Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Sommerblockbuster im Anmarsch? Die Kinovorschau für Juli, August, September

In den vergangenen Wochen hat der Sommer schon hin und wieder mal an unsere Tür geklopft, ist kurz reingekommen, hat einen Eistee getrunken – ist dann aber doch immer wieder gegangen. Und nun ist es bald Juli und ich finde, der Sommer könnte doch nochmal vorbei kommen und dann auch länger bleiben. Ich würde ihm die Tür ganz sicher öffnen. Erst recht, wenn er auch noch ein paar coole Blockbuster im Gepäck hat, die ich mir im Kino ansehen kann, wenn der Sommer mal mies drauf ist und nichts zu bieten hat außer grauen Wolken und dicken Regentropfen. Denn, sind wir doch mal ehrlich, wenn draußen die Sonne scheint und die Temperaturen auf die 30°C zugehen, dann gehe selbst ich eher selten ins Kino. Dann sitze ich lieber auf der Terrasse oder am See, beim Grillen mit Freunden oder der Familie und einem kühlen Getränk in der Hand.

ABER es gibt sie eben doch, die doofen Tage im Sommer, oder die Tage, die echt schön sind, an denen man abends aber doch mal Bock auf Kino hat. Und deswegen präsentiere ich Euch hier einen kleinen Überblick der Kinostarts im Juli, August und September. Die Filme, die ich persönlich besonders interessant finde, oder über die in den kommenden Monaten vermutlich jeder sprechen wird, werden etwas ausführlicher vorgestellt. Unten findet ihr denn noch The Best of the Rest – vor allem Fortsetzungen, Prequels, Remakes usw, die nicht auf meiner Must-See-Liste stehen, für euch aber voll interessant sein könnten. Auf geht’s!

Die kleinen gelben Helferlein aus den „Ich – Einfach unverbesserlich“-Filmen haben mittlerweile Kultstatus erlangt und es war nur eine Frage der Zeit, bis sie ihren eigenen Film bekommen. Immer öfter werden die Sidekicks eines Films zu den wahren Stars… Wie dem auch sei, der Minion Film hat definitiv hohes Lachpotential und ich werde ihn mir gerne ansehen.

Start: 02. Juli 2015.



 

Verleih: Universal Pictures International Germany GmbH

IMDB-Wertung: 7,4/10 [Stand: 27.06.2015]

Genre: Animationsfilm, Komödie, Familienfilm

Regie: Pierre Coffin (Ich – Einfach unverbesserlich 1 & 2; außerdem spricht er im Original alle Minions)

Im Original waren außerdem Sandra Bullock, Jon Hamm, Michael Keaton und andere als Synchronsprecher tätig. In der deutschen Version hören wir unter anderem Kominikerin Carolin Kebekus‘ Stimme.


 

„I’ll be back“ – Arnies legendäre Worte werden wahr. Der Terminator ist zurück und mit ihm auch Sarah Connor (nein, nicht die Popsängerin). Der fünfte Teil dieser Reihe markiert den Auftakt zu einer neuen Trilogie. Ob diese sehenswert wird, bleibt abzuwarten. Ein Actionspektal dürfte Genisys jedenfalls werden.

Start: 09. Juli 2015.



Verleih: Paramount Pictures Germany

IMDB-Wertung: 7,7/10 [Stand: 27.06.2015]

Genre: Action, Thriller, SciFi

Regie: Alan Taylor (führte Regie bei Serienepisoden von Game of Thrones, Lost, Boardwalk Empire, Deadwood, Die Sopranos uvm.)

Cast:

  • Arnold Schwarzenegger (he is back!)
  • Emilia Clarke (Khaleesi!)
  • Jason Clarke (das ist so einer, den man irgendwie schon mal gesehen hat, aber nie weiß, wo)
  • J.K. Simmons (Der Böse! Er ist immer der Böse!)

Unter der Regie von Andrea di Stefano entstand hier ein interessanter Film über den kolumbianischen Drogenbaron. Hier werden reale Figuren mit erfundenen gemischt, es geht um Aufstieg und Fall, und es geht natürlich auch um die Liebe. Die soll hier ausnahmsweise mal gut eingebaut worden sein. Könnte spannend werden, insbesondere bei der Besetzung.

Start: 09. Juli 2015.



Verleiher: Alamode Film – Fabien Arséguel e.K.

IMDB-Wertung: 6,6/10 [Stand: 27.06.2015]

Genre: Thriller, Drama, Liebe

Regie: Andrea di Stefano (Regiedebüt, vorher als Schauspieler zB als Priester in Life of Pi mitgewirkt)

Cast:

  • Josh Hutcherson (Peeta aus der Panem-Trilogie)
  • Benicio del Toro (keine Erklärung notwendig)
  • Claudia Traisac (Debüt – man darf gespannt sein)

Eine neue Actionkomödie von Guy Ritchie. Den Mann muss man nicht mögen, kann man aber. So wie ich. Sein Stil (zu sehen zB in Snatch, Sherlock Holmes oder RocknRolla) gefällt mir ziemlich gut, deswegen bin ich gespannt auf sein neuestes Werk. Und der Trailer zu Codename U.N.C.L.E. gefällt mir schon mal ganz gut – sieht nach einer unterhaltsamen Agentengeschichte aus.

Start: 13. August 2015



Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

IMDB-Wertung: noch nicht verfügbar

Genre: Action, Komödie, Agentenfilm

Regie: Guy Ritchie (Snatch – Schweine und Diamanten, Sherlock Holmes, RocknRolla uvm.)

Cast:

  • Henry Cavill (der neue Superman)
  • Armie Hammer (Der Cowboy aus Lone Ranger, den wegen Johnny Depp jeder vergessen hat)
  • Hugh Grant (Ja, der Hugh Grant!)
  • Jared Harris (Moriarty aus Guy Ritchies Sherlock Holmes-Filmen… immer diese Vetternwirtschaft!)
  • Alicia Vikander (Die Roboterfrau aus Ex_Machina)

Man ist bald geneigt zu sagen „Kein Monat ohne Marvelfilm“, denn neben Ant-Man (siehe unten) starten außerdem die Fantastic Four in den Kinos. Über die gab es bereits 2005 und 2007 Filme, aber jetzt soll alles noch mal besser werden und auch ein bisschen jünger. Mit von der Partie sind Miles Teller, Kate Mara, Jamie Bell und andere. Ich kenne die alten F4-Filme noch nicht, finde den neuen Trailer aber ganz ansprechend.

Start: 13. August 2015.



Verleih: Constantin Film

IMDB-Wertung: noch nicht verfügbar

Genre: Action, Superheldenfilm, Comicverfilmung, SciFi

Regie: Josh Trank (Newcomer, Erfolg mit dem Horrorfilm „Chronicle – Wozu bist du fähig?“)

Cast:

  • Miles Teller (der Schlagzeuger-Typ aus Whiplash)
  • Kate Mara (sah man mal in 127 Hours oder Shooter)
  • Jamie Bell (fing mal als Billy Elliot an, ist mittlerweile [vor allem in UK] ein ziemlicher Großer)
  • Michael B. Jordan (Hauptrolle in  Chroncile von Trank, da ist wieder die Vetternwirtschaft… 😉 )

Vermutlich verbirgt sich hinter diesem Film eine seichte, konventionelle Liebes-Gute-Laune-Geschichte: Eine zweite Chance an einem altbekannten Ort, neue Liebe, alte Liebe und auch sonst ne Menge Probleme. Klingt ziemlich durchschnittlich, oder? Finde ich auch. Der Trailer hat mich nichtmals richtig vom Hocker gerissen. ABER die Besetzung macht mich so neugierig: Bradley Cooper, Emma Stone, Rachel McAdams, Bill Murray und mein heimlicher, nerdiger Schwarm Jay Baruchel? Das ist definitiv ein Sommerfilmchen, das ich mir angucken würde.

Start: 20. August 2015



Verleih: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

IMDB-Wertung: 5,3/10 [Stand: 27.06.2015]

Genre: RomCom, Drama, Abenteuer

Regie: Cameron Crowe (Jerry Maguire, Elizabethtown, Wir kaufen einen Zoo uvm)

Cast:

  • Bradley Cooper (ich weiß zwar nicht, wer Bradley Cooper nicht kennt, aber ok: Der Typ aus Hangover, aus Silver Linings, American Sniper, American Hustle usw)
  • Emma Stone (ich weiß zwar nicht, wer Emma Stone nicht kennt, aber ok: Das Mädel aus Birdman, aus The Help, Crazy/Stupid/Love, Zombieland, Superbad usw)
  • Rachel McAdams (Mit Die Frau des Zeitreisenden, Wie ein einziger Tag oder Alles eine Frage der Zeit eine RomCom-Expertin)

And BOOM goes the dynamite! Der Trailer zu diesem Film hat mich ziemlich begeistert – auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob der Trailer nicht schon zu viel von der Handlung des Films vorweg nimmt!? Aber manchmal geht es eben nicht nur darum, was erzählt wird, sondern wie es erzählt wird. Und ich bin mir sicher, dass dieser Film ziemlich großartig wird.

Jake Gyllenhaal entdeckte ich ja erst in letzter Zeit für mich (jaja, Asche auf mein Haupt und so), aber seitdem bin ich wirklich Fan. Hier sehen wir ihn als Boxer, hin- und her gerissen zwischen seinem Sport und seiner Familie. Klingt ein bisschen wie The Fighter, aber eben nur ein bisschen und sieht im Trailer auch ganz anders aus. Blutig, dreckig, aber auch dramatisch und traurig. Und mit nem geilen Sound, schon im Trailer.

Start: 20.08.2015



Verleih: Tobis Film GmbH & Co. KG

IMDB-Wertung: 8,7/10 [Stand: 27.06.2015]

Genre: Drama, Sportfilm

Regie: Antoine Fuqua (Training Day, Shooter, Olympus has fallen, The Equalizer uvm)

Cast:

  • Jake Gyllenhaal (kann was, zuletzt in Nightcrawler, Prisoners und End of Watch)
  • Rachel McAdams (kann nicht nur RomComs (s.Aloha), sondern auch ernst, wie vorher schon zB in A Most Wanted Man)
  • Forest Whitaker (Oscarpreisträger, dessen Filme man kaum noch aufzählen kann…)
  • Lupita Nyong’o (Oscar für ihr Debüt in 12 Years a Slave, demnächst im neuen Star Wars zu sehen)

Kann Johnny Depp vielleicht doch noch was anderes außer Captain Jack Sparrow? Nachdem er den Piraten quasi totgespielt hat und ihn dann noch in ein Indianer- und ein Vampirkostüm zwängte (denn: nichts anderes als Jack Sparrow waren seine Rollen in Lone Ranger und Dark Shadows), scheint er nun mal wieder in einer anderen Rolle zu überzeugen. Trotz einiger Filme in den letzten Jahren ist Johnny Depp doch eher in den Hintergrund gerückt – zumindest an meinem filmischen Horizont.
Nun präsentiert er uns aber mit „Black Mass“ einen Drama-/Action-/Kriminalfilm über die reale Figur des Whitey Bulgur, der in den 70er Jahren zum mächtigsten Gangster in New York aufstieg. Whitey Bulgur diente unter anderem auch als Vorlage für Jack Nicholsons Figur in The Departed und irgendwie erinnert mich Johnny Depp im Trailer tatsächlich auch an Nicholson… liegt vermutlich an der Frisur.

Außerdem hält der Cast noch ein paar nette andere Schauspieler bereit…

Start: 17. September 2015



Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

IMDB-Wertung: noch nicht verfügbar

Genre: Drama, Mafiafilm, Kriminalfilm

Regie: Scott Cooper (Crazy Heart, Auge um Auge u.a.)

Cast:

  • Johnny Depp (na, ihr wisst schon, Captain Jack Sparrow. Und außerdem tausend bessere Rollen.)
  • Joel Edgerton (Luke Skywalkers Onkel Owen! Und Ramses aus Exodus)
  • Benedict Cumberbatch (bitch, please. It’s Cumberbatch!)
  • Dakota Johnson (jap, Christian Greys Gespielin…)

Ähnlich wie bei „Aloha“ stelle ich hier gar keine großen Erwartungen an die Story, denn auch hier werden wir es mit einem 08/15-Klischee-Feelgood-Film zu tun bekommen. Es ist wieder der Cast, der mich ins Kino locken könnte.

Anne Hathaway spielt hier die Chefin eines jungen Start-Ups in der Internetbranche, die ihr Image aufpolieren will. Deswegen nimmt sie an einer Kampagne teil, in der ältere Praktikanten eingestellt werden sollen. So landet der 70-jährige Witwer Ben Witthacker – gespielt von Robert deNiro – in ihrer Agentur. Er ist noch von der alten Schule, erscheint in Anzug und Krawatte zur Arbeit und tut sich schwer, sich an die neumodischen Arbeitsabläufe zu gewöhnen.
Der Film scheint, laut Trailer, nicht auf das übliche Konfliktpotential zu setzen, sondern eher auf den Wert der Freundschaft. Nichts aufregendes, vermutlich, aber bestimmt ganz nett.

Start: 24. September 2015.



Verleih: Warner Bros. Pictures Germany

IMDB-Wertung: noch nicht verfügbar

Genre: Komödie

Regie: Nancy Meyers (Was Frauen wollen, Was das Herz begehrt, Liebe braucht keine Ferien u.a.)

Cast:

  • Anne Hathaway (sie kann von Fantine in Les Miserables, über Catwoman in The Dark Knight Rises bis hin zu einer Parkinsonkranken in Love and other drugs einfach alles…)
  • Robert deNiro (Früher in Gangster- und Mafiafilmen brilliert, kann DeNiro auch in seichteren Filmen wie Everybody’s fine oder Happy New Year überzeugen)

Außerdem demnächst im Kino:

  • Heißes Programm im Sommer für alle Channing Tatum-Fans: Magic Mike XXL  (worauf sich das XXL wohl bezieht?)
  • Adam Sandler „beglückt“ uns in diesem Sommer mal wieder mit einer Komödie, deren Idee eigentlich ganz lustig ist – der Trailer vermieste mir jedoch schon direkt jegliche Lust auf Pixels.
  • Paul Rudd kommt als eher unbekannter Superheld auf die Kinoleinwand und will jetzt als Ant-Man bei den Großen im MCU mitspielen.
  • Ethan Hunt macht mal wieder eine Mission möglich: Mission: Impossible – Rogue Nation startet in den Kinos.
  • True Story mit Jonah Hill und James Franco in ernsten Rollen – hatte ich bereits in einer früheren Vorschau schon drin.
  • Falls jemand die Chaosfamilie aus den USA bereits vermisst hat: Die Griswolds sind zurück! Mit Vacation – Wir sind die Griswolds gibt es eine Neuauflage/Fortsetzung der schrillen Vier. Neben Chevy Chase und Beverly D’Angelo sind dieses Mal unter anderem Ed Helms, Christina Applegate und Chris Hemsworth dabei.
  • Mal etwas ganz Neues, nämlich ein Prequel, gibt es zur Transporter-Reihe in diesem Sommer: The Transporter Refueled heißt der Spaß und findet ohne Jason Statham statt.
  • Wenn Serien zu Filmen werden, in diesem Sommer: Entourage. Die HBO-Serie lief von 2004 bis 2011 und umfasste acht Staffeln. Der Film setzt nach der Handlung der Serie an – für Fans bestimmt sehenswert!
  • Zu fast jedem erfolgreichen Film gibt es eine Fortsetzung, ein Prequel, ein Remake oder wasauchimmer. Elyas M’Barek macht das nicht anders und deswegen sehen wir demnächst Fack ju Göhte 2 im Kino.
  • Ebenfalls eine Fortsetzung ist Maze Runner 2 – Die Auserwählten in der Brandwüste. Fans dürfen sich selbst überzeugen, ob der Film genauso sperrig ist wie der Titel.

Welche Filme wollt und werdet ihr im Sommer im Kino sehen? Schreibts mir in die Kommentare!

 

10 Kommentare

  1. Hey,

    vielen Dank für den Überblick! Von z.B. „Pixels“ wusste ich bisher noch nichts. Klingt witzig XD
    Den Minions-Film wollte ich eigentlich schon gucken, aber der ist mittlerweile schon im Vorfeld so gehypt, dass ich unsicher bin, ob ich ihn im Kino sehen muss…

    Ich hätte noch ne andere Frage: Die Darstellung der Filme, also mit den drei Registerkarten, ist das ein Widget? Gefällt mir 😀

    LG
    Fairy

  2. „Codename U.N.C.L.E.“ sieht mega cool aus! Ich find ja Guy Ritchie genauso großartig wie du 😀 „Snatch“ war super, „Bube Dame König Gras“ auch nicht schlecht und ich liebe die Sherlock-Filme!

  3. Auf den Minions-Film bin ich schon sehr gespannt… Ich mag die kleinen, gelben Viecher einfach. ^^ Terminator wird natürlich nur wegen Emilia Clarke geguckt… Aber ich glaub da bin ich gar nicht mal die Einzige, die nur deswegen in den Film möchte (behaupte ich mal so XD).
    Der Maze Runner und Fack ju Göthe muss natürlich auch sein, aber sonst ist im Sommer eigentlich gar nicht so viel für mich dabei… Ich glaube Pan kommt noch raus und das wars dann auch erstmal…
    Versteh gar nicht warum man schon wieder ein Remake machen musste, und dann noch von den fantastischen Vier… Kate Maras bekannteste Rolle ist mittlerweile aber sicher doch die von Zoe aus House of Cards S1, oder? Die Filme, die du aufgelistet hast, sagen mir gar nichts.^^ Naja, glaub der Film muss nicht im Kino sein, genauso wenig wie Ant-Man… Ich mag von Marvel irgendwie nur die „üblichen“ Superhelden, Avengers, Spiderman… Der Rest geht irgendwie an mir vorbei.^^

  4. Deine Übersicht ist immer echt perfekt um einen Einblick zu bekommen, was demnächst so ansteht. Minions ist sicherlich witzig, wobei mir der vermutlich auch als DVD oder ähnliches genügen würde.
    Was mich hingegen interessiert und ich vermutlich ohne deinen Überblick versäumen würde – BLACK MASS. Mafia-Filme mag ich gerne!
    The Intern würde ich vermutlich auch hauptsächlich wegen Anne Hathaway anschauen 🙂

  5. Da ich mir Adam Sandler nicht anschauen kann, werde ich mir Pixels auch nicht antun.
    Auf die Minions warte ich schon und auch irgendwie auf Arnie. Wobei ich mir die kleinen, gelben Kerle auf jeden Fall im Kino ansehen will. Arnie dann vielleicht auf DVD.

    LG

  6. Die einzigen sogenannten Blockbuster die mich diesen Sommer interessieren sind Ant-Man und Black Mass. Die für mich interessanteren Filme laufen auf dem Fantasy Filmfest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: