumme Kappe. Er studiert auf Lehramt und mein einziger Gedanke ist: Warum? Tränen steigen mir in die Augen ob der Zukunft meiner Kinder. Er möchte keinen Clown machen, sagt er. „Zu spät“, denke ich. 
Luke konnte sich bisher nicht besonders gut darstellen und nutzt daher die Chance zum Einzeldate. Er fragt die B kurz, was sie so macht und erzählt dann zwölfndrölfzig Stunden darüber, dass er auch mal gesungen hat und uncool und dick war. Bewegend ist hier höchstens die knarrene Hollywoodschaukel, auf der die beiden sitzen. Fazit des Gesprächs: Singende, dicke Menschen haben keinen Grund selbstbewusst zu sein, denn was wirklich zählt ist schlank zu sein und coole Hobbys zu haben. Die B findet es intensiv und spannend und ich wundere mich immer weniger, warum sie bisher nicht den richtigen Mann gefunden hat.
Tim ist der nächste Kandidat. Er erläutert die Bedeutung seiner Tattoos – Schutzengel und so. Die B findet es unglaublich faszinierend und magisch. Schnell ist klar: Tim ist der Rocker dieser Staffel, denn in jeder Staffel bei RTL muss es einen Rocker geben, egal ob bei DSDS oder bei der Bachelorette. Aber Tim ist auch ein Muttersöhnchen, hach, ein Rocker mit Herz. Er sieht ein bisschen aus wie Dominic Monaghan mit Bart und langen Haaren und Hut. Ein bisschen zumindest. Oder auch nicht.
Mein persönliches Highlight ist der Mann in Weiß (Mike), der beweist, dass er Flirten auf Dorfdisco-Niveau kann. Ein bisschen provozierend und von oben herab. Als wäre das Format an sich noch nicht frauenmenschenverachtend genug.
Dann – romantische Musik erklingt – Auftritt des schüchternen Marvins. Ich frage mich, was er da unter seinem Sakko trägt. Trägt er überhaupt was drunter? Ach, doch, so ein tief ausgeschnittenes Shirt, das keinem Mann gut steht. Wahrscheinlich auch keiner Frau. Marvin jedenfalls fährt voll die Schüchternheitsschiene – man könnte fast meinen, er wäre nur hier, weil er bei Schwiegertochter gesucht abgelehnt wurde. Aber ich gebe zu: Er wird mein Favorit des heutigen Abends bleiben.
Dann die Frage aller Fragen: Wer bekommt eine Rose und wer muss wieder nach Hause fahren? Da sticht mir Modedesigner Anis ins Auge, der offensichtlich blind ist, wenn man seinen Kleidungsstil betrachtet. Respekt also für die Berufswahl! Manuel aus Dortmund hingegen hat zu viel geraucht und zu selten den Logopäden besucht, wo der Hase langläuft weiß er aber. Oder auch nicht, egal, einen Jägershut trägt er jedenfalls schonmal. Pascal sieht übrigens aus wie Channing Tatum: durchtrainiert aber die Sonne scheint durch den Hinterkopf. 
Die Rosen gehen letztlich an

    * Andreas, der vorher schon safe war, was ich aber leider verpasst habe
    * Aurelio, den ich auch verpasst habe, der aber anscheinend für seine Langsamkeit bekannt ist. Na, wenn das die Ladies nicht umhaut, dann weiß ich’s auch nicht!
    * Leberwurst-Luke (das war zwar nicht der mit dem Leberwurstbrotverführungsmanöver, aber er war ja früher mal dick, deswegen finde ich den Spitznamen treffend. Und die Alliteration ist so schön)
    * Dr. Johannes – ein Feuerwerk auf der Großhirnrinde!
    * Tattoo-Tim, der viel mehr nach Struppi aussieht
    * Spaß-Manuel mit dem Jägershut
    * Channing
    * Leberwurst-Thomas (diesmal der mit der Leberwurst), der zur Feier des Tages Olli Kahn zitiert
    * Adin Alin Anil Aladdin – ach, der mit dem bunten Hemd und der Hochwasserhose
    * der ewige Grundschüler Cornelis
    * …und selbstverständlich Mäuschen-Marvin, der brave Schwiegersohn.

    Außerdem an irgendeinen Christian, einen Antonio, einen Steffen, einen Mike und einen Thomas (nicht der mit der Leberwurst).

    Simon, 22, Automobilkaufmann aus Ettlingen fährt leider als Jungfrau nach Hause. Und auch Puffbesitzer Alfredo „Red Lobster“ Monticelli* muss zurück zu seinen leichten Damen nach Köln.

    *Name erfunden. Beruf vielleicht auch.
    Mit Tränen in den Augen verkündet die Bachelorette in der Vorschau: „Der absolute Horror.“ Dem kann ich nur zustimmen. Spaß gemacht hat’s trotzdem. Ich hoffe Euch auch – dann gibt es nächste Woche vielleicht die Fortsetzung.

    8 Kommentare

    1. Jetzt bereue ich dass ich weggeschalten habe, als sie anfangs angefangen hat rumzuheulen, weil sie ja vl nicht allen Männern gefallen könnte. Oder so ähnlich… Ich hab nicht so wirklich aufgepasst.
      Und das zweite mal hab ich dann weggeschalten als Andreas schon vorläufig seine Rose bekam, weil einer der anderen Herren ALLES kommentieren musste. ALLES!
      Der hat die Rose übrigens bekommen, weil das erste Kennenlernen so mega intensiv war :O

    2. Gnade Gnade!!!! Ich liege am Boden unterm Schreibtisch und kugel mich ne Runde ^^ Wirklich schade, dass du nur die letzten 20 Minuten gesehen hast. Naja schade für uns Leser, aber wahrscheinlich mehr als gesund für dich selbst.
      Ich hab gestern auch kurz reingeschaltet. Hab die Hälfte der Typen in der Vorstellung gesehen und dann wegen zu viel Fremdscham (übrigens für beide Seiten) umgeschaltet. Unfassbar wie man sich für sowas hergeben kann.
      Hab ganz zum Schluss nochmal zur Rosenverteilung eingeschaltet… ach Gott ja.. was für ein Horror. Eine Verschwendung von Sendeplatz.

      LG
      Anja

    3. Du hast genau richtig eingeschaltet, so scheint es 😀 Sehr lustig. Und unsere Eindrücke sind ja nahezu deckungsgleich 😉 Aber, Preisfrage, was hältst du denn von Miss A?

    4. Oh Gott, das hast du echt geil geschrieben! Ich musste so lachen! Bitte mehr davon! Du MUSST jetzt einfach jeden Mittwoch die „Bätschelarädde“ anschauen, damit du uns am nächsten Tag davon berichten kannst. Einfach herrlich 😀 Ich habs total verpennt. Mittwochs kommen auf Pro7 ja immer die ganzen Serien wie How I met your mother, New Girl, Suburgatory usw. und da hab ich gar nicht mehr dran gedacht, sonst hätt ich wahrscheinlich auch mal reingeschaltet. Oh man, aber dank deines Beitrags bin ich ja nun bestens informiert. Und welcher Typ füttert seine Angebetete eigentlich mit Leberwurst? 😀 Zu geil. Ich seh schon, da sind wieder die totalen Vollhonks dabei und machen sich zum Affen. Ich kanns kaum erwarten wie’s weitergeht 🙂
      Hab mich übrigens total über deinen Kommentar gefreut! 🙂 Das freut mich, wenn ich meine Begeisterung für unser Schützenfest ein wenig rüberbringen konnte. Hat auch richtig Spaß gemacht den Post zu schreiben, weil ich da einfach so mit Herzblut dabei bin 🙂 Ja, komm doch mal vorbei, dann zeig ich dir gern unsere Schütza 🙂 Wär echt cool, wenn du auch mal euer Schützenfest vorstellen könntest. Ich kenn so gesehen eigentlich nur unseres und das ist doch ein bisschen anders.

      LG,
      Lia

    5. Ich kann sie noch nicht recht einschätzen, habe ja wie gesagt nur so 20 Minuten gesehen, aber erstens habe ich sie auch viel älter als 25 geschätzt 😮
      Sie wirkt natürlich etwas aufgesetzt und sehr dramatisch, was aber bei dem Format nicht überrascht. Bisher fand ich sie sonst eigentlich überraschend okay, bin gespannt wie sich das weiterentwickelt 😀

    6. Ich habe es zwar gestern nicht angeschaut, aber musste bei deinem trotz allem sehr lachen. Sehr amüsant geschrieben, aber die Show werde ich trotz allem meiden. Ist mir einfach zu unecht. Zudem war ich gestern Abend auch unterwegs und ab nächster Woche läuft dann Mittwochs wieder Revenge, was bei mir klar der Gewinner ist und somit angeschaut wird. Aber wie gesagt, über deinen Beitrag musste ich trotz allem sehr, sehr lachen. Toll Geschrieben.

    7. Grüß Dich, Katie.
      Angesichts der aufgefahrenen Flachheit erscheint mir das ältlichere Format „Herzblatt“ wie eine Adrenalinspritze realen Lebens. Dein satirischer Post kommt – so zumindest mein Gefühl – ohne jede Überzeichnungen aus, einfach weil das Skript, die aufgefahrenen Figuren bereits unfreiwillige Realsatire abgedeckt. Bekanntlich ist nach unten immer noch Luft zum verdrängen. 🙂

      Bleibt nur zu hoffe, daß die Laiendarsteller für ihre umnachteten Rollen tariflich bezahlt werden. Plus Schmerzensgeld.

      bonté

    8. 😀 😀 😀 Wie fantastisch dieser Post! hahaha. 😀 Großartig.
      Ich gucke „Die Bachelorette“ auch und muss zugeben, dass ich es ziemlich unterhaltsam finde. Mein Liebling Tom ist leider schon rausgeflogen :(( haha. aber naja, auch egal.
      Du musst unbedingt ab sofort mittwochs Bachelorette gucken & danach darüber schreiben!!! Bitte!! 😀

      lg Caro

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das: