Frau Margarete

Bunte Geschichten aus Berlin und aus dem Leben
Musik

We’re building it up to break it back down

Die Fans werden es schon gesehen haben, einige aufmerksame Internetstöberer auch. Für alle anderen hier für euch der Tipp:

Auf der offiziellen Linkin Park Page kann man momentan die Vorab-Single des neuen Albums hören.

Ich selbst finde den neuen Song ziemlich klasse und ich bin gespannt auf das Album, das im Juni erscheinen soll. Für mich klingt es wieder ganz anders als das was wir auf „A thousand suns“ zu hören bekommen haben, doch ganz die Alten sind Linkin Park zumindest in diesem Song auch nicht. Da ich sowohl die alte als auch die neue Richtung mag und an mir kein Fan verloren gegangen ist mit dem Stilwechsel, bin ich gespannt auf die neue CD.
Und für alle, die Linkin Parks neueste Werke als „Kommerz-Crap“ bezeichnen (ja, hallo, schöne Grüße!) empfehle ich mal LPTV zu gucken und sich näher mit der Band zu beschäftigen. Die Jungs sind echte Musiker und sowieso haben sie durch Minutes to Midnight, erst recht aber durch A Thousand Suns eine Menge Fans verwirrt und sogar verloren, deswegen widerspricht sich das mit meiner Vorstellung von „Kommerz“.
Ich finds spannend zu sehen wie die Jungs arbeiten und ihre Songs entwickeln.

So, nun wünsche ich euch viel Spaß mit der neuen Single.

Wie findet ihr sie und freut ihr euch auch schon auf das neue Linkin Park Album?

3 Kommentare

  1. Ach, dieses Kommerz-Gelabere ist eh nur blaaaaaah (<- intelligente Argumente verlangen schließlich eine eloquente Antwort, right? 😉 Jeder von uns muss von irgendwas leben, wo ist also das Problem, wenn man von etwas leben kann, was man zugleich sehr gerne macht? Deshalb verkauft man sich doch nicht gleich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: