Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Filme

Warum Lesen wenn man auch Filme schauen kann? – Der große Movie Marathon!

Zunächst einmal: Wer meinen Blog kennt, der weiß, dass der Titel nur ein Spaß ist. Ich lese sehr gerne und im wahren Leben würde mir niemals solch ein Satz über die Lippen kommen. Im Gegenteil, ich finde Leute schrecklich, die so etwas sagen. Aber darum soll es hier heute nicht gehen.
Anfang der Woche stieß ich auf eine von vielen „Lesemarathon“-Aktionen. Hier geht es darum, in einer bestimmten Zeit möglichst viele Seiten bzw. Bücher zu lesen. Angefangen bei einer Nacht über ein Wochenende bis hin zu einer Woche gibt es für diese Aktionen eigentlich kein Zeitlimit. Da ich aber momentan an meinen Seminararbeiten schreibe und dafür sehr viel wissenschaftliche Literatur lesen muss, fehlt mir der Nerv, auch in meiner Freizeit noch zu lesen. Da lasse ich mich momentan lieber von Filmen berieseln. Und so ward eine neue Idee geboren…
 
Warum nicht einen Movie Marathon starten? Ich sag’s direkt zu Anfang: es geht nur ums Spaß haben, ums Austauschen unter Filmfreaks, darum neue Filme kennen zu lernen und ein ganzes Wochenende einfach mal nichts zu tun außer Filme zu schauen. Egal ob allein oder mit Freunden, drinnen oder draußen, laut oder leise, bunt oder schwarzweiß – guckt euch die Augen viereckig!
Es ist egal, ob ihr euch extra neue DVDs kauft, oder ob ihr die Videothek plündert. Vielleicht geht ihr ins Kino oder sucht euch vorab tolle Filme raus, die im TV laufen!? Schnurzpiepegal wie oder was oder wer oder warum – let’s just watch some movies! 
Und so sieht’s aus:

  • Wann? Freitag, 19. September ab 12 Uhr – bis Sonntag, 21. September, 24 Uhr – das macht genau 60 Stunden pures Filmvergnügen
  • Wer? Alle sind herzlich eingeladen, egal ob Blogger oder nicht
  • Warum? Spaß an der Freunde, Austausch, Herausforderung der eigenen psychischen und körperlichen Grenzen sowie Ruhm und Ehre
  • Was? Filme, egal welches Genre oder aus welcher Epoche. Ausgenommen sind Kurzfilme (unter 60 Minuten) und Serien
  • Wie? Falls von eurer Seite Interesse besteht, würde ich rechtzeitig nähere Details bekannt geben, zum Beispiel einen Hashtag für diverse Social Media Plattformen. Klar ist aber, dass ihr natürlich hier auf meinem Blog oder (falls vorhanden) auf euren eigenen Blogs über eure ‚Fortschritte‘ berichten könnt.
  • Was noch? Jeweils am Abend würde ich eine Zusammenfassung posten. Wer macht (noch) mit? Wo schaut ihr, wer schaut DVDs, wer ist im Kino und wer guckt im TV? Wer hat die meisten Filme bisher gesehen? Wer hat bisher die meisten Filmminuten gesehen? Wer hat den ältesten Film gesehen? Wer den neusten? Und waren vielleicht ein paar ganz außergewöhnliche Situationen dabei? Sowas in der Richtung… 🙂
So. Falls niemand mitmacht, ist die ganze Sache natürlich witzlos, deswegen hoffe ich, dass ich auf Interesse stoße!? Falls ja, dann meldet euch bitte in den Kommentaren und ich werde dann Anfang September noch mal auf Euch zukommen!

8 Kommentare

  1. Eingentlich eine Witzige Idee, aber ich weiß nicht ob ich zu der Zeit gerade mitten im Umzugstecke und könnte nur relativ spontan mitmachen. Und es könnte auch erst ab Freitag Abend losgehen. ^^

  2. Salut, Katie.
    Auch wenn ich an dem Samstag auf einem Geburtstag bin, sollte es kein Problem sein Filme zu sehen. Mein Fundus ungesehener DVDs ist reichhaltig und hier im Kommentar läßt sich gut berichten.
    Ab Freitagnachmittag/abend wäre ich mit von der Partie.

    bonté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: