Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

[Kino] The Amazing Spiderman

Peter Parker wurde noch während seiner Kindheit von seinen Eltern verlassen. Sein Onkel Ben und seine Tante May nahmen ihn daraufhin bei sich auf. Heute führt er ein Leben als High-School-Außenseiter, versteht sich jedoch gut mit seiner Jugendliebe Gwen Stacy. Als Peter einen mysteriösen Aktenkoffer findet, der offensichtlich einst seinem Vater gehörte, macht er sich auf, herauszufinden, wie und warum seine Eltern damals verschwanden. Die Spur führt ihn direkt zu Oscorp Industries und Dr. Curt Connors, dem ehemaligen Partner seines Vaters. In der Forschungsanlage nehmen die Dinge, die sowohl Peters als auch Dr. Connors Leben für immer verändern werden, ihren Lauf und Peter muss sein Schicksal akzeptieren, ein Held zu sein…

Meine Meinung
Eigentlich wollte ich diesen Film ja gar nicht sehen, weil ich nicht so auf Comic-Helden stehe und insbesondere nicht auf Spiderman. Dachte ich jedenfalls. Doch die vielen positiven Meinungen und das Drängen meines Freundes brachten mich schließlich dazu, den Film doch noch zu sehen. Es war wahrscheinlich eine der besten Kino-Entscheidungen, die ich dieses Jahr treffen konnte!

Für meinen Geschmack ist Andrew Garfield ein so viel besserer Spiderman als Tobey Maguire. Er verkörpert seine Rolle perfekt, er trifft sowohl den heranwachsenden jungen Mann als auch den tapferen Helden. Er zeigt seine Stärken, aber noch viel besser seine Schwächen. Mal abgesehen davon, dass ich noch nie einen männlichen Schauspieler so überzeugend habe heulen sehen, hat er auch einfach einen absoluten Knackpo in diesen Strumpfhosen ;D Im Ernst: Er war mir sehr sympathisch, er hat ausgezeichnet gespielt und mich zu jeder Zeit mitgerissen!
An seiner Seite: die unglaublich süße Emma Stone. Ich kannte und mochte diese junge Frau schon vorher und dieser Film hat meine Meinung nochmal bestätigt. Auch hier spielt sie ihre einfühlsame Rolle der Gwen Stacey überzeugend. Sie ist ein Charakter, den ich gern als Freundin hätte, einfach weil sie so echt wirkt. Ihre Liebe zu Peter Parker, aber auch zu ihrem Vater, und ihre Entschlossenheit bringt Emma Stone hervorragend rüber.
Auch die Nebenrollen sind gut besetzt, von Rhys Ifans als düsterer Dr. Connors oder Martin Sheen und Sally Field als liebende Tante und Onkel. Der Cast bietet ein rundes, stimmiges Bild!

Doch auch die Story konnte mich durchgehend überzeugend. Sie ist natürlich nicht neu und im Prinzip auch recht vorhersehbar, aber doch ist sie fesselnd gestaltet und unterhält einfach sehr gut! Die Effekte, Stunts und Actionszenen sind perfekt umgesetzt und wirken vor der atemberaubenden Kulisse New Yorks fast schon episch. Generell kann der Film von Anfang an mit richtig guten, stimmigen Bildern glänzen, sowohl in den lauten, als auch in den leisen Tönen.

Doch nicht nur die Action findet ihren Platz in dem Streifen. Nein, ein richtig passender und schlagfertiger Humor lockert den Film auf. Er passt einfach zum jugendlichen Charakter von Peter Parker. Und dadurch wirkt der Film nicht durchgehend dramatisch und angespannt, so wie es manches Mal der Fall ist.
Aber natürlich gibt es in diesem Film auch gefühlvolle Szenen, die mich fast zu Tränen rührten. Kitschig war es nicht, einfach nur schön. Liebe und Leid liegen in diesem Film eben sehr nah beieinander und das wird sehr gut umgesetzt.

Abschließend kann ich also sagen, dass mir der Film sehr gut gefallen hat. Warum ich bisher kein Spiderman-Fan war? Ich weiß nicht, es wird wohl an Tobey Maguire liegen, der mir nicht wirklich sympathisch ist. Andrew Garfield konnte mich, zusammen mit Emma Stone, zumindest völlig überzeugen! Natürlich wird es eine Fortsetzung geben und natürlich werde ich sie mir ansehen! 8 Oscars für The Amazing Spiderman!

9 Kommentare

  1. Ich hab ja schon in deinem Kommentar gelesen, dass du mit mir einer Meinung bist und das freut mich total! Ich find's immer gut, wenn Skeptiker dann am Ende doch noch überzeugt werden können 😀 Ein Hoch auf deinen Freund!
    Und jaa, der Anzug steht Andrew Garfield durchaus gut, yam. Allein schon deswegen lohnt sich der Film im Grunde ein 2. Mal 😀

  2. ich wollte diesen Film, genauso wie du, zuerst nicht sehen..aber dann sind wir spontan (auch teilweise auf Drängen meines Freundes :D) doch gegangen…und es war wirklich die beste Entscheidung seit langem (nach dem Snowhite Flop -_-)

    ich kann deine Meinung vollkommen unterschreiben! 🙂

  3. Mein Freund weiß übrigens nicht so recht, ob er die alte oder die neue Reihe besser findet 😉 Also er mochte Spiderman schon vorher (in unserem Wohnzimmer hängt auch schon ewig ein Spiderman-Filmplakat, soviel dazu… 😀 )
    Und es ist immer wieder toll ins Kino zu gehen und so positiv überrascht zu werden!

  4. Oh jaaaa….der Anzug! 😉 Den fand ich auch super! Im Gegensatz zu Dir Katie habe ich mich schon vorher auf den Film gefreut, musste also nicht überredet werden! Die anderen Filme mochte ich auch, wobei Andrew Garfield natürlich der viiiel bessere Spiderman ist. Das war das erste was ich zu meinem Freund im Kino gesagt habe! 😉 Auch das alles viel moderner gemacht war, es passte alles und war ein rundherum toller Kinofilm!

  5. 7 Zwerge?? Ich bin baff. Ich bin nämlich so jemand, der den Film auf keinen Fall sehen wollte. Ich bin mit Tobey und Kirsten aufgewachsen und ich die „alten“ Spiderman-Filme finde ich absolut super. Ich wollte mich auf nichts Neues einlassen und jetzt gibst du dem Film die volle Punktzahl? Was mach ich denn jetzt? Emma Stone find ich auch super, trotzdem wollte ich mir den Film ersparen. Aber wahrscheinlich werde ich ihn mir doch ansehen, nach dieser Beurteilung. Und das nicht nur wegen des Knackpos! 😉

  6. Also ich mag die alten Spideys ja nicht so, deswegen kann ich nicht wirklich objektiv vergleichen. Aber was ich sagen kann, ist, dass Sonne (siehe oben in den Kommentaren) und auch mein Freund beide große Fans der alten Spiderman-Reihe sind und diesen neuen Streifen trotzdem extrem gut fanden. Vielleicht nur so als kleine Anregung, oder wie auch immer 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: